Stadt Ingelheim am Rhein berechnet Personalkosten via Internet

Umstieg auf die Personal-Software LOGA von P&I / Kommunales Rechenzentrum Minden/Ravensberg-Lippe fungiert als Application Service Provider (ASP)
(PresseBox) (Lemgo/Wiesbaden, ) Die Stadt Ingelheim am Rhein hat ihre Entgeltabrechnung und die Personalkostenplanung innerhalb von sieben Wochen auf die Personal-Software LOGA von P&I umgestellt. Die Stadtverwaltung bezieht die Lösung "zur Miete" (Application Service Providing, ASP) vom Kommunalen Rechenzentrum (KRZ) Minden/Ravensberg-Lippe. Die Anwender in der Ingelheimer Stadtverwaltung greifen dabei via Internet auf die im Rechenzentrum installierte Software zu. Ausschlaggebend für die Entscheidung war, dass die Software intuitiv bedienbar ist und die Möglichkeit bietet, die Personalkosten für jede Verwaltungsleistung auszuwerten und zu planen. Das KRZ mit Sitz in Lemgo erhielt den Zuschlag aufgrund des besten Preis-Leistungsverhältnisses. Ab 2005 wird Ingelheim auch die Stellenbewirtschaftung mit LOGA durchführen.

Die Personalabteilung der rheinhessischen Kreisstadt kann mit der neuen Lösung per Knopfdruck ermitteln, welche Personalkosten auf ein Produkt wie zum Beispiel die Jugendarbeit oder das Meldewesen entfallen. Dazu wurde der Produktplan der Stadtverwaltung und die dazu gehörenden Haushaltsstellen in LOGA hinterlegt. Darüber hinaus wird die Personal-Software über eine Schnittstelle mit der Finanzbuchhaltung verbunden. Die Personalkosten werden dann automatisch in die Kosten- und Leistungsrechnung integriert.

Die Stadtverwaltung entschied sich für eine ASP-Lösung, weil dadurch keine Investition in Lizenzen erforderlich und die Software innerhalb kurzer Zeit einsetzbar war. Darüber hinaus profitiert Ingelheim von den günstigen Pauschalpreisen des Rechenzentrums in Lemgo. Da eine Vielzahl von Kommunen an das KRZ angeschlossen ist, ergeben sich aufgrund der hohen Fallzahlen niedrigere Kosten pro Abrechnung. Diese Kostenvorteile gibt das KRZ direkt an die Kommunen weiter.

Bei der Einführung von LOGA ging das KRZ folgendermaßen vor: Die Personalabteilung in Ingelheim erhielt mehrere Formblätter, um die hausinterne Struktur der Stadtverwaltung zu erfassen. Für die Einrichtung der Software gab die Verwaltung zusätzlich noch die Abrechnungskreise, Betriebsnummern und die Benutzerrechte an. Die Umsetzung der Struktur in der Lösung übernahm das KRZ. Anschließend wurden die Daten aus der alten Personal-Software mithilfe eines von P&I entwickelten Programms in LOGA übernommen.

Die technische Anbindung der Personalabteilung von Ingelheim an das Rechenzentrum erfolgt über Windows-Terminal-Server mit dem Add-On Citrix Metaframe. Hierbei läuft die Client-Software nicht auf dem PC des Anwenders, sondern auf dem Server im Rechenzentrum. Der PC fungiert als Thin Client, der nur Bildschirmsignale darstellt. Die Abrechnungsprozesse mit LOGA laufen ausschließlich im Rechenzentrum. Der Vorteil ist, dass dabei nur sehr geringe Leitungskapazitäten benötigt werden und somit keine Wartezeiten bei der Datenübertragung via Internet anfallen.

"Mit den Leistungen des Rechenzentrums in Lemgo sind wir außerordentlich zufrieden. Die Einführung verlief reibungslos und die Consultants bieten uns eine sehr kompetente Betreuung", erklärt Jürgen Bock, stellvertretender Personalleiter der Stadt Ingelheim und Projektleiter für die Einführung von LOGA. "Wir passen unsere Software bereits an das neue Gemeindehaushaltsrecht an, mit dem die bisherige Kameralistik durch die kommunale Doppik abgelöst wird. Im Personalbereich sind wir mit LOGA schon bestens für diesen Wandel gerüstet."

(Ca. 3.400 Zeichen)

Mehr über P&I Personal & Informatik AG im Internet: www.pi-ag.com

Pressekontakt:
P&I Personal & Informatik AG
Andrea Ruppel / Gabi Straßer
Kreuzberger Ring 56
65205 Wiesbaden
Tel.: +49 (0) 611 / 7147-316/-273
Fax: +49 (0) 611 / 7147-269
E-Mail: presse@pi-ag.com

KRZ Minden-Ravensberg/Lippe
Helmuth Wiedemeyer
Am Lindenhaus 21
32657 Lemgo
Tel.: +49 - (0) 5261 - 252-162
Fax: +49 - (0) 5261 - 932-162
E-Mail: h.wiedemeyer@krz.de
www.krz.de

PRX PRagma Xpression
Patrik Edlund
Kalkhofstraße 5
70567 Stuttgart
Tel.: +49 - (0) 711 - 7189903
Fax: +49 - (0) 711 - 7189905
E-Mail: patrik.edlund@pr-x.de
www.pr-x.de

Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe
Das KRZ Minden-Ravensberg/Lippe in Lemgo ist ein IT-Dienstleister für Kommunalverwaltungen und besteht seit 1972. Zum Leistungsspektrum des 125 Mitarbeiter starken KRZ gehören Software und Dienstleistungen wie IT-Beratung, Schulung, Installation, Wartung und Support. Zu den Mitgliedern des Zweckverbandes gehören die drei Kreise Minden-Lübbecke, Herford (Ravensberg), Lippe sowie 35 Städte und Gemeinden aus diesen Kreisgebieten. Über die Mitglieder hinaus nehmen noch 19 Stadt- und Wasserwerke sowie über 120 weitere Kunden Dienstleistungen des KRZ in Anspruch. Derzeit werden rund 6.000 Arbeitsplätze in Verwaltungen vom KRZ unterstützt. Für die Kunden sind Zugriffe auf Daten und Anwendungen ganzjährig und rund um die Uhr möglich.

Kontakt

P&I Personal & Informatik AG
Kreuzberger Ring 56
D-65205 Wiesbaden
Social Media