Mehr als 750 Applikationen für Red Hat Enterprise Linux zertifiziert

Red Hat und Intel liefern Online-Katalog von Linux-Lösungen für den Unternehmenseinsatz
(PresseBox) (Stuttgart, ) Red Hat kann mittlerweile mehr als 750 für Red Hat Enterprise Linux zertifizierte Applikationen vorweisen. Red Hat und Intel haben gemeinsam einen Online-Katalog mit Suchfunktion für den Abruf der kompatiblen Anwendungen erstellt, der ab sofort unter www.redhat.de zur Verfügung steht.

Im September 2003 stellte Red Hat die Open Source Architektur vor. Damit können Kunden auf eine Roadmap für den Aufbau sicherer, hochleistungsfähiger IT-Infrastrukturen auf der Grundlage von Open Source Software zurückgreifen. In der Zwischenzeit wurde Red Hat Enterprise Linux für sieben Hardware-Architekturen bereit gestellt und die Anzahl der Applikationen für diese Plattform hat sich mehr als verdoppelt.

"Ein leistungsfähiges Partnernetzwerk mit den weltweit führenden Anwendungsanbietern ist für die breite Verwendung von Red Hat Enterprise Linux enorm wichtig" , erklärt Mike Evans, Vice President Partner Development bei Red Hat. "Seit der Markteinführung von Red Hat Enterprise Linux im Mai 2002 haben uns die führenden Unternehmen der Software-Branche hervorragend unterstützt. Mit mehr als 750 bisher für die Red Hat! Enterprise Linux-Plattform zertifizierten Anwendungen und über 200.00 0 verkauften Abonnements wird den Kunden eine Wahlfreiheit beim Aufbau ihrer Open Source-Architekturen geboten."

Als erster Software-Anbieter hat Oracle seine Kernprodukte für Red Hat Enterprise Linux zertifizieren lassen. Oracle weiter mit Red Hat zusammen, um sicher zu stellen, dass die Software ihrer Partner für diese Plattform zertifiziert wird. "Red Hat Enterprise Linux ist eine ideale Plattform für die Entwicklung von Oracle Unternehmenslösungen" , erläutert Jamshed Patel, Senior Director Linux Program Office bei Oracle. "Oracle und Red Hat werden auch weiterhin die Anforderungen der Kunden bestens erfüllen. Bei nahezu jedem neuen Kunden sehen wir, dass die enge Partnerschaft von Red Hat und Oracle und der erstklassige weltweite Support entscheidende Faktoren für die Wahl von Oracle auf Red Hat Enterprise Linux sind. Red Hat und Oracle haben zusammen gearbeitet, um Red Hat Enterprise Linux 3 mit zahlreichen technisc! hen Verbesserungen auszustatten. Das Ergebnis ist ein Linux für aufgabenkritische Umgebungen mit einem höheren Niveau an Sicherheit und Leistungsfähigkeit sowie einem besseren Return on Investment."

Um die Zertifizierung von Anwendungen für Red Hat Enterprise Linux schneller voranzubringen, ist Red Hat eine Partnerschaft mit Intel eingegangen. "Die Kundennachfrage nach leistungsfähigen Intel-basierten IT-Unternehmenslösungen, auf denen Red Hat Enterprise Linux läuft, ist stark gestiegen. Dieses Wachstum gründet auf dem Bedarf an zuverlässigen und flexiblen Plattformen für den Einsatz von Applikationen" , erklärt Richard Wirt, Senior Fellow und General Manager der Software Solutions Group der Intel Corporation. "Intel und Red Hat werden weiter zusammen arbeiten um die Verfügbarkeit von Lösungen auf Red Hat Enterprise Linux für Server mit Intel Xeon- und Itanium-Prozessoren zu beschleunigen."

Das Red Hat Ready-Programm steht Software-Anbie tern für die Zertifizierung ihrer Anwendungen auf Red Hat Enterprise Linux zur Verfügung. Weitere Informationen zum Red Hat Ready Program sowie zum Red Hat Applications Catalog finden sich im Internet unter www.redhat.de. Informationen können auch unter redhatready@redhat.com per E-Mail angefordert werden.

