Eutelsat weiter auf Expansionskurs

Aktivitäten in den deutschsprachigen Märkten intensiviert – Focus hierzulande auf Daten- und Kabeldiensten – Drei neue Satelliten bis 2006
(PresseBox) (Hannover, Köln, ) Die Eutelsat S.A. gehört zu den drei größten Satellitenbetreibern der Welt, und ist eines der wenigen gegen den Trend wachsenden Unternehmen der Satellitenbranche. So konnte der Umsatz in den ersten sechs Monaten des neuen Geschäftsjahres 2003/2004 gegenüber dem vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres um 12,9 Prozent auf 390,6 Mio € gesteigert werden. Der Nettoertrag erhöhte sich im gleichen Zeitraum von 97 auf 147,7 Mio €. Der gesicherte Auftragsbestand für die nächsten Jahre liegt derzeit bei 3,7 Mrd. €. Neben dem vor drei Tagen erfolgreich gestarteten Hochleistungssatelliten W3A stehen für die kommenden zwei Jahre noch die Starts von HOT BIRD™ 7A und HOT BIRD™ 8 an. Beide Satelliten werden die Schlüsselposition 13° für den Fernsehmarkt in Europa, Nordafrika und den Mittleren Osten und die derzeitige Flotte von 22 Satelliten weiter verstärken. In den vergangenen 12 Monaten hat sich die Zahl der von Eutelsat verbreiteten TV-Sender von 1.250 auf 1.400 um rund 11 Prozent erhöht. Davon sind bereits über 98 Prozent digital. Dies sagte heute Vorstandsmitglied Volker Steiner vor der Presse auf der CeBIT 2004.

Die deutschsprachigen Märkte Deutschland, Österreich und Schweiz gehören für Eutelsat mit einem Umsatzanteil von rund 10% (etwa 80 Mio. €) zu den wichtigsten in Europa. Daher hat das Unternehmen zu Beginn des Jahres seine Präsenz durch die Gründung der Eutelsat Services und Beteiligungs GmbH in Köln unter Leitung des Vorstandsmitglieds der Eutelsat S.A. Volker Steiner deutlich verstärkt. Zudem soll die digitale Serviceplattform visAvision in den kommenden Monaten als eigenständige Tochtergesellschaft eingebracht werden.

Laut Steiner will Eutelsat sein hiesiges Wachstum im Bereich Daten- und Netzwerkdienste sowie schnelle Internetzugänge via Satellit durch gezielte Partnerschaften mit technischen Dienstleistern und Distributoren fortsetzen. Zur CeBIT wurden mit SKYPLEXdata und erweiterten Einsatzmöglichkeiten von D-Star neue Datendienstleistungsangebote gestartet. Zudem wird Eutelsat mit Triation, einem der größten deutschen Systemhäuser, einen Satelliten-Hub in Deutschland einrichten und eine ganze Palette von IP-Dienstleistungen auf Grundlage der bewährten D-Star-Technologie über Eutelsat-Satelliten anbieten. Angesprochen werden sollen Geschäftskunden in Deutschland, Österreich und in der Schweiz, die an Standorten in anderen westeuropäischen Staaten und den neuen Beitrittsländern Niederlassungen betreiben, die sie anbinden und mit schnellem Internet versorgen wollen. Dies wurde heute am Rande der CeBIT bekannt.

Zweites Standbein für weiteres Wachstum ist der Kabelmarkt in den drei Ländern. Über den Eutelsat Kabel-Kiosk und die digitale Serviceplattform visAvision werden gezielt Kabelnetzbetreiber jeder Größe und Wohnungsbauunternehmen angesprochen, die ihren Kunden und Mietern digitale TV-Programme in deutscher und fremdländischer Sprache anbieten und ihnen einen schnellen Internetzugang ermöglichen wollen. Über visAvision sollen im zweiten Quartal der erste deutschsprachige Spielekanal fürs Kabel und eine MHP-Anwendung gestartet werden. Mit den Partnern Teles und STG Kommunikation wurden alternative Kabellösungen für schnelle Internetanschlüsse in DSL-armen Regionen entwickelt. In diesen Gebieten leben derzeit allein in Deutschland immer noch rund 7 Millionen Haushalte.

Kontakt

Eutelsat Deutschland
Universitätsstrasse 71
D-50931 Köln
Social Media