Foundry Networks präsentiert kompakte und leistungsfähige Workgroup-, Server- und Cluster Computing-Edge Switches

FastIron Edge Switches 'X-Series' bieten Performance und Intelligenz zu einem für 10-Gigabit Ethernet-Lösungen unerreicht günstigen Preis
(PresseBox) (San Jose, Kalifornien / Unterschleißheim, ) Foundry Networks®, Inc. (Nasdaq: FDRY), ein führender Anbieter von End-to-End Switching-, Routing- und Layer 4-7 Web-Traffic-Management-Lösungen für Firmen und Service Provider, ergänzt seine Familie der FastIron® Edge Layer 2/3 Ethernet Switches (FES) durch neue Switch-Modelle für 10-Gigabit Ethernet (10-GbE).

Die Switches der FES X-Series dehnen die Leistungsfähigkeit der 10-GbE-Technik bis an den Rand des Netzwerks aus. Gleichzeitig senken sie Kosten und Installationsaufwand erheblich, so dass alle Voraussetzungen für eine breite Akzeptanz von 10-Gigabit Ethernet in Enterprise- und Service Provider-Netzwerken geschaffen werden. Mit der FES X-Series erweitert Foundry seine 10-GbE Produktpalette, die aus den modularen 10-GbE Switches BigIron®, FastIron und NetIron® besteht. Zugleich baut das Unternehmen seine führende Position im 10-GbE-Markt weiter aus.

Analog zur FES-Switchfamilie bietet die neue FES X-Series von Foundry optimierte Layer 2/Base Layer 3 Switching-Funktionen, komplettes Layer 3 Routing und sFlow Traffic Monitoring. Gleichzeitig wartet sie mit einem kompakten Format und Unterstützung für Hot-Swap-fähige, redundante Stromversorgungen auf. Die Switches der FES X-Series können auf bis zu zwei 10-GbE Ports zum Preis von je 3.250,- US-Dollar ausgebaut werden und bieten damit das weltweit beste Preis-Leistungsverhältnis für 1-Gigabit und 10-Gigabit Ethernet-Netzwerke. Sie sind in den beiden Basis-Konfigurationen FES X424 und FES X448 verfügbar.

