SGI berichtet Ergebnis für 3. Geschäftsquartal

Umsätze und Marge im Jahresvergleich gestiegen, Kosten reduziert
(PresseBox) (München, ) SGI hat die Zahlen für das dritte Quartal seines Geschäftsjahres FY2004 bekannt gegeben. Für das am 26.03.2004 been­dete Q3 ver­bucht das Unternehmen Umsätze in Höhe von 230 Mio $, was (im Jahresvergleich gegenüber den 217 Mio $ im Q3-FY2003) ein Zuwachs von 6% bedeutet. Der relative Deckungs­beitrag (Gross-Margin) beträgt 45,4% (gegenüber 37,1%). Die Aufwendungen im operativen Bereich wurden auf 111 Mio $ reduziert (128 Mio$). Als operatives Ergebnis weist das Unternehmen einen Ver­lust von 7 Mio $ aus (48 Mio $). Der Nettofehl­betrag liegt bei 4 Mio $ oder 0,02 $/Aktie (35 Mio $ oder 0,17 $/Aktie).

SGIs nach GAAP-Richtlinien ermittelten Sonstigen Operativen Aufwendungen bestehen im allgemeinen aus nicht-operativen Positionen, die sich in ihrer Zusammensetzung ändern und in ihrer Größe von Quartal zu Quartal vari­ieren. Das Management geht deshalb davon aus, dass die Darstellung der opera­tiven Aufwendungen nach Nicht-GAAP-Richtlinien für Investoren geeignet ist, um SGIs operative Ergebnisse von Periode zu Periode einfacher vergleichen zu können.

Die nach Nicht-GAAP-Richtlinien ermittelten operativen Aufwendungen betra­gen im Q3-FY2004 102 Mio $, nach Ausschluss von 9 Mio $ für Anderweitige Betriebs­­aufwen­dungen (Q3-FY2003: 125 Mio $, nach Ausschluß von 3 Mio $). Die aktuellen Sonstigen Operativen Aufwendungen bestehen primär aus cash-unwirksamen Aufwendungen im Zusammenhang mit der bereits früher angekündigten Konsoli­dierung der Hauptverwaltung.

Unter Ausschluß der Sonstigen Operativen Aufwendungen ergibt sich für das abgelaufene Q3 FY2004 ein operativer Nicht-GAAP-Gewinn von 2 Mio $ (gegenüber einem operativen Nicht-GAAP-Verlust von 45 Mio $ ein Jahr zuvor).

"Das dritte Quartal ist ein solides Quartal, mit im Jahresvergleich wachsenden Umsätzen, obwohl die Auftragseingänge in Nordamerika nicht so stark waren, wie wir prognostizierten," erklärt Bob Bishop, Chairman und CEO von SGI. "Wir haben die Bilanz gestärkt und den Übergang zum Linux-basierten High-Performance-Computing beschleunigt. SGI ist weiterhin engagiert, die weltweit leistungsfähigsten und am besten skalierbaren Storage-, Compute- und Visua­lisierungssysteme zu liefern, und wir gehen davon aus, dass uns die Hinwen­dung zu Linux in den technisch-wissenschaftlichen und professionell-kreativen Märkten wachsende Möglichkeiten eröffnet."

Liquide Mittel, Cash-Äquivalente und geldwerte Invest­ments betrugen zum 26.03.2004 146 Mio $ (gegenüber 141 Mio $ im Jahr zuvor).

Kontakt

Silicon Graphics International
Werner-von-Siemens-Ring 1
D-85630 Grasbrunn
Dr. Gernot Schaermeli
Social Media