Aus zwei mach eins - Weblication CMS verbindet Content- mit Dokumenten-Management

Scholl Communications ermöglicht durch Verknüpfung von CMS- und DMS-Funktionalitäten das effiziente Verwalten digitaler Daten aller Art
(PresseBox) (Kehl, ) Innerhalb der zahlreichen neuen Funktionalitäten von Release 4.5 seines Content Management Systems (CMS) Weblication CMS hat Scholl Communications AG, Spezialist für webbasierte Software mit Sitz in Kehl, auch das Leistungsspektrum des Moduls Dokumentenmanagement erweitert. Ließen sich bisher bereits alle gängigen Webformate mithilfe der Software verwalten, gilt dies jetzt ebenso für klassische Office-Dokumente oder Bild- und Mediendaten. So ist es nun den vornehmlich mittelständischen Anwenderunternehmen auch möglich, im Rahmen der Implementierung von Weblication CMS neben der Pflege ihres Intra- oder Internet zugleich alle Dokumenten-Typen, etwa PDF, Word, Excel, PowerPoint und bestehende Verzeichnisse, zu managen. Die kostspielige Anschaffung und Anbindung eines eigenständigen Dokumenten-Management-Systems (DMS) hingegen entfällt, da die Scholl-Lösung den gesamten Lebenszyklus vom Freigabeprozess über die Verwaltung beliebig vieler Versionen bis hin zur Archivierung abbildet; zudem lassen sich die Dokumente mit eigenen Ansichts- und Pflegerechten versehen. Im Ergebnis vereinfacht und beschleunigt dies das gemeinsame Arbeiten an Dokumenten und steigert die Inhaltsqualität.

"Die Erweiterung unserer Produktreihe Weblication CMS um die gewinnbringenden Funktionalitäten eines Dokumentenmanagements ist von unseren mittelständischen Kunden sehr gut aufgenommen worden - der doppelte Nutzen aus bedienerfreundlicher Webpflege und bezahlbarem Dokumentenmanagement überzeugt auf der ganzen Linie", so Youri Mesmoudi, COO und Vorstandsmitglied von Scholl Communications.


Lückenlose und effiziente Verwaltung

Wie schon im Rahmen der CMS-Funktionalität die Benutzerfreundlichkeit einen wichtigen Pluspunkt von Weblication CMS darstellt, so ist auch das Dokumentenmanagement sehr einfach zu bewerkstelligen. Nach der Installation im Intranet lassen sich mit ein paar Handgriffen beliebige vorhandene Verzeichnisse ‚einchecken’ und die darin liegenden Dateien über das System managen. Dokumente können dann zur schnellen Suche verschlagwortet, verschiedene Versionen eines Dokuments verfolgt und angezeigt sowie die weitere Bearbeitung durch das Ansteuern originaler Softwarepakete wie Word und Excel automatisch gestartet werden. Soll ein Dokument aus der Verwaltung wieder verschwinden, genügt ein einfaches ‚Auschecken’ per Mausklick. Damit eignet sich das CMS als Managementinstrument für fast alle digital vorliegenden Dokumente im Unternehmen, mit dem zentral nach innen verwaltet und nach außen komfortabel veröffentlicht werden kann.


Hintergrundinformationen zur Scholl Communications AG

Scholl Communications AG, Kehl, wurde 1988 gegründet und ist auf webbasierte Software spezialisiert. Mit seiner international eingesetzten Content-Management-Software Weblication CMS und seiner eGovernment-Lösung Weblication CityWeb gehört das Softwarehaus zu den vier zukunftssichersten Herstellern (Quelle: iBusiness Executive Summary, Oktober 2001) und mit vielen tausend Serverinstallationen zu den erfolgreichsten Unternehmen in diesem Markt. Den Vertrieb der Produkte und Leistungen managt Scholl Communications über das mehr als 650 Vertriebspartner starke Verkaufsnetz in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zu den Kunden zählen unter anderem DHL (vormals Danzas), Koelnmesse, GEW Rheinenergie, LEW Lechwerke, GlaxoSmithKline Consumer Healthcare, Hoffmann-La Roche, Deutsche Homöopathie-Union, Dr. Willmar Schwabe, Baur Versand, Junghans Uhren, InvestitionsBank des Landes Brandenburg (ILB), Klöckner-Pentaplast. Scholl Communications firmiert seit 2000 als Aktiengesellschaft; die Aktien befinden sich im Besitz des Managements. Weitere Informationen sind unter http://www.scholl.de erhältlich.

Kontakt

Scholl Communications AG
Elsässer Straße 74
D-77694 Kehl
Youri Mesmoudi
Geschäftsleitung
Social Media