Archivierung : EMC entwickelt neue Backup-Lösung CLARiiON Disk Library

Plattenbasierte Bibliothek emuliert Tape Libraries und bietet bessere Performance
(PresseBox) (Schwalbach, ) Der Speicherhersteller EMC präsentiert mit der CLARiiON Disk Library eine neue Kategorie von Backup-Lösungen. Indem das plattenbasierte Speichersystem traditionelle Band-Archive emuliert, profitieren Unternehmen von erheblichen Performance-Gewinnen, ohne ihre bestehende Infrastruktur ändern zu müssen. Die CLARiiON Disk Library ist ab Mitte April in zwei Versionen als CLARiiON DL700 mit bis zu 58 Terabyte Kapazität, und als CLARiiON DL300 mit maximal 37,5 Terabyte erhältlich.

„Bevor EMC diese neue Kategorie der Disk Libraries einführte, hatten Anwender die Wahl zwischen zwei Varianten für Backup und Recovery: traditionelle Band-Bibliotheken und Disk-to-Disk Backup auf Basis von Replikations-Software“, erklärt Phil Goodwin, Senior Program Director der META Group. „Diese beiden traditionellen Lösungen unterscheiden sich erheblich in Bezug auf Kosten, Performance und Verwaltungsaufwand. Durch EMCs neue Disk Library wird diese Lücke nun gefüllt.“


Die bessere Alternative zu Tape


Die CLARiiON Disk Library wurde als Komplettlösung entwickelt, die leicht und schnell zu installieren ist. Sie emuliert Open Systems Tape Libraries, so dass kaum Anpassungen an der bestehenden IT-Infrastruktur oder an den Backup-Prozessen vorgenommen werden müssen. Innerhalb von zwei Stunden ist das System vollständig installiert. Anwender können bis zu 32 Bandbibliotheken und bis zu 256 Bandlaufwerke in eine CLARiiON Disk Library integrieren.

Die neue Disk Library bietet vor allem einen erheblichen Performance-Gewinn und steigert die Verfügbarkeit von Lösungen, die bislang auf Band Bibliotheken basierten. Für Schreib- und Ladevorgänge stehen je emuliertem Band ein Datendurchsatz von 80 MB/s zur Verfügung. Dadurch werden Backup-Prozesse zwischen 30 und 60 Prozent beschleunigt. Eine Datenwiederherstellung ist sogar um bis zu 90 Prozent schneller als von Band. Durch eine integrierte Datenkompression und dynamische Speicherallokation können Nutzer die Kapazität der Disk Library voll ausschöpfen und nach Bedarf skalieren. Um die Offline-Langzeitarchivierung auf Tape zu optimieren, unterstützt das System die Datenablage auf Band. Auf der Grundlage definierter Regeln ermittelt die CLARiiON Disk Library automatisch, welche Daten auf ein Offline-Medium archiviert werden können und verschiebt sie entsprechend.

Aus einer kürzlich vorgestellten Analyse der META GROUP geht hervor: „Backup und Recovery bleibt eine der größten Herausforderungen im Bereich Storage Management. Nahezu zwei Drittel aller Aufwendungen für Speichermanagement entstehen durch fehlgeschlagene Backup-Prozesse, ausgefallene Bandlaufwerke und Medienfehler.“


Offenheit für vielfältigen Einsatz


Um eine möglichst breite und einfache Anwendung zu gewährleisten, hat EMC die CLARiiON Disk Library mit Emulatoren für alle gängigen Band-Bibliotheken ausgestattet und mit allen wichtigen Backup-Lösungen getestet. So emuliert das System die Bandarchive der ADIC Scaler-Serie, ATL P-Serie, STK L-Serie und STK 97xx-Serie. Außerdem wurde die Disk Library für folgende Backup-Lösungen qualifiziert: IBM Tivoli Storage Manager, Legato Networker, Veritas NetBackup und Veritas Backup Exec. Die Qualifizierung für CommVault Galaxy, Computer Associates BrightStor ARCserver Backup und BrightStor Enterprise Backup stehen noch aus.

Die EMC CLARiiON DL700 basiert auf der kürzlich eingeführten CLARiiON CX700. Das System richtet sich an Unternehmen, die eine Platten-basierte Lösung als primäres Backup- und Restore-Medium einrichten wollen. Es erlaubt einen Datendurchsatz von 425 MB/s und verfügt über eine maximale Kapazität von 58 Terabyte nutzbarem Speicher. Durch die integrierte Kompression kann die Kapazität auf bis zu 174 Terabyte gesteigert werden.

Das kleinere System CLARiiON DL300 ist auf verteilte Infrastrukturen ausgelegt und bietet alle Vorteile einer Disk Library in kleinen Paketen. Der größte mögliche Durchsatz beträgt 225 MB/s. Die maximal nutzbare Kapazität von 12,5 Terabyte kann durch Datenkompression auf bis zu 37,5 Terabyte erweitert werden.

Kontakt

EMC Deutschland GmbH
Am Kronberger Hang 2a
D-65824 Schwalbach/Taunus
Social Media