Die wichtigsten Hardware-Features:
* 24 oder 48 RJ-45 Kupfer-Ports (1000Base-T) für 10/100/1000 MBit/s
* Vier 1-GbE Glasfaser-Ports (1000Base-X) mit SFP-Transceivern (Small Form-Factor)
* Von vorn zugängliche Daten-Ports und Statusanzeigen
* Hot-Swap-fähige Load-Sharing-AC-Netzteile
*
* Hardware-Optionen:
* 1- oder 2-Port 10GBase-X Module mit Unterstützung für hot-plug-fähige XFP-Transceiver (Small Form Factor)
* 1 GbE Glasfaser-Transceiver (SX, LX, CWDM und LHA)
* 10-GbE XFP Glasfaser-Transceiver (SR und LR)
*
* Erprobte IronWare(tm) Layer 2/3 Switching-Intelligenz
* Die FastIron Edge Switches X424 und X448 bieten eine optimierte Ausstattung an Layer 2 und Layer 3-Services. Grundlage ist die bewährte IronWare Netzwerksoftware von Foundry. Die FES X-Series beinhaltet umfangreiche, Standard-konforme Layer 2 Switching sowie elementare Layer 3 Routing Features. Diese reichen von GVRP über Subnet, VLAN Groups und Per-VLAN Spanning Tree bis zu Single-Instance Spanning Tree. Außerdem können die FES X-Series Switches auf volles Layer 3 Routing ausgebaut werden. Damit sind sie die vielseitigsten Edge Switches auf dem Markt.
*
* IronShield(tm) Security - Komplettschutz für das Netzwerk
* Mit den IronShield Sicherheits-Features, die das Netzwerk gegen unerwünschte Angriffsversuche und Sicherheitsrisiken schützen, garantieren die FastIron Edge Switches X424 und X448 einen 'kugelsicheren' Schutz gegen Sicherheitsrisiken. Hierzu gehören z.B. umfangreicher Layer 2/3 ACL Support, MAC Address Locking, MAC Filtering, AAA, Radius, TACACS/TACACSWITCH und Port-basierte Authentifizierung für 802.1x.
*
* Die X-Series Switches stellen eine sichere Lösung für geswitchte Gigabit Ethernet-Applikationen dar, denn die IronShield Sicherheits-Features bieten zusätzlichen Schutz gegen Denial of Service-Attacken (DoS). Sichere Switch-Operationen und Netzwerkmanagement sind durch Unterstützung für einen authentifizierten Operator-Zugriff (SNMPv3 und SSH) gewährleistet.
*
*
* Edge-Applikationen benötigen immer häufiger Gigabit-Performance
* Die neuen X-Series Switches von Foundry übernehmen mit Wire-Speed die Gigabit Ethernet (GbE) Bündelung und die 10-GbE Uplink-Anbindung. Vier kombinierte, SFP/Kupfer-taugliche Gigabit Ethernet Uplink-Ports und Erweiterungs-Steckplätze für bis zu zwei 10-GbE Uplink-Ports machen die X-Series zu einer leistungsstarken, flexiblen und kosteneffektiven Lösung, die Wire-Speed GbE- und 10-GbE-Performance für ein gesamtes Unternehmen zur Verfügung stellt. Um mehr Uplink-Bandbreite zu realisieren lassen sich die 1-GbE- und 10-GbE-Uplinks bündeln. Außerdem unterstützen die FES X-Series Switches Jumbo-Frames mit mehr als 9.200 Bytes, die zur Steigerung des Applikations-Durchsatzes in Cluster-, Storage- und Hochleistungscomputer-Umgebungen dienen.
*
* Ausfalltoleranz und hohe Verfügbarkeit
* Die FES X-Series Switches unterstützen ausfalltolerantes Networking mit Support für das IEEE 802.1w Rapid Spanning Tree Protocol, IEEE 802.3ad Dynamic Link Aggregation und das Metro Ring Protocol (MRP) von Foundry Networks. Im Falle eines Hardware- oder Anlagenausfalls sorgen diese Protokolle für eine Wiederaufnahme der Dienste in weniger als einer Sekunde. Um einem Netzwerk zusätzliche Ausfalltoleranz zu verleihen, können die X-Series Switches mit dem Virtual Switch Redundancy Protocol (VSRP) von Foundry oder dem IETF-Standard VRRP (Virtual Router Redundancy Protocol) an redundante Backbone-Switches und Router doppelt angeschlossen werden.
*
* Wire-Speed Per-Flow Traffic Monitoring
* Die X-Series Switches von Foundry unterstützen die sFlow-Datenerfassung an jedem Switch-Port. sFlow ist eine IETF-Spezifikation zum Erfassen von Traffic-Statistiken, die nach einzelnen Flows aufgeschlüsselt werden. Durch die sFlow-Unterstützung aller Layer 2/3 Switches und Router von Foundry steht ein leistungsfähiges Hilfsmittel zur Traffic-Überwachung im gesamten Netzwerk zur Verfügung. Per-Flow-Statistiken auf sFlow-Basis werden für eine Vielzahl wichtiger Applikationen verwendet - von der Berechnung von Diensten über das Netzwerk-Engineering, die Ausfallüberwachung und die Fehlerbehebung bis hin zur Netzwerk-Überwachung.