Branchenunterstützung für die Red Hat Enterprise Linux-Zertifizierung Actuate "Für unsere Kunden ist es von großer Bedeutung, dass die Implementierung von Reporting-Anwendungen für Unternehmen bei den verschiedensten Anwendern, insbesondere bei ihren Kunden und Partnern jenseits der Firewall, schnell, sicher und kosteneffektiv erfolgt", so Nobby Akiha, Vice President Marketing von Actuate. "Viel! e Organisationen verfolgen mit großem Interesse, inwieweit Linux bei der Umsetzung dieser Ziele nützlich sein kann. Unsere Red Hat Ready-Zertifizierung erleichtert es unseren Kunden, die Vorteile von Linux bei der Erstellung und dem Einsatz von Reporting-Anwendungen für Unternehmen zu nutzen."

BakBone "BakBone nutzt Red Hat Linux als grundlegende Entwicklungsplattform bereits seit 1997. Unser Engagement für Red Hat wird unter anderem auch daran deutlich, dass unsere gesamte Datensicherungs- und Wiederherstellungslösung NetVault für Red Hat Enterprise Linux 3 zertifiziert ist und entsprechender Support geleistet wird. Das gilt sowohl für 32 Bit- als auch Itanium 2-Architekturen. 2003 hat Red Hat die Unterstützung der BakBone LinuxAdvantage-Initiative bekannt gegeben. Durch die Zusammenarbeit von Red Hat und BakBone werden die Kunden in die Lage versetzt, ihre Systeme auf Linux umzustellen, ohne Kompromisse bei Datensic! herung und -Wiederherstellung eingehen zu müssen."

BEA "Linux gewinnt weltweit stetig an Bedeutung, da immer mehr Unternehmen seinen immensen Wert erkennen. Linux gehört zu den Software-Plattformen von BEA mit dem höchsten Wachstumsraten , erklärt Bob Griswold, Vice President und General Manager der Java Runtime-Produktgruppe von BEA Systems. Um die wachsende Nachfrage befriedigen zu können, arbeitet BEA eng mit Red Hat zusammen. Das ermöglicht uns, vorkonfigurierte Lösungen anzubieten, die unmittelbar für die Produktion eingesetzt werden können und die Kunden bei der schnellen Umsetzung von Leistungssteigerungen und erheblichen Preissenkungen für ihre Java-Unternehmensanwendungen unterstützen."

Legato "In enger Zusammenarbeit mit Red Hat konnten wir unsere preisgekrönten Informations-Managementlösungen für Linux anpassen. Die Open Source-Technologie von Red Hat ist für Legato von strategischer Bedeutung und bietet ein stabiles,! flexibles und sicheres Betriebssystem. Mit unseren kombinierten Lösungen versetzen wir unsere Kunden in die Lage, ihre aktuellen Investitionen zu nutzen und gleichzeitig die Gesamtbetriebskosten zu senken", erläutert Victoria Grey, Vice President Business Continuance von Legato Software.

MySQL "MySQL ist eine wichtige Komponente von LAMP (Linux, Apache, MySQL, PHP/Perl/Python), einem Open Source-Software-Paket für Unternehmen, das sich zunehmender Beliebtheit erfreut. LAMP wird wegen der geringeren Kosten und Unabhängigkeit von bestimmten Anbietern in den Unternehmen immer häufiger als Alternative zu kostspieliger proprietärer Software eingesetzt" , so Bertrand Mattelie, Director of Alliances bei MySQL. "Wegen der überzeugenden Kombination aus Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit wählen viele Kunden MySQL auf Red Hat Enterprise Linux."

Pervasive "Pervasive und Red Hat Linux stellen eine einzigartige Kombination dar. Zusammen biet en Linux und Pervasive.SQL Vorteile bei Kosten, Leistungsfähigkeit und Funktionalität", urteilt Chris Kauffman, Product Manager bei Pervasive. "Als Red Hat Ready-Partner sind wir davon überzeugt, dass der Weg zu Linux für Tausende unserer Software-Entwicklungskunden einfacher als je zuvor ist."

VMware "VMware und Red Hat unterhalten eine strategische Partnerschaft, um Kunden beträchtliche Kostenersparnisse und größere Kontrolle über ihre IT-Ressourcen zu bieten, indem sie VMwares virtuelle Infrastruktur auf der stabilen Betriebssystemplattform Red Hat Enterrpise Linux einsetzen, die sich im Unternehmenseinsatz bewährt hat", erläutert Michael Mullany, VP of Marketing bei VMware. "Red Hats Zertifizierungsprogramme bieten Kunden die Sicherheit, dass VMware-Produkte reibungslos mit Red Hat Enterprise Linux und entsprechend zertifizierten Applikationen zusammen arbeiten."

Kontakt

Red Hat GmbH
Werner-von-Siemens-Ring 14
D-85630 Grasbrunn
Marcus Birke
Pressekontakt
Social Media