*LinuxWorld Conference & Expo vom 26. bis 28. Oktober in Frankfurt*

Call for Papers für das Konferenzprogramm hat begonnen
(PresseBox) (München, ) Vom 26. bis 28. Oktober 2004 findet zum fünften Mal die LinuxWorld Conference & Expo auf dem Messegelände Frankfurt statt. Die Veranstaltung ist die kompetente europäische Informationsplattform für IT-Entscheider aus allen Wirtschaftszweigen zum Thema Linux und Open Source. Der Veranstalter IDG World Expo hat jetzt zum Einreichen von Vorschlägen für die Konferenz sowie die Training- und die .org-Sessions aufgerufen. Unter www.linuxworldexpo.de können ab sofort entsprechende Themen und Beiträge eingesandt werden. Die endgültige Auswahl erfolgt dann durch ein mit anerkannten Experten besetztes Advisory Board unter dem Vorsitz von Jon „maddog“ Hall und Prof. Dott. Ing. Roberto Zicari.

Das Programm richtet sich an ein professionelles Publikum aus Business-Managern, CIOs, CTO's, Systemadministratoren, Softwareentwicklern, IS/IT-Managern sowie ISVs und VARs.

Am 26. und 27. Oktober decken mehrere parallele Konferenzblöcke mit Anwenderberichten, Case Studies, technischen Vorträgen und Podiums­diskussionen den zielgruppenspezifischen Informationsbedarf der Teilnehmer ab. Am 28. Oktober finden 2,5 stündige Training Sessions statt, die intensiv auf bestimmte Technologien oder spezifische technische Problemstellungen eingehen. Zusätzlich sind erstmals ".org Sessions" geplant, in denen Open Source-Projekte vorgestellt und diskutiert werden können (Teilnahme kostenfrei). Alle Vorträge sind entsprechend des vom Teilnehmer geforderten technischen Wissensstands von „Anfänger“ über „Fortgeschrittener“ bis „Experte“ gekennzeichnet.

Die Konferenzblöcke „Linux for Executives“, „Linux for SoHo-User“ und „Linux for System Administrators“ laufen über zwei Tage. „Integration/ Migration“ und der „Linux Financial and Government Summit“ sind jeweils für einen Tag angesetzt. Hochkarätige Keynotes und Podiumsdiskussionen mit prominenten Sprechern und Teilnehmern vervollständigen das Programm. Der komplette Call for Papers ist ab sofort unter www.linuxworldexpo.de zu finden.

Außerdem ist auf der Messe-Webseite im Communitybereich auch ein Forum mit aktuellen Beiträgen zu den Themen „Linux im Unternehmen“, „Linux in Verwaltung und Behörden“ sowie „Linux im Mittelstand“ eingerichtet. Damit wird dem Besucher zusätzlicher Informationswert und eine Plattform zum Meinungsaustausch geboten.

Der Eintritt zur Messe ist bei Vorregistrierung unter www.linuxworldexpo.de bis zum 30. September kostenfrei. Auch die Anmeldung zur Konferenz kann unter dieser Adresse vorgenommen werden.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie die Registrierung sind zu finden unter: http://www.linuxworldexpo.de

/® Linux ist ein eingetragenes Warenzeichen von Linus Torvalds in verschiedenen Ländern/

Kontakt

K+S Messe-Ausstellungs-Kongress GmbH
Rheinstr. 30
D-80803 München
Antje Käppel
Social Media