*
* Flexible Lösungen vom Enterprise Edge bis zum Metro-Backbone des Service Providers
* Durch die Kombination dicht bestückter Gigabit Ethernet-Verteilung und -Bündelung in einem einzigen Switch fassen die X-Series Switches von Foundry die Verteilungs- und Bündelungsfunktion in einer einzigen Edge-Lösung zusammen. Dies führt zu günstigeren Anlagen- und Betriebskosten.
*
* Durch ihre Unterstützung für 10, 100 und 1.000 MBit/s ist die X-Series besonders gut für die Umstellung auf Gigabit Ethernet geeignet. Zudem ist die Architektur ideal für Datenzentralen, in denen Hochleistungs-Applikationen wie etwa Cluster-Computing, Server-Farmen und Storage-Netzwerke nach kosteneffektiven, wire-speed-fähigen Gigabit Ethernet- und 10-Gigabit Ethernet-Netzwerken verlangen.
*
* Auch beim Bereitstellen von Gigabit Ethernet-Diensten in Metro-Netzwerken stellen die X-Series Switches eine sehr leistungsfähige Lösung dar. Metro-Service Provider, Kommunen, Universitäten und Versorgungsunternehmen können die robuste, kompakte Konstruktion und das günstige Preisniveau nutzen, um ihre Gigabit Ethernet-Infrastruktur so auszubauen, dass Geschäftskunden echte Wire-Speed Gigabit Ethernet Dienste zur Verfügung gestellt werden. Unter anderem ist die X-Series mit einer Reihe von Selbstheilungs-Fähigkeiten ausgestattet, die bei einem Netzwerkausfall die Verfügbarkeit der Dienste binnen weniger als einer Sekunde wiederherstellen. Das Metro Ring Protocol von Foundry Networks und das Virtual Switch Redundancy Protocol sind insbesondere für den Metro-Service-Zugang und Metro-Backbone-Ringtopologien optimiert. Zudem werden sie durch sämtliche Edge- und Backbone-Switches von Foundry unterstützt. Insgesamt entsteht auf diese Weise eine hoch verfügbare, lückenlose Lösung für Metro-Netzwerke.
*
* Zeus Kerravala, Vice President of Network Infrastructure bei der Yankee Group, stellt dazu fest: "Die wachsenden Performance- und Geschwindigkeits-Anforderungen von Servern mit integrierter Gigabit-over-Copper-Funktionalität sowie die neuen konvergierten Applikationen profitieren von der Tatsache, dass die 10-GbE Technik nicht mehr nur in der Datenzentrale, sondern auch bis an die Außengrenzen eines Netzwerks verfügbar wird. Diese Verfügbarkeit von 10-GbE vom Core bis zum Edge vermeidet das Entstehen von Engpässen und gibt Organisationen die Möglichkeit, Storage-, Sprach-, Video- und anderen geschäftentscheidenden Traffic in einem einheitlichen High-Speed-Netzwerk mit vereinfachten Management-Eigenschaften zu übertragen."
*
* Bobby Johnson, Präsident und CEO von Foundry Networks, erklärt: "Mit dieser Ankündigung setzen wir einen neuen Industriestandard für das Preis-Leistungsverhältnis von 10-GbE-Ausrüstungen. Wir kommen als erstes Unternehmen mit einer kostengünstigen 10-GbE Switch-Familie auf den Markt und sind ebenfalls die Ersten, die eine hot-plug-fähige Small Form Factor XFP-Optik anbieten. Insgesamt können wir die umfassendste und vielseitigste 10-GbE-Produktpalette der Industrie vorweisen. Damit unterstreichen wir unsere Entschlossenheit, unseren Kunden bezahlbare, intelligente und vollständige 1-GbE- und 10-GbE-Netzwerklösungen zur Verfügung zu stellen."
*
* Preise und Verfügbarkeit
* FastIron Edge X424
* Internat.-Listenpreis: 5.995,- US-Dollar
* Verfügbar ab April 2004
* FastIron Edge X448
* Internat.-Listenpreis: 8.795 US-Dollar
* Verfügbar ab Juni 2004
* Optionale 10-GbE XFP Module
* Internat.-Listenpreis: 4.995 US-Dollar für ein 1-Port-Modul bzw.
7.195 US-Dollar für ein 2-Port-Modul
* Verfügbar ab April 2004

Kontakt

Brocade Communications GmbH
Parkring 17
D-85748 Garching bei München
Dietmar Holderle
Foundry Networks GmbH
Vice President Continental Europe
Social Media