HP senkt die Preise für Zubehör

HP Druckpatronen und -kassetten werden um rund 5,8 Prozent günstiger
(PresseBox) (Böblingen, ) Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr senkt HP die Zubehörpreise für Tintenstrahl- und Laserdrucker. Die unverbindlichen Preisempfehlungen für alle HP Druckpatronen und LaserJet Druckkassetten werden durchschnittlich um 5,8 Prozent herabgesetzt - eine Reduzierung, die an die direkten HP Handelspartner bereits weitergegeben wurde. Für die Anwender heißt das: Nachdem HP im Januar 2004 die Euro-Preise bereits um durchschnittlich 4,8 Prozent reduziert hatte, können sie im Vergleich zum Dezember 2003 von bis zu 10 Prozent niedrigeren Kosten profitieren. Mit den Preissenkungen im Zubehörbereich reagiert HP auf den starken Euro. Das Plus aus dessen positiver Entwicklung wird damit an die Kunden weitergegeben. Die Senkung der empfohlenen Verkaufspreise gilt für alle europäischen Länder, in denen mit dem Euro gehandelt wird. Im übrigen Europa hängen die Preissenkungen von der Stärke der jeweiligen Landeswährungen ab. Für Länder, in denen der Handel in US-Dollar erfolgt, bleiben die unverbindlichen Preisempfehlungen unverändert.

Mehr Leistung – geringere Kosten

HP Kunden erwarten von den Produkten Zuverlässigkeit und höchste Qualität. Beim Blick auf die Kosten sind nicht nur die Zubehörpreise, sondern auch die jeweiligen Gesamtkosten interessant, die je nach Druckverhalten, sehr unterschiedlich sein können. Anwender mit geringem Druckvolumen wählen meist Geräte mit niedrigem Anschaffungspreis, während sich Anwender mit hohem beziehungsweise spezialisierten Druckvorhaben für Hardware mit dem langfristig besten Preis-Leistungs-Verhältnis entscheiden. Als erfolgreichster Anbieter im Druckergeschäft bietet HP eine Vielzahl maßgeschneiderter Gerätelösungen mit ausgezeichneten Leistungswerten. So hat sich die Leistungsfähigkeit der HP Tintenstrahldrucker etwa alle 18 Monate verdoppelt – kontinuierlich über die letzten 17 Jahre hinweg. Die Leistung eines HP Deskjet Druckers beispielsweise stieg zwischen 1991 und 2002 um 466 Prozent. Die Druckkosten dagegen sanken im selben Zeitraum um 63 Prozent. Eine Entwicklung, die nicht zuletzt den mehr als 3.000 Patenten für HP Zubehörprodukte zu verdanken ist.

Kontakt

Hewlett-Packard Deutschland GmbH
Herrenberger Str. 140
D-71034 Böblingen
Barbara Wollny
PR Manager IPG
Social Media