Einladung zum 5. ÖV-Symposium NRW

„E-Government in NRW – Erfahrungen und Kompetenz teilen“
(PresseBox) (Dortmund, ) Mit dem Motto „E-Government in NRW – Erfahrungen und Kompetenz teilen“ trifft das 5. ÖV-Symposium NRW am 11. Mai 2004 die aktuelle Interessenslage der öffentlichen Verwaltung. Wie in den vergangenen Jahren übernimmt Dr. Fritz Behrens, der Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen, die Schirmherrschaft. Veranstaltet wird das ÖV-Symposium vom Innenministerium des Landes NRW sowie dem IT-Dienstleister MATERNA GmbH und der Unternehmensberatung INFORA GmbH. Vorgestellt werden wichtige Referenzprojekte und aktuelle NRW-Themen. Veranstaltungsort ist das Rheinische Industriemuseum in Oberhausen.

In seinem Leitvortrag zieht Staatssekretär Hans Krings eine Zwischenbilanz zur Umsetzung des „NRW-Masterplans E-Government“. Der NRW-Masterplan E-Government legt den Handlungsrahmen für die Jahre 2003 bis 2005 fest und zielt auf die Bereitstellung elektronischer Behördendienstleistungen der Landesverwaltung und den Ausbau der dafür benötigten Infrastruktur. Insbesondere soll die Zusammenarbeit mit Bund, Ländern und dem Kommunalbereich verstärkt werden. NRW arbeitet daher aktiv in der Initiative Deutschland-Online mit, in der verwaltungsübergreifende Lösungen gemeinsam entwickelt werden sollen. Auch die Zusammenarbeit mit dem nordrhein-westfälischen Kommunalbereich wurde weiter intensiviert. Dieser Kooperation auf allen Ebenen trägt auch das Motto des 5. ÖV-Symposiums „E-Government in NRW – Erfahrungen und Kompetenz teilen“ Rechnung.

Verschiedene Workshops informieren über die Themen Online-Portale, Gesicherte Kommunikation, Neues Kommunales Finanz-Management (NKF), Datenaustausch/Infrastruktur und Wissens-Management. Vorgestellt werden unter anderem folgende Projekte: Meldeportal aus der Initiative „d-NRW“, Virtuelles Rathaus Hagen, Virtuelle Poststelle des Innenministeriums NRW, Online-Statistik des Landesamtes für Datenverarbeitung und Statistik NRW und andere mehr.

Die begleitende Fachausstellung rundet die Veranstaltung ab und bietet Ausstellern aus der IT-Branche die Möglichkeit, ihre Lösungen zu präsentieren und sich zu den Konzepten auszutauschen. Mit dabei sind in diesem Jahr unter anderem abaXX Technology, Business Objects, Fujitsu Siemens Computers, Microsoft, Oracle und Remedy.

Das ÖV-Symposium richtet sich an Führungskräfte und Mitarbeiter aus allen Verwaltungsbereichen des Bundes, der Länder und der Kommunen. Für Behördenvertreter ist die Veranstaltung kostenfrei. MATERNA, INFORA und das Innenministerium des Landes NRW laden bereits zum fünften Mal in Folge zum ÖV-Symposium NRW ein. Die Veranstaltung hat sich zu einem wichtigen Termin auf der Agenda von Behördenvertreten in NRW entwickelt.


INFORA GmbH
Die Unternehmensberatung INFORA wurde 1980 in Köln gegründet. Heute bestehen darüber hinaus Geschäftsstellen in Berlin, Hamburg, Essen und München. Zu unseren Kunden zählen namhafte Unternehmen sowie zahlreiche Bundes- und Landesbehörden. Unser Beratungsspektrum umfasst sowohl informationstechnische als auch organisatorische und betriebswirtschaftliche Projektaufgaben, deren integrierte Beratung unsere Stärke ist. Wir unterstützen unsere Kunden dabei engagiert in allen Phasen des Planungs- und Umgestaltungsprozesses - von der Konzeptidee bis zur Umsetzung der entwickelten Lösungsvorschläge. Die intensive Zusammenarbeit mit den Kundenvertretern ist für uns selbstverständlich. Genauso wie konturierte Beratung, die Position bezieht und sich nicht vornehm auf die Dokumentation entscheidungsrelevanter Gesichtspunkte beschränkt.

Kontakt

Materna GmbH Information & Communications
Voßkuhle 37
D-44141 Dortmund
Christine Siepe
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Social Media