Transmeta und NEC Electronics vereinbaren strategische Allianz

NEC Electronics lizenziert LongRun2-Technologien von Transmeta und gibt Investition in Transmeta bekannt
(PresseBox) (Santa Clara, Kalifornien, ) Transmeta und NEC Electronics Corporation haben heute die Übereinkunft für eine strategische Allianz bekannt gegeben. Im Rahmen dieser Vereinbarung hat NEC Electronics die LongRun2-Technologien von Transmeta für den Einsatz in ihren Halbleiterprodukten der 90-, 65- und 45-Nanometer-Generation lizenziert. Sie werden dort das Management für energiesparenden Betrieb und Verlustleistung der Transistoren realisieren. Transmeta und NEC Electronics gaben auch bekannt, dass NEC Electronics zum Zeichen einer längerfristigen Beziehung eine Kapitalbeteiligung in Transmeta getätigt hat. Es handelt sich um einen kleinen Prozentsatz der Stammaktien, die Transmeta selbst als Aktienpaket im Wert von 25 Millionen Aktien (Stichtag 18. Dezember 2003) hält.

Die LongRun2-Technologien adressieren die wachsenden Probleme in der Halbleiterindustrie in Bezug auf eine übermäßige Chip-Erwärmung und den Leckstrom bei Transistoren. Die LongRun2-Technologien sind eine Sammlung innovativer Techniken, die den Betrieb von Halbleiter-Komponenten durch Verringerung der Chip-Gesamtleistung, der Standby-Leistung, der Burn-in-Leistung sowie durch eine potentielle Verbesserung der Chip-Performance und geringere Herstellungskosten optimieren sollen. Die LongRun2-Technologien basieren auf der ersten Generation der LongRun Power Management-Technologie von Transmeta. Diese bot industrieweit erstmals die Möglichkeit, Megahertz-Taktung und Spannung zur Senkung des Energieverbrauchs dynamisch anzupassen, und zwar hundertmal pro Sekunde. LongRun2 erweitert diesen Ansatz um die dynamische Anpassung der Verlustleistung und Schwellenspannung von Transistoren. Diese dynamische Kontrolle ist eine wesentliche Bedingung, wenn es um die Regulierung der Verlustleistung aufgrund von Änderungen der Runtime-Zustände wie Spannung und Temperatur geht, die in der Phase der Chip-Produktion nicht vorhersagbar sind. LongRun2-Technologien wurden erstmals im Oktober in einem Transmeta Efficeon-Prozessor demonstriert.

Die Verlustleistung bei Transistoren wird mit der kontinuierlichen Verkleinerung der Dimensionen zum wachsenden Problem in der Halbleitertechnologie. Industrieexperten sehen in der Verlustleistung der Transistoren eine der wesentlichen Herausforderungen für das Moore´sche Gesetz der Technologie-Skalierung. Von der gegenwärtigen Verdichtung auf 90nm- und 65nm-Transistoren wird eine stufenweise Ausweitung des Leckstrom-Problems erwartet. Ohne Kontrolle könnte die Verlustleistung sogar die Gesamtleistung des Chips dominieren und damit den Energiespar- oder Standby-Betrieb unmöglich machen.

"NEC Electronics hat Forschung und Entwicklung von energiesparenden Technologien wie Parallel-Verarbeitung, Einsatz von Multi-Gate-Oxide-Schichten sowie Multi-Threshold-Spannungen gefördert und damit auf den Bedarf an Leistungseffizienz-Management im Markt gezielt", betont Hirokazu Hashimoto, Executive Vice President bei NEC Electronics. "Durch Lizenzierung der LongRun2-Technologien von Transmeta werden wir unsere vorhandenen Energiespar-Technologien ergänzen und damit Industrien wie Wireless-Handsets, Breitband-Networking und digitale Konsumelektronik, für die energiesparender Betrieb entscheidend wichtig sind, versorgen."

"Diese Allianz ist eine bedeutende Bestätigung für Transmetas wegbereitende Innovationsarbeit bei Leistungseinsparungen in Halbleiter-Chips", erklärt Dr. Matthew R. Perry, President und CEO von Transmeta. "In Verbindung mit der jetzt erfolgten Beteilung von NEC Electronics an Transmeta erwarten wir, dass diese strategische Geschäftsbeziehung für beide Unternehmen in den kommenden Jahren Vorteile bringen wird."

Beide Unternehmen veranstalten heute in Tokio eine gemeinsame Pressekonferenz zur offiziellen Unterzeichnung der Vereinbarung. Weitere Einzelheiten der Übereinkunft wurden nicht bekannt gegeben.


NEC Electronics Corporation

NEC Electronics Corporation (TSE: 6723) ist auf Halbleiterprodukte spezialisiert. Ihr Spektrum umfasst fortschrittliche technologische Lösungen für High-end-Computing und Breitband-Networking, Systemlösungen für mobile Handsets, PC-Peripherie, Automobil- und Konsum-Elektronik sowie Plattform-Lösungen für ein weites Spektrum an kundenspezifischen Applikationen. NEC Electronics Corporations arbeitet weltweit mit 24 Tochterunternehmen, darunter NEC Electronics America, Inc. (www.necelam.com) und NEC Electronics (Europe) GmbH (www.ee.nec.de). Die Tochterunternehmen NEC Electronics America und NEC Electronics Europe vermarkten, verkaufen und unterstützen die Produkte der NEC Electronics in ihrer jeweiligen Region und betreiben außerdem eigene Produktionsanlagen in Roseville, Kalifornien, beziehungsweise Ballivor, Irland. Darüber hinaus fungieren NEC Electronics Amerika für Nordamerika und NEC Electronics Europe für Europa als Vertriebs- und Marketingkanäle der NEC AM-LCD- und PDP-Module.

Kontakt

Transmeta Corporation
3990 Freedom Circle
USA-CA 505 Santa Clara
Social Media