Erstes Betriebssystem mit „LSB Internationalized Runtime Environment"-Konformität

Red Hat Enterprise Linux 3 erreicht weitere LSB- Zertifizierung
(PresseBox) (Stuttgart, ) Red Hat Enterprise Linux 3 hat als erstes Betriebssystem die Zertifizierung der Free Standards Group für Konformität mit der „Linux Standard Base (LSB) Internationalized Runtime Environment" erhalten. Die Zertifizierung bestätigt Red Hat in der Umsetzung seiner Open Source Architektur. Diese zielt darauf ab, im gesamten Unternehmen eine einheitliche, auf Standards basierende IT-Umgebung zur Verfügung zu stellen.

Red Hat ist auch der erste Anbieter, der sich öffentlich zur Implementierung des vom OpenI18N befürworteten, „IIIMF" genannten Input Method Frameworks verpflichtet hat. Das System ermöglicht die Eingabe von komplexen Textsprachen wie Chinesisch, Japanisch und Hindi sowie das Umschalten zwischen diesen Sprachen. Das OpenI18N ist als offenes, neutrales Gremium gedacht, das sich um Internationalisierungsfragen von Open Source Software kümmert, um in den verschiedenen Ländern einheitliche Linux-Standards zu gewährleisten.

„Die LSB Internationalization Runtime Environment-Zertifikation basiert auf dem Prinzip ‚Einmal programmieren, überall in der Welt ausführen’. Dadurch können die Entwickler Software schreiben, die sich leichter an jede Sprache und Kultur anpassen lässt", erklärt Scott McNeil, Executive Director der Free Standards Group. „Durch die Zertifizierung gewährleistet Red Hat die Kompatibilität nicht nur für die gesamte Unternehmensinfrastruktur, sondern auch für verschiedene Sprach- und Kulturunterschiede."

„Standards sind für eine breite Einführung der Red Hat Enterprise Linux-Plattform von großer Bedeutung, und sie ermöglichen die Interoperabilität mit anderen Distributionen und Applikationen", verdeutlicht Brian Stevens, Vice President Operating System Development bei Red Hat. „Als führender Anbieter von Open Source-Lösungen engagiert sich Red Hat für die Förderung branchenweiter Standards wie OpenI18N, die letztendlich den Endanwendern in aller Welt zugute kommen."

Die LSB ist eine Arbeitsgruppe der Free Standards Group und eine Gemeinschaftsinitiative zur Standardisierung der Komponenten von Betriebssystemen auf Linux-Basis. Unabhängige Software-Anbieter (ISVs) erhalten so die Möglichkeit für alle Betriebssysteme auf Linux-Basis entsprechenden Support anzubieten. Die LSB standardisiert die Kernfunktionalität von Linux und der GNU-Toolreihe. Dadurch können die Linux-Distributionen und Anwendungen auf Linux-Basis einen breiteren Markt erreichen. Zudem können Applikationsentwicklern sich vollständig auf den Ausbau der Funktionen konzentrieren. Als langfristiger Förderer dieser Initiative ist Red Hat überzeugt, dass Standardisierung ein wichtiges Ziel für die Linux Community darstellt und wird die LSB auch weiterhin unterstützen.

Kontakt

Red Hat GmbH
Werner-von-Siemens-Ring 14
D-85630 Grasbrunn
Marcus Birke
Pressekontakt
Social Media