Variables und leistungsstarkes UNIX-Paket: Die HP Workstation c8000

(PresseBox) (Böblingen, ) Die neue HP Workstation c8000 bietet Hochleistung im klassischen UNIX-Umfeld - beispielweise für komplexe Anforderungen, wie sie in den Bereichen Fahrzeugtechnik, Raumfahrt oder Industriedesign gestellt werden. Herzstück der 64-Bit-Workstation ist ein PA-8800 Dual-Prozessor. Zur Basisausstattung gehört der HP zx1-Chipsatz sowie die neuesten AGP 8X-Grafiklösungen von ATI. Die c8000 kann mit einem optionalen zweiten Dual-Prozessor-Modul zu einem 4-Wege-System erweitert werden. Damit eignet sie sich besonders für Anwendungen im Computer Aided Design (CAD), Computer Aided Engineering (CAE), Electronic Design Automation (EDA) sowie bei wissenschaftlichen und technischen Berechnungen. Hohe Anforderungen bewältigt die Workstation auch dank einer großen Bandbreite zwischen Prozessoren und Arbeitsspeicher sowie einer kurzen Latenzzeit des Speichers mit sehr guten Werten. Sie lässt sich zudem problemlos in eine bestehende UNIX-Infrastruktur integrieren. Die c8000 kann einerseits als Tower-Lösung am Arbeitsplatz eingesetzt oder mit Hilfe des Rack-Kits zu einer Cluster-Lösung im High-Performance Computing ausgebaut werden. Die HP Workstation c8000 ist ab sofort zu einem Preis ab 8.599 Euro erhältlich (unverbindliche Preisempfehlung, inklusive Mehrwertsteuer).

Der leise Riese

Die HP Workstation c8000 ist für Anwender konzipiert, die Wert auf Leistung und intelligenten Aufbau legen und keine Kompromisse bei Grafikleistung und Geschwindigkeit eingehen wollen. Sie ist standardmäßig mit einem Dual-Prozessor-Modul mit 900 MHz oder 1,0 GHz Taktung ausgestattet. Für rechenintensive Anwendungen ist die PA-RISC-Workstation wahlweise auch als 4-Wege-System mit zwei Dual-Prozessoren erhältlich – zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Trotzdem ist das Kraftpaket mit nur 42 dB Laufgeräusch und ungefähr 50 dB maximalem Betriebsgeräusch die derzeit leiseste UNIX-Workstation auf dem Markt. Modellberechnungen, Designanalysen oder Simulationen lassen sich mit der c8000 einfach ausführen: Der bis zu 16 GByte große, direkt adressierbare Arbeitsspeicher mit leistungsfähiger Fehlerkorrektur (ECC) und die im Vergleich zu früheren Workstation-Generationen 25 Prozent geringere Latenzzeit des HP zx1-Chipsatzes sorgen für die benötigte Rechenleistung. Der Anwender kann zwischen leistungsstarken Grafiklösungen wählen: Neben der HP fxe-Lösung stehen ATI FireGL X1-256p- oder ATI FireGL T2-128p-Grafikkarten zur Verfügung, mit deren Hilfe auch komplexe 3D-Modelle problemlos berechnet werden können.

Flexible Erweiterungsmöglichkeiten

Die HP Workstation c8000 lässt sich variabel erweitern und so den wachsenden Anforderungen im Unternehmen anpassen: Sie kann mit bis zu vier SCSI-Laufwerken ausgestattet werden, das entspricht maximal 584 GByte Speicherkapazität. An den integrierten Ultra320 SCSI-Controller können Festplatten mit 10.000 Umdrehungen pro Minute und Kapazitäten von 36 GByte bis 146 GByte oder mit besonders schnellen 15.000 Umdrehungen pro Minute und 73 GByte Kapazität angeschlossen werden. Die drei 5,25 Zoll-Schächte bieten Platz für optische Laufwerke oder Streamer. Für weitere Geräte und Erweiterungen verfügt die c8000 über eine Vielzahl zusätzlicher Anschlüsse, wie beispielsweise fünf USB 2.0 Highspeed Schnittstellen oder einen AGP-Port und sechs PCI-Anschlüsse. Optional ist auch eine IEEE 1394 Firewire-Schnittstelle erhältlich. Für die schnelle Verbindung zum Unternehmensnetzwerk sorgt die 10/100/1000 Base-T-Netzwerklösung.

Einfach integrierbar

Die HP Workstation c8000 mit 64-Bit-Architektur ist kompatibel zu HP-UX Betriebssystemen der Versionen 10.20, 11.0 und 11i. Dadurch ist ein Upgrade für bestehende UNIX-Applikationen nicht notwendig. Zahlreiche ISV-Zertifizie-rungen sorgen für ein reibungsloses Zusammenspiel von Hard- und Software. Die c8000 lässt sich so einfach in eine bestehende IT-Infrastruktur integrieren, die dadurch leistungsfähiger wird ohne an Komplexität zuzunehmen. Die Zuverlässigkeit und Stabilität, mit der die c8000 auch Leistungsspitzen abdeckt, sowie das umfangreiche Support-Angebot von HP sorgen zudem für geringe Betriebskosten (Total Cost of Ownership/TCO).

Gewährleistung

Auf die HP Workstation c8000 gewährt HP zwölf Monate Garantie. Diese kann über die optionalen HP Care Pack Services je nach Bedarf erweitert werden.

Kontakt

Hewlett-Packard Deutschland GmbH
Herrenberger Str. 140
D-71034 Böblingen
Social Media