EuroNews wählt Broadcast- und Storage-Lösung von SGI für neue digitale Produktionsumgebung

`SGI Media-Server for Broadcast´ und ´SGI InfiniteStorage NAS´ unterstützen den Wechsel zur bandlosen Infrastruktur
(PresseBox) (München, ) EuroNews, der in 7 Sprachen aus europäischer Perspektive über das Welt­geschehen berichtende Nachrichtensender in Lyon, hat sich beim Ausbau seiner neuen digitalen Infrastruktur für Ingest (Erfas­sen des Contents) und die Produktion der News für eine Broadcast- und Speicher-Lösung von SGI ent­schieden. Der Nachrichtenkanal wählte SGI, um eine komplette Lösung zu integrieren, die auf den Systemen ´SGI® Media Server™ for broadcast´ und ´SGI® InfiniteStorage NAS 2000´ basiert. Die neue digitale Infrastruktur für Ingest und News-Production ersetzt die bisherige band-gestützte, erheblichen Aufwand erfordernde Systemtechnik.

Die moderne Nachrichtenproduktion erfordert, dass sich Inhalte schnell und unmittelbar teilen lassen, auch während des Einspielens/Erfassens des hochauflösenden Contents für die Nicht-linearen Schnittsysteme. Die zentrale Infrastruktur, die auf dem SGI-Broadcast-Medienserver und der SGI-Infinite­Storage-Massenspeicher-Lösung basiert, führt zu einer wesentlich höheren Effizienz und zu Kosteneinsparungen.

Die Lösung umfasst auch die Data-Lifecycle-Management-(DLM)-Software SGI® InfiniteStorage Data Migration Facility (DMF). Sie läuft auf dem NAS-2000-System und steuert u.a. einen Archiv-Taperoboter StorageTek®-Library L700e, der ebenfalls zur Lösung gehört. Die Automation für die Ingest-Kanäle ist AVECO, ein tschechisches Produkt; das Newsroom-System stammt von Octopus. Pinnacle Systems stellt Non-linear-Editor-Pätze Liquid chrome.

Das Projekt wird voraussichtlich zum Ende des Kalenderjahres abgeschlossen.


Schneller Zugriff auf bis zu 35 TB Mediendaten

Die Kombination aus dem skalierbaren SGI-Broadcast-Medienserver und dem SGI-NAS-2000-System mit der Network-Attached-Storage-Architektur erschließt dem Sender diese Möglichkeiten und Funktionalitäten:

* Agenturbeiträge/Überspielungen werden durchgängig erfasst, so wie es die kontinuierliche Nachrichtenproduktion erfordert

* Sämtliche News-Editing-Arbeitsplätze können die Medieninhalte teilen, d.h. gemeinsam, gleichzeitig nutzen

* Es steht Speicherplatz und Bandbreite zur Verfügung, um 100en von Nutzern vom Desktop aus gleichzeitiges Video-Sichten (Browsing) zu ermöglichen

* Es gibt ein hochbandbreitiges Gateway zu einem Datatape-Archiv (das aus einem Multilaufwerk-System von StorageTek besteht und über die SGI-DMF-Software für hierarchisches Speichermanagement gesteuert wird)

* Es ist Content von bis zu 35 TeraByte Umfang speicher- und verwaltbar.


Spart Zeit und Kosten: "Einmal erfassen, vielfältig nutzen"

Alan Mercer, Resources Manager bei EuroNews: "Wir haben uns für SGI ent­schieden, weil seine kosteneffiziente hochqualitative Lösung alle unsere Anforderungen erfüllte. Wir merkten: SGI versteht die Probleme, die auf uns zukommen, und konnte den Infrastrukturwandel unterstützen. Wir setzen jetzt ein System ein, welches das direkte Arbeiten mit Band erübrigt - und das uns die Vorzüge des 'Ingest once, use many'-Konzepts eröffnet. Einmal erfassen und vielfach nutzen, entlang unserer gesamten zukünftigen Produktion, bis hin zum Playout. Das Konzept bringt enorme Einsparungen und Erleich­terungen beim Umgang mit physikalischen Medien, beim Ingest und Outgest, bei den Konversionszeiten und der Bereitstellung zum Playout."

"Wir freuen uns, mit EuroNews an diesem bedeutenden Projekt zu arbeiten", sagt Benoit Hallez, Geschäftsführer von SGI France. "Bei EuroNews, einer Einrich­tung mit einem derartig komplexen Nachrichtenproduktions-System, mit den vielen Ingest-Kanälen und hohen Bandbreiten-Anforderungen, wird die SGI-Broadcast-Lösung Vorteile für sämtliche am Produktionsprozess Beteiligte bringen. Sie brauchen kein Band mehr in die Hand zu nehmen, sie erhalten direkten und schnellen Zugriff auf die Inhalte und können den Content auch effizienter weiter bewegen."

EuroNews

bringt weltweit über Kabel, Digitalsatellit und terrestrische Kanäle Nachrichten­ nach Europa, Mittelost, Afrika, Zentralasien, Nord- und Leiteinamerika. Die Programme, ausgestrahlt in deutsch, englisch, französisch, italienisch, portugie­sisch, russisch und spanisch, werden von insgesamt 144 Mio Haushalten in 79 Ländern empfangen. EuroNews sendet in 16 Ländern auf 24 landesweiten Kanä­len und belegt in führenden nationalen Kanälen Programmfenster. EuroNews wird in Europas anspruchsvollsten Hotels gesehen, an Flughäfen und Bahnhöfen, auf PDAs, an Bord führender Fluglinien sowie weltweit auch über die Website www.euronews.net als Streaming-Info. Gegründet 1993, hat sich EuroNews schnell als führender europäischer TV-News-Sender etabliert.

Kontakt

Silicon Graphics International
Werner-von-Siemens-Ring 1
D-85630 Grasbrunn
Dr. Gernot Schaermeli
Social Media