Low-Cost-Digital- und -Analog-Datenerfassungsmodule von National Instruments

Neuartige Softwaretechnologie NI-DAQmx zu fairem Preis-Leistungs-Verhältnis
DIO- und AO-Module (PresseBox) (München, ) National Instruments (Nasdaq: NATI) brachte kürzlich fünf neue Low-Cost-Digital-I/O- bzw. -Analogausgangsmodule (DIO-/AO-Module) auf den Markt, die eine ideale Lösung für Ein- bzw. Ausgangsoperationen liefern und einen neuen Preisstandard für Produkte aus den Bereichen Datenerfassung sowie Steuerung und Regelung setzen. Diese Karten bieten nicht nur die neuartige Softwaretechnologie NI-DAQmx, sondern auch hohe Leistungsfähigkeit und sind zudem äußerst einfach zu handhaben - und dies zu einem niedrigen Preis (bereits ab € 295). Die Module eignen sich insbesondere für industrielle Automatisierungs-, Steuer-/Regel-, Prüf- und Messaufgaben sowie für OEM-Anwendungen. Zu dieser Reihe von Karten zählen:

· NI PCI-6509: industrielles 96-Kanal-Modul mit 5 V/TTL sowie bidirektionalen Digitalein- und -ausgängen. #
· NI PCI-6514: industrielles I/O-Modul, isoliert, 32 Digitaleingänge (+/-30 VDC), 32 Digitalausgangsquellen (+/-30 VDC, 74 mA pro Kanal)
· NI PCI-6515: industrielles I/O-Modul, isoliert, 32 Digitaleingänge (+/-30 VDC), 32 Digitalausgangssenken (+/-30 VDC, 125 mA pro Kanal)
· NI PCI-6722: Analogspannungs-Ausgangsmodul mit 8 simultan einsetzbaren Kanälen und einer Auflösung von 13 Bit
· NI PCI-6723: Analogspannungs-Ausgangsmodul mit 32 simultan einsetzbaren Kanälen und einer Auflösung von 13 Bit

Diese neuen Karten nutzen die innovative Softwaretechnologie NI-DAQmx, die unter anderem die automatische Code-Generierung für die Erstellung von auf NI LabVIEW, C, Microsoft Visual Basic .NET und C# basierenden Anwendungen ermöglicht. Ferner beinhaltet NI-DAQmx den NI DAQ Assistant, der den Anwender schnell zur genauen Ein-/Ausgabe von Daten führt - und das gänzlich ohne Programmierung. Auch Multithreading- sowie andere fortgeschrittene Fähigkeiten wie einfaches Timing, Triggern und Synchronisieren sind im Funktionsumfang von NI-DAQmx enthalten. Die Multithreading-Technologie sorgt für einen auf das bis zu 1000fache gesteigerten Durchsatz von Ein-/Ausgabedaten, was insbesondere für simultane Operationen sowie Systeme mit hohen Kanalanzahlen dienlich ist.

Die preisgünstigen DIO-Module NI PCI-6509, NI PCI-6514 und NI PCI-6515 bieten eine Reihe speziell für den industriellen Bereich konzipierter, die Zuverlässigkeit der Applikation steigernder Funktionen und Eigenschaften wie etwa Digital-I/O-Watchdogs, optische Isolierung, programmierbare Einschaltzustände und Eingangsfilter sowie die Erkennung von Zustandsänderungen (Change Detection). Diese Eigenschaften sind besonders für industrielle Steuer- und Regel- sowie Mess- und Prüfanwendungen erforderlich. Mithilfe der programmierbaren Einschaltzustände eines jeden DIO-Moduls ist der Ingenieur in der Lage, den beim Einschalten gewünschten Zustand der Digitalkanäle des Moduls so zu konfigurieren, dass ein sicherer Betrieb auch dann gewährleistet ist, wenn in ihrer Wirkung potenziell gefährliche Stellglieder wie z. B. Pumpen, Ventile, Motoren oder Relais gesteuert werden sollen. Programmierbare Eingangsfilter dienen zur Entrauschung von Eingangssignalen, Entfernung von Störimpulsen und Signalspitzen sowie zur Entprellung bei Digitalschaltern und -relais. Zum Schutz vor einer Vielzahl von Fehlerbedingungen wie etwa dem Absturz des Rechners oder der Anwendung stehen Digital-I/O-Watchdogs zur Verfügung.

Die neuen Analogausgangsmodule NI PCI-6722 und NI PCI-6723 bieten neben einer hohen Kanaldichte und niedrigen Kosten pro Kanal umfangreiche Funktionen für Analogausgangsoperationen, die besonders für Steuer-/Regel- und Prüfsysteme nützlich sind. Die Kosten pro Kanal für die PCI-6723 z. B. betragen lediglich € 35 - dies entspricht einer Kostensenkung um 70 % im Vergleich zu Modulen mit ähnlicher Funktionalität wie z. B. Signalerzeugung. Die Module gestatten die Erzeugung von statischen Signalen und Signalverläufen mit einer Auflösung von 13 Bit und sind in der Lage, Updates auf mehreren Kanälen gleichzeitig durchzuführen, was häufig bei Steuer-/Regel- und Simulationsanwendungen erforderlich ist. Um der von vielen Applikationen geforderten Flexibilität gerecht zu werden, verfügen die Module über PFI-Leitungen (Programmable Function Input Lines), deren Funktionalität programmiert werden kann, wodurch sich z. B. externe Takt- und Triggersignale einlesen lassen. Zudem sind sie mit einem RTSI-Bus ausgestattet, der für die Synchronisation mit weiteren PCI-Karten wie Analogeingangsmodulen, Geräten zur industriellen Bildverarbeitung, Motorensteuerungseinheiten sowie CAN-Karten sorgt.


Mit diesen kostengünstigen Modulen setzt NI einen neuen Standard für das Preis-Leistungs-Verhältnis von Datenerfassungsgeräten. Als einer der Marktführer auf dem Gebiet der Datenerfassung für die Mess-, Steuer- und Regeltechnik hat National Instruments es sich zum Ziel gesetzt, modernste Technologien zu entwickeln und komplette Datenerfassungslösungen auf niedrigem Preisniveau anzubieten, die sich durch überlegende Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Produktivität bei der Anwendungsentwicklung sowie herausragenden Support auszeichnen.

Kontakt

National Instruments Germany GmbH
Ganghoferstraße 70b
D-80339 München
Rahman Jamal
Technical & Marketing Director
Silke Loos
Communications & Media Relations
Ansprechpartner für Redakteure

Bilder

Social Media