Fristverlängerung: Teilnahme am Deutschen Multimedia Award noch bis zum 20. April möglich

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Der wichtigste deutsche Online-Award setzt zum Schlussspurt an. Um weiteren Teilnehmern noch eine Chance zu geben, haben sich die Veranstalter des Deutschen Multimedia Awards (DMMA) darauf geeinigt, die Einreichfrist bis zum 20. April zu verlängern. Bis dahin können Auftraggeber (Unternehmen und Institutionen), Agenturen und Freelancer weitere Beiträge ins Rennen um die begehrten Trophaeen schicken. Die Jurierung der Beiträge wird im Mai, die Preisverleihung am 29. Juni 2004 im Anschluss an den Deutschen Multimedia Kongress - Forum Digitale Wirtschaft stattfinden.

Im vergangenen Jahr hat die Jury aus insgesamt 347 Wettbewerbsbeiträgen acht Preisträger ermittelt. Der DMMA ist die Pflichtveranstaltung unter den Online-Awards im deutschsprachigen Raum. Verschiedene Umfragen und Expertenmeinungen haben die Marketingwirkung immer wieder unter Beweis gestellt. Die aktuelle Ausschreibung beinhaltet zahlreiche Neuerungen und Zusatzleistungen für die Teilnehmer. Neben der Möglichkeit, eingereichte Websites auf Barrierefreiheit prüfen zu lassen, erhalten alle Teilnehmer erstmals ein Bewertungsfeedback zu ihren Beiträgen. Gleichzeitig ist der DMMA die nationale Vorausscheidung für den World Summit Award, der beim nächsten UN-Informationsgipfel in Zunis verliehen wird. Der DMMA unterstreicht damit seinen Anspruch als wichtigste Standortbestimmung im Bereich der interaktiven Anwendungen und Medien.

Online- und Offline-Anwendungen (Websites und CD-ROMs, DVD-ROMs) können in den folgenden inhaltlichen Kategorien eingereicht werden:

Werbung/PR für
- Websites
- Produkte/Dienstleistungen
- Unternehmen/Institutionen
- Gesellschaftliche Anliegen

Information
- Intranet/Mitarbeiterkommunikation
- Infodienste/Online-Publikationen
- Wissenschaft/Research
- Bildung/Wissen

Unterhaltung
- Entertainment
- Spiele/Gewinnspiele

Verkauf/E-Commerce
- Business-to-Business (B2B)
- Business-to-Customer (B2C)
- Elektronische Marktplätze

Interaktive Services
- Kundenberatung/-betreuung
- E-Government
- E-Learning

Außerdem können Einreichungen erfolgen in den auf innovative technologische Plattformen abzielende Kategorien:

- Mobile Anwendungen
- Kiosksysteme / Interaktive Rauminstallationen
- E-Mail
- Interaktives TV (I-TV)

Erstmals wurden in diesem Jahr auch ein Sonderpreis zum Thema Barrierefreiheit sowie ein Nachwuchspreis ausgelobt.

Teilnahmebedingungen, Bewertungskriterien und alle anderen wichtigen Informationen rund um den Deutschen Multimedia Award können unter http://www.deutscher-multimedia-award.de eingesehen werden.

Kontakt

Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
Berliner Allee 57
D-40212 Düsseldorf
Christoph Salzig
Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
Pressesprecher
Social Media