Red Hat wird als erstes Linux mit IBM POWER Systemen ausgeliefert

Neue Vereinbarung beschleunigt den Einsatz des Standard-basierten Red Hat Enterprise Linux auf IBM-Systemen
(PresseBox) (Stuttgart, ) Red Hat hat ihre Kooperation mit IBM ausgeweitet. Gemäß einer neuen Vereinbarung liefert IBM Red Hat Enterprise Linux 3 zusammen mit IBM eServer POWER-Hardware und entsprechendem Support aus. Red Hat ist der erste bedeutende Linux-Distributor, der eine Vereinbarung mit IBM zur Auslieferung von Linux mit IBM POWER eServern abschließen konnte.

Red Hat Enterprise Linux stattet die hoch skalierbare und zuverlässige POWER-Plattform mit zusätzlicher Flexibilität aus. Aufgrund der Vereinbarung kann IBM ihren Kunden die Wahl bieten, Red Hat Enterprise Linux vom Ein- oder Zweiwege-Einstiegssystem POWER4+ bis zum High-end 32-Wege POWER4+ System ebenso einzusetzen wie auf IBM eServer BladeCenter. Kunden profitieren so von einer einfachen, modularen Skalierbarkeit ihrer Rechner. Zudem können Red Hat-Kunden eine einzige Code-Basis auf ihrer gesamten IBM-Hardware einsetzen.

Red Hat und IBM haben bereits im November 2001 eine strategische Vereinbarung getroffen, um Kunden mit Linux-Lösungen für den Unternehmenseinsatz zu versorgen. Seitdem kooperieren die beiden Unternehmen, um Linux-Kunden weltweit umfangreichen Support anzubieten.

"Diese neue, erweiterte Vereinbarung mit Red Hat versetzt uns in die Lage, unseren Kunden die Möglichkeit zu bieten, Red Hat Enterprise Linux zusammen mit ihren POWER-Systemen geliefert zu bekommen, erläutert Brian Connors, Vice President Linux on POWER bei IBM. IBM ist der führende Anbieter von 64-Bit-Computing und IBMs künftige POWER-Angebote werden den vollen Umfang der Vorteile nutzen, den Linux auf POWER-Systemen bietet und den keine andere Rechner-Plattform für den Unternehmenseinsatz bieten kann. Mit seinen technologischen Verbesserungen in der Breite und Tiefe hat der POWER-Mikroprozessor die Maßstäbe für 64-Bit-Computing gesetzt."

"Diese Vereinbarung legt Zeugnis von Red Hats und IBMs Entschlossenheit ab, unsere weltweite Partnerschaft weiter zu festigen und auszubauen", erklärt Mike Evans, Vice President of Partner Development bei Red Hat. "Wir sehen wie der Markt für 64-Bit-Computing Fahrt aufnimmt und sind begeistert mit IBM auf der POWER-Plattform zusammen zu arbeiten. Kunden werden weiterhin von der Auswahl hochwertiger integrierter Lösungen von IBM und Red Hat profitieren."

IBMs POWER-Mikroprozessor-Architektur ist eine führende Lösung für 64-Bit-Applikationen, die Kunden offene, innovative Technologien für den Einsatz auf AIX 5L, OS/400 oder Linux-Betriebssystemen bietet, welche die wachsende Nachfrage nach 64-Bit-Applikationen ergänzen. Die POWER-Mikroprozessor-Technologie bildet den Kern der leistungsfähigen, branchenweit führenden eServer von IBM. Sie wird zudem in Spielekonsolen von Nintendo, Apple-Rechnern und einigen der weltweit leistungsstärksten Supercomputer und Speichersysteme eingesetzt.

Kontakt

Red Hat GmbH
Werner-von-Siemens-Ring 14
D-85630 Grasbrunn
Marcus Birke
Pressekontakt
Social Media