Umfassende Datenintegration im SAP-Umfeld

CAS AG wird Partner von Ascential in Zentraleuropa
Für die Zukunft steht nun eine umfassende Produktsuite bereit, um alle Aspekte der  Datenintegration im Rahmen einer einheitlichen Integrationslandschaft zu bewältigen. Dabei bieten offene Standards die Gewähr für die Anbindung an SAP-Technologien wie SAP (PresseBox) (Hamburg/München, ) Mit der Ende Februar erfolgten Vertragsunterzeichnung wurde jetzt die Partnerschaft zwischen der CAS AG, Hamburg, und der Ascential Software GmbH, München, besiegelt. Die CAS AG will damit ihr Engagement im Bereich der Datenintegration bei SAP-Systemanwendern kontinuierlich weiterentwickeln und optimieren. "Mit der Integration der Software von Mercator als DataStage TX in die Produktsuite von Ascential können wir unseren Kunden Datenintegrations-Werkzeuge zu den Themen EAI (Enterprise Application Integration) und ETL (Extraktion, Transformation, Laden) aus einer Hand bieten", erklärt Dirk Blum, Vorstand für Vertrieb und Marketing bei der CAS AG, den Vorteil. Der Dienstleister, der sich auf die Integration, Harmonisierung und Reorganisation komplexer SAP-Systemlandschaften spezialisiert hat, wird dabei als ehemaliger Value Added Reseller von Mercator sein damit verbundenes EAI-Know-how einbringen. Darüber hinaus wird das Unternehmen bei der Systemharmonisierung von SAP-Systemen die Ascential-Software QualityStage TM als Cleansing-Tool einsetzen. Die Kunden werden auf dem Weg zum "Realtime-Enterprise" jetzt sowohl bei allen Aufgaben der Datenintegration und -harmonisierung in operativen Prozessen als auch bei der Datensammlung und -auswertung unterstützt. "Die SAP-Partnerschaft von Ascential im Bereich SAP BW (Business Warehouse) trifft bei der CAS auf eine langjährige und erfolgreiche SAP-Partnerschaft von Technologie-Aufgaben", beschreibt Dirk Blum die Nähe zu SAP.

Für die Zukunft steht nun eine umfassende Produktsuite bereit, um alle Aspekte der Datenintegration im Rahmen einer einheitlichen Integrations- landschaft zu bewältigen. Dabei bieten offene Standards die Gewähr für die Anbindung an SAP-Technologien wie SAP XI sowie SAP NetWeaver. "Durch den umfassenden Ansatz der Datenintegration in Verbindung mit den dort verwendeten offenen Standards möchten wir unseren Kunden, die innerhalb von SAP-Umgebungen agieren, Architekturvorschläge im Sinne eines 'best-in-class-partnering' bieten", beschreibt Dirk Blum das erweiterte Dienstleistungsangebot.

Nach der Übernahme von Mercator durch Ascential sind somit Werkzeuge zusammengewachsen, die einerseits ETL- aber auch EAI-Aufgaben übernehmen. Gemeinsam mit der Datenqualitäts- managementlösung QualityStageTM entsteht eine komplette Daten- integrationsplattform, die folgende Bereiche im Datenintegrationsprozess abdeckt: Datenprofiling, Qualitätsmanagement, End-to-End Metadaten Management sowie das Extrahieren, Transformieren und Laden von Daten. Damit verfügt der Kunde über eine effektive Integration sowie Bereitstellung von Daten über alle transaktionalen, operationellen und analytischen Unternehmens-Applikationen hinweg - unabhängig von Datenvolumen oder Echtzeitanforderungen.

Mit dem separaten Einsatz von QualityStage TM erwartet sich der Dienstleister die Lösung auch anspruchsvoller Datenmatching-Probleme, da die Software auf einem probabilistischem Ansatz bei Daten-Analyse und Dubletten-Erkennung basiert. Nach einer SAP-Systemharmonisierung sollten die aus den Daten erstellten Prognosen besser sowie Geschäfte effizienter sein. Zum Beispiel kann im Rahmen einer Systemkonsolidierung eine Lieferantenkonsolidierung zu einem verbesserten Umsatzüberblick und damit zu neuen Konditions- verhandlungen führen.

Kontakt

CAS Concepts and Solutions AG
Am Hehsel 40
D-22339 Hamburg
Brigitte Firnhaber
CAS AG
Marketing

Bilder

Social Media