Erfolgreicher Auftritt für Novell auf der CeBIT 2004

(PresseBox) (Hannover/Düsseldorf, ) Novell ist mit dem Messeauftritt auf der CeBIT 2004, die gestern in Hannover zu Ende ging, hoch zufrieden. Die Zahl der Standbesucher lag deutlich über dem Niveau des Vorjahres. Bereits am zweiten Messetag wurden am Novell Messestand soviele Interessenten verzeichnet wie während der gesamten CeBIT 2003. Wie die von Novell täglich durchgeführten Besucherbefragungen zeigen, traf Novell mit seinem Messeangebot exakt die Bedürfnisse der Anwender: Im Mittelpunkt des Interesses standen Linux und Open Source sowie Resource Management Lösungen für die Verwaltung heterogener IT-Infrastrukturen und Migrationsstrategien. Darüber hinaus hat Novell auf der CeBIT mehrere neue Produkte vorgestellt sowie bedeutende Partnerschaften geschlossen.

Während der CeBIT hat Novell vier neue Produkte angekündigt. Mit GroupWise für Linux wird die bewährte Collaboration-Lösung von Novell auch für Linux verfügbar gemacht. ZENworks, die Lösung für das Resource-Management, vereinfacht zukünftig auch das Patch-Management, über das Anwender automatisch mit den neuesten Windows-Updates versorgt werden. Mit SUSE LINUX 9.1 hat Novell zwei neueste Versionen des beliebten Linux-Komplettpaketes für den Privatanwender vorgestellt . Alle auf der CeBIT präsentierten Produkte werden im Laufe des Aprils verfügbar sein. Speziell für den Messeauftritt in Hannover hat Novell die Lösung Mobile Lead Control entwickelt. Damit wird die Erfassung und Nachverfolgung von Messe-Leads ohne Medienbruch möglich. Die Daten des Besuchers stehen digital aus seiner eingescannten Visitenkarte zur Verfügung, die Versorgung des Interessenten mit Informationen erfolgt über ein personalisiertes Portal, dessen Zugangsdaten ihm per eMail übermittelt werden. Novell selbst hat dieses Tool während der Messe erfolgreich eingesetzt.

Außerdem konnte Novell auf der CeBIT Partnerschaften mit Siemens Business Services und der T-Com sowie mit der bäurer GmbH abschließen. Siemens Business Services und SUSE LINUX, eine Product Business Unit von Novell, haben eine engere vertriebliche Partnerschaft geschlossen. Danach wird die Siemens-Tochter künftig das Produkt- und Serviceportfolio von SUSE rund um das Open-Source-Betriebssystem Linux bei ihren Kunden anbieten. SUSE gibt dem IT-Dienstleister im Gegenzug Zugang zur Produktentwicklung und der Support-Abteilung und liefert technische Unterstützung bei Projekten - von der Ausschreibung bis zur Realisierung.

T-Com, die Festnetzsparte der Deutschen Telekom AG, wird bei ihrem Angebot für Bildungseinrichtungen und -träger künftig auch Open-Source-Technologien der Novell Product Business Unit SUSE LINUX integrieren. Ein Abkommen zur langfristigen Zusammenarbeit über Support und Anpassung der entsprechenden SUSE-Produkte an die Bedürfnisse der Bildungseinrichtungen wurde auf der diesjährigen CeBIT unterzeichnet. T-Com macht allen Bildungseinrichtungen ein umfassendes Komplettangebot für Einrichtung, Betrieb, Support und Wartung der IT-Infrastruktur. „IT-Lösungen für Schulen“ basierend auf SUSE LINUX Openexchange Server sind ab sofort verfügbar.

SUSE LINUX und die bäurer GmbH haben ebenfalls auf der CeBIT 2004 eine strategische Partnerschaft abgeschlossen. In deren Rahmen werden beide Unternehmen gemeinsam Linux-basierte ERP-Unternehmenslösungen für den Mittelstand anbieten. Durch die neue Web-basierte Architektur und Unterstützung entsprechender Standardtechnologien können bestehende Unternehmens­anwendungen leichter integriert und ergänzt werden. SUSE und bäurer stellen die langfristige Systempflege und Support sowie die Hardware-Zertifizierung für das SUSE-Betriebssystem und die ERP-Lösung sicher.

Statements:

Horst Nebgen, Geschäftsführer Deutschland und Regional Vice President Central Europe der Novell GmbH: „Die Ergebnisse unseres CeBIT-Auftritts haben unsere Erwartungen übertroffen. Dazu beigetragen hat mit Sicherheit das Angebot von Novell im Bereich Linux und Open Source, das wir gemeinsamen mit unseren neuen Kollegen von SUSE optimal abdecken konnten. Die Anwender suchen verstärkt nach alternativen Plattformen, die Flexibilität, Sicherheit und Wahlfreiheit garantieren, diese Aspekte konnten wir auf dem Messestand optimal darstellen.“

Marina Walser, Director Marketing Novell Central Europe: „Die CeBIT war für uns auch dieses Jahr wieder die optimale Plattform, um in kurzer Zeit vielen Interessenten und Kunden unser komplettes Portfolio, dieses Jahr um SUSE LINUX erweitert, vorzustellen und dabei persönliche Kontakte aufzubauen und zu pflegen, wie es auf anderen Wegen kaum möglich ist.“

Kontakt

Novell GmbH
Nördlicher Zubringer 9-11
D-40470 Düsseldorf
Markus Pflugbeil
vibrio. Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH
Ulrike Beringer
Novell Central Europe
PR Manager
Social Media