Winzige GMR-Dünnfilm-Schreib-/Leseköpfe mit hoher Speicherdichte ermöglichen Festplatteneinsatz in Mobiltelefonen der nächsten Generation

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Speziell für 3,5-, 2,5-, 1,8- und 1,0-Zoll- oder kleinere Festplattenlaufwerke, die in PCs, PDAs, Autonavigationssystemen, portablen Audiogeräten, im Home-Entertainment-Bereich oder Mobiletelefonen der nächsten Generation zum Einsatz kommen, bietet die ALPS Electric Europa GmbH die Giant-Magneto-Resistive (GMR) Dünnfilm-Schreib-/Leseköpfe der HRGHL-Serie an. Die winzigen Schreib-/Leseköpfe erzielen eine Speicherdichte von 120 GBit/Zoll2 (*) je Plattenoberfläche und zeichnen sich durch eine „Flughöhe“ von nur 11 nm, eine maximale Schreibinduktion von 50 nH und einen maximalen Lesewiderstand von 50 Ω aus.

Die hohe Speicherdichte wurde durch den Wechsel von längsgerichteten Köpfen zu rechtwinkelig angeordneten Köpfen und die Current-In-Plane-(CIP)GMR-Lesetechnologie, bei der der Stromfluss horizontal zur Filmoberfläche verläuft, realisiert. Zusammen mit diesem Verfahren setzte ALPS seine proprietäre Prozesstechnologie ein, um die Filmdicke und die Materialbeschaffenheit des GMR-Basismaterials zu optimieren und Verbesserungen bei den Leseausgangssignalen zu erzielen.

Weitere technische Spezifikationen der HRGHL-Serie sind ein LF-Output von 12 mV/µm nominal, eine PW50 (Pulsweite bei 50%) von maximal 4,0 µZoll und eine Überschreib-Charakteristik von –30dB max., Hinzu kommen eine Ausgangs-Asymmetrie von (0±15)% sowie eine Ausgangs-Stabilität von bis zu 3,0 Prozent.

Muster der Köpfe werden Ende des Jahres ausgeliefert, die Massenproduktion beginnt Anfang 2005. Die HRGHL-Serie wird auf der ALPS Show 2004 gezeigt, die vom 26. bis 28. Mai im Hiten-Room des New Takanawa Prince Hotel in Minato-ku in Tokyo stattfindet.

Weitere Neuheiten auf der ALPS Show 2004

Da Festplatten immer kleiner werden, nimmt auch die verfügbare physikalische Speicherfläche immer weiter ab. Deshalb müssen auch zukünftig Schreib-/Leseköpfe entwickelt werden, die mehr Daten auf einer kleineren Fläche unterbringen. Um dies zu realisieren hat ALPS den „Femptoslider“ entwickelt. Dies ist ein winzig kleiner Flügel, der es dem Schreib-/Lesekopf ermöglicht über dem Festplattenmedium zu fliegen. Der Femptoslider ist um 70 Prozent kleiner als bestehende „Slider“ und verwendet eine spezielle Luftpolsterung (Air-Bearing-Surface-Technologie), die den Abstand zwischen Slider und Medium präzise im Nanometerbereich hält. Erste Produkte mit Femptoslider werden auf der ALPS Show ausgestellt.

Um noch weitere Erhöhungen der in der Speicherdichte zu ermöglichen, entwickelt ALPS ein „Current Perpendicular to the Plane“-(CPP)GMR-Lesesystem, bei dem der Stromfluss senkrecht zum Lesekopf und zur Filmoberfläche verläuft. ALPS wird diese Technologie in Form von 150-GBit/Zoll2-GMR-Dünnfilm-Schreib-/Leseköpfen und auf der ALPS Show 2004 zeigen.

*) Gigabit/Zoll2 ist ein Maßstab für die Kapazität einer Datenträgeroberfläche. Bei 120 GBit/Zoll2 erreicht eine 3,5-Zoll-Disk eine Gesamtkapazität von 160 GBit.

Kontakt

ALPS ELECTRIC EUROPE GmbH
Schiessstrasse 43
D-40549 Düsseldorf
Social Media