META-Group-Studie bestätigