Zwei neue Lesegeräte von Kobil - Erweiterte Palette an Smart Card Terminals

(PresseBox) (Worms, ) Um zwei neue Lesegeräte erweitert der Wormser Anbieter von IT-Security-Lösungen Kobil Systems sein Portfolio an Smart Card Terminals. Auf der CeBIT zeigte der Hersteller Prototypen dieser Geräte. Der KAAN Base entspricht der Sicherheitsklasse 1, der KAAN Advanced ist ein Smart Card Terminal der Sicherheitsklasse 2 und ermöglicht somit die sichere PIN-Eingabe über die Tastatur des Lesegeräts. Beide Smart Card Terminals werden ab Ende April über die Partner von Kobil erhältlich sein.

Beide Smart Card Terminals haben kartenschonende, absenkende Kontakte. Sie verfügen über eine CCID (Chip/Smart Card Interface Device) -konforme USB-Schnittstelle und entsprechen dem EMV (Europay, Mastercard, Visa) 4.0-Standard. Die Geräte haben eine hohe Übertragungsgeschwindigkeit zur Smart Card, sind Firmware-Update-fähig, unterstützen die Betriebssysteme Windows und Linux und sind für USB- und serielle Anschlüsse konzipiert. Durch die Plug&Play-Funktion lassen sich die Smart Card Terminals von Kobil sehr leicht installieren. Beide Geräte sind nach dem Microsoft-Standard WHQL (Windows Hardware Quality Labs) zertifiziert, der KAAN Advanced wird außerdem die EAL3+-Zertifizierung nach dem internationalen Sicherheitsstandard Common Criteria erhalten.
Die Kobil Smart Card Terminals eignen sich für eine Reihe
von Anwendungen in den Bereichen Online-Banking, E-Payment,
E-Business und E-Government. Da die Smart Card PIN-geschützt
ist, sind sämtliche darauf basierenden Anwendungen durch die
sogenannte starke Authentifikation (Besitz der Smart Card
und Wissen der PIN) geschützt. Ermöglicht wird dadurch zum
Beispiel die Absicherung von Remote Access,
Terminalserver-Umgebungen, Web-Applikationen, SAP R/3 und
LAN. Des Weiteren sind auch Verschlüsselung von Dateien und
E-Mails sowie digitale Signatur-Anwendungen möglich.

Kontakt

Kobil Systems GmbH
Pfortenring 11
D-67547 Worms
Social Media