Suchmaschinen-Preisindex SPIXX April: Segmente "Versicherungen" und "Urlaub" legen rund 20 % zu, "Dienstleistungen" und "Partnersuche" verlieren stark

Der aktuelle Preisindex der Suchmaschinen-Werbung (SPIXX) liegt ab heute vor. Die April-Auswertung von 180 wichtigen Keywords offenbart erhebliche Verschiebungen:
Logo SPIXX (PresseBox) (Augsburg, ) Im Vergleich zum Vormonat sind die Preise für "Reise"-Keywords um durchschnittlich 22 Prozent gestiegen, für "Wellness"-Begriffe um 16 Prozent. Das Keyword "Wellnessurlaub" kostet sogar 65 Prozent mehr. Versicherungs-Themen - zum Beispiel "Altersvorsorge" und "privat Krankenkasse" - haben auf bereits hohem Niveau nochmals deutlich zugelegt.

Dagegen sind jetzt viele Keywords des Segments "Dienstleistungen" günstiger zu haben, "Rechtsanwalt" stürzt sogar um 78 Prozent ab. Die Entwicklung im Segment "Finanzen" ist uneinheitlich: Das Keyword "online banking" kostet 22 Prozent weniger als im April, "Fonds" 89 Prozent mehr.

Das Barometer der Suchmaschinen-Werbung:

Der Index SPIXX ist ein kostenfreier Service von explido WebMarketing. Der SPIXX gibt an, wie viel für die jeweils erste Werbeposition bei den relevanten Suchmaschinen bezahlt wird. Ermittelt werden die absoluten Zahlen sowie ein Vergleich zum Vormonat. Die Auswertung umschließt die Suchmaschine Google sowie die Partnernetzwerke Overture und espotting.

Der vollständige, monatlich aktualisierte Preisindex findet sich unter www.promotionwelt.de.

Kontakt

explido GmbH und Co. KG
Pröllstraße 28
D-86157 Augsburg

Bilder

Social Media