Novell stellt Roadmap für Identity Services der nächsten Generation vor

(PresseBox) (Salt Lake City/Düsseldorf, ) Im Rahmen der weltweiten Technologiekonferenz BrainShare, die derzeit in Salt Lake City, Utah (USA) stattfindet hat Novell seine zukünftige Strategie für Identity Services vorgestellt. Mit neuen, modernen Entwicklungswerkzeugen will Novell Unternehmen dabei unterstützen, den Zeit- und Kostenaufwand für die Entwicklung und Konfiguration anspruchsvoller Identity-Management-Systeme zu reduzieren. Die Tools basieren auf dem Open-Source-Frameworke Eclipse und erlauben dem Administrator die visuelle Entwicklung und den Aufbau einer komplexen Identity Foundation (Workflow und Directory) für das Identitätsmangement. Zudem wird Novell die Nsure und exteNd Technologien zusammenführen, um hochentwickelte Anwendungen für das Identitätsmanagement bereit zu stellen, die im Bereich des User Provisioning die Versorgung von Anwendern mit Workflow-Funktionen und unternehmensweiten Directories verbessern sowie die Implementierung von Identity Services deutlich vereinfachen.

Die visuellen, Eclipse-basierten Tools, die für zukünftige Versionen von Nsure Identity Manager geplant sind, zeichnen sich durch eine einfach zu bedienende Oberfläche aus, über die sich Modelle und Richtlinien für die Identity-Infrastruktur definieren lassen, ohne eine einzige Programmzeile zu schreiben. Damit kann innerhalb kürzester Zeit eine zuverlässige Identity Foundation für das Identitätsmangement implementiert werden. Gleichzeitig ist ein Höchstmaß an Flexibilität gewährleistet, so dass die Identity-Management-Lösung einfach an dynamische Geschäftsumgebungen angepasst werden kann.

Darüber hinaus wird Novell vorgefertige Identity-Anwendungen zur Verfügung stellen, die die Versorgung von Benutzern mit Workflow-Funktionen auf Basis der Novell exteNd Technologie optimiert. Zum Beispiel lassen sich über sofort einsetzbare Portale komplexe Unternehmensverzeichnisse und Organigramme, die die verschiedenen Hierarchiestufen im Unternehmen in unterschiedlichen Ansichten darstellen, dynamisch generieren. Übernimmt ein Mitarbeiter eine andere Rolle, kann der Manager das entsprechende Profil einfach per Drag-and-Drop aktualisieren.

Im Rahmen der Strategie für Identity Services werden zukünftige Versionen von Novell exteNd sowohl Eclipse-basierte Design- und Entwicklungsumgebungen als auch Linux-Desktops unterstützen. Unternehmen profitieren von einer leistungsstarken Kombination aus sicherem Identitäts-Management und Web-Services. Zusätzlich werden zukünftige Versionen von exteNd verbesserte Schnittstellen zu Systemen wie Lawson, PeopleSoft, J.D. Edwards, Siebel, Oracle Financials und Baan auf Basis von iWay Intelligent Adaptern beinhalten.

Kontakt

Novell GmbH
Nördlicher Zubringer 9-11
D-40470 Düsseldorf
Markus Pflugbeil
vibrio. Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH
Ulrike Beringer
Novell Central Europe
PR Manager
Social Media