BT bietet IP-Telefonie als gemanagten Service an

(PresseBox) (Hannover, ) BT Global Services, die BT-Sparte für Business Services und Lösungen, hat heute auf der CeBIT den Start einer Reihe innovativer, vollständig verwalteter IP-Telefonie-Dienste in mehreren europäischen Ländern bekannt gegeben. Mit diesen Managed Services können Unternehmen Kosten sparen und alle Vorteile der IP-Telefonie nutzen, ohne sich selber um die Installation und den Betrieb der Technologie kümmern zu müssen. Sprache, Daten und Video werden über ein einziges IP-Netzwerk bis auf den einzelnen Desktop übertragen.

BTs Service-Portfolio bietet zudem einen flexiblen Migrationspfad: Unternehmen können entweder sofort vollständig auf eine IP-Umgebung wechseln oder die Umstellung schrittweise vornehmen. BT kann bei der Bereitstellung von IP-Telefonie-Services bereits auf bedeutende Erfolge in Großbritannien verweisen. So hat BT etwa für den führenden Finanzdienstleister Abbey eine herausragende IP-Telefonie-Lösung implementiert.

Der Start in weiteren europäischen Ländern stellt in der Strategie von BT, Geschäftskunden weltweit ein umfassendes Spektrum an IP-Telefonie-Services mit einer gleichzeitig optimalen Kombination aus Performance, Qualität und Reichweite zu bieten, einen wesentlichen Schritt dar.

Das Service-Angebot basiert auf dem Multi-Protocol Label Switching (MPLS)-Netzwerk von BT und vereint die Erfahrung und Expertise des Unternehmens auf dem Gebiet der Sprach- und Netzwerkdienste mit der leistungsstarken End-to-End-Technologie führender Anbieter wie Cisco. Es beinhaltet zwei innovative Produkte, die beide bei ihrer Einführung in Großbritannien die ersten ihrer Art waren und die miteinander harmonieren:

BT Multimedia VoIP (MM VoIP) bietet fortschrittliche Multimedia-Kommunikation über Cisco-IP-Telefone, darunter Dienste wie Video-to-the-Desktop in Echtzeit, Unified Messaging, Dokumenten-Sharing und "Whiteboarding". Als IP Centrex-Service (Central Office Exchange Service) benötigt der Service keine Telefonanlage (PBX).

BT VoIP Port ermöglicht Unternehmen, die Vorteile von VoIP zu nutzen, ohne für den Start in teueres IP-Equipment investieren zu müssen, denn es arbeitet mit den herkömmlichen TDM (Time Division Multiplexing) TK-Anlagen und -Telefonen. Insofern bietet es einen idealen und kostengünstigen ersten Schritt in Richtung Netzwerkkonvergenz entweder als Teil einer geplanten Migration oder als Testlauf, um einen Eindruck der Vorteile von VoIP zu gewinnen.

Beide Dienste werden inklusive eines 24-Stunden-Supports an sieben Tagen der Woche vollständig von BT betrieben, so dass Unternehmen die IP-Telefonie-Services zu geringeren Kosten nutzen können, ohne von ihrem Kerngeschäft abgelenkt zu werden.

John Blake, Head of Hosted IP Telephony bei BT Global Services, erklärt: "Jetzt, wo IP-Netzwerke in Unternehmen zu einem festen Bestandteil der Infrastruktur werden, versuchen Unternehmen natürlich, ihren Sprachverkehr und andere Applikationen wie Video und Messaging darauf umzustellen. Durch die Einführung vollständig gemanagter Services kann BT Unternehmen jetzt helfen, auf diese neue Technologie problemlos zu migrieren und nimmt ihnen die Belastung hinsichtlich Installation und Management ab. IP-Konvergenz eröffnet neue Formen der geschäftlichen Kommunikation und damit der Prozesse in Unternehmen, die mittels neuer Services radikal verbessert werden können."

Paul Smith, Managing Director (BT Operations) bei Cisco Systems, sagt: "IP-Telefonie ist ein weltweiter, leistungsstarker Trend, der weit mehr bietet als nur Sprachübertragung. IP-Telefonie stellt einen völlig neuen Weg der Zusammenarbeit dar, der fortschrittliche Multimedia-Kommunikation und Echtzeit-Applikationen ermöglicht. Mit ihrem erwiesenen Erfolg in der Bereitstellung führender IP-Telefonie-Services der nächsten Generation in Großbritannien ist BT hervorragend aufgestellt, diese Services in weiteren Ländern Europas anzubieten."

Die Multimedia-VoIP- und VoIP-Port-Dienste von BT werden in Irland und Spanien bereits im Sommer 2004 zur Verfügung stehen. Für andere Länder, darunter Deutschland und die Niederlande, wird das Service-Angebot später im Jahr folgen. Beide Services bieten den Übergang auf ein Public Switched Telephone Network (PSTN) und beinhalten DSL-Zugang. Kunden können auch wählen, ob sie den Call Manager selbst steuern wollen, oder ob BT dies für sie übernehmen soll. Das bietet ihnen höchste Flexibilität bei der Wahl der Dienstleistungen.

Kontakt

BT Global Services
Barthstr. 22
D-80339 München
Boris Kaapke
BT (Germany) GmbH & Co. oHG
PR/Marketing
Social Media