CeBIT 2004: ATOSS AG präsentiert neue Generation von GPM-Software

AENEIS 5: Komplexität leicht gemacht
(PresseBox) (München, ) Auf der CeBIT 2004 präsentiert ATOSS eine völlig neue Generation von Software für Business Process Management. AENEIS 5 basiert auf modernster J2EE-Architektur und entspricht dem inter-nationalen Notations-Standard BPMN (Business Pro-cess Modeling Notation). Eine aufgabenorientierte intuitive Benutzeroberfläche ermöglicht die freie und realitätsnahe Darstellung komplexer Geschäftsmodelle. Das Modellierungs-Tool passt sich an unternehmensspezifische Strukturen und Nomenklaturen an und bildet eine flexible und leistungsstarke Basis für professionelles Geschäftsprozessmanagement.

Mit AENEIS 5 gelingt ATOSS ein Quantensprung in der Entwicklung von Software für Geschäftsprozessmanagement. Ziel des aufwändigen Projektes war es, ein leicht zu bedienendes und leistungsfähiges Instrument zu entwickeln, das allen relevanten Standards entspricht und somit völlige Unabhängigkeit und Investitionssicherheit garantiert.

Stark durch Standards Die Software basiert auf Java J2EE-Architektur und unter-stützt alle gängigen Plattformen - Windows, Java und künftig auch Mac OS. Besonders leistungsfähig wird AENEIS 5 durch die Anbindung an SQL-Datenbanken und den Grafikstandard SVG (Skalierbare Vektorgrafik). Abbildungen in AENEIS 5 sind ohne Qualitätsverlust beliebig skalier- und exportierbar. Außerdem lassen sich alle Berichte per Mausklick als PDF- oder HTML-Datei generieren.

Freie Modellierung Die Modellierung mit AENEIS 5 orientiert sich am neuen in-ternationalen Notations-Standard BPMN (Business Process Modeling Notation). Die umfangreichen Modellierelemente erlauben die realitätsnahe Abbildung und Gestaltung der Un-ternehmensprozesse. Vorhandene Prozessstrukturen und Nomenklaturen lassen sich 1:1 in der Software abbilden. Per Drag & Drop können Elemente des Prozessablaufs wie Ereignisse, Aktivitäten, Auslöser, Entscheidungen oder Datenobjekte eingefügt, verschoben oder gelöscht werden. Über Undo- und Redo-Funktionen kann der User seine Arbeitsschritte jederzeit rückgängig machen oder wiederherstellen.

Komfortable Menüführung AENEIS 5 verfolgt das Prinzip der flachen Oberfläche und unterscheidet sich damit deutlich von herkömmlichen Benut-zeroberflächen. Alle Bestandteile, ob Funktionen oder Dia-gramme, lassen sich ein- und ausblenden und können ihre Position verändern. Die gewünschten Informationen sind gleichzeitig auf der Oberfläche sichtbar; das parallele Öffnen zahlreicher Dialogfenster entfällt somit. Außerdem ermöglicht die flexible Oberflächengestaltung den Usern - ob Modellierer oder Systemadministrator - die Benutzerschnittstelle entsprechend ihren Anforderungen zu definieren. Der gewählte Anzeigemodus wird gespeichert, so dass die relevanten Dialoge beim nächsten Aufruf von AENEIS automatisch zur Verfügung stehen.

Einstieg leicht gemacht AENEIS 5 ist als Single-User- oder Mehrplatz-Lizenz erhält-lich. Zur CeBIT 2004 bietet ATOSS ein Einsteigerpaket an, das neben den Lizenzen auch die entsprechende Schulung enthält. So können Unternehmen bereits nach kurzer Zeit von der neuen Software -Generation profitieren

"Mit AENEIS 5 setzen wir einen Meilenstein in der Entwicklung von Software für Geschäftsprozessmanagement. Es ist uns gelungen, alle technologischen Fortschritte und Stan-dards in einer Best-of-Breed-Lösung zu vereinen. Mit Hilfe von AENEIS 5 lassen sich komplexe Prozesse so leicht und transparent darstellen, dass sie für alle Beteiligten im Unternehmen verständlich sind. Das ist eine Grundvoraussetzung für gelebtes Geschäftsprozessmanagement," so Guido Langer, Chefentwickler bei ATOSS.

Kontakt

ATOSS Software AG
Am Moosfeld 3
D-81829 München
Elke Jäger
ATOSS AG
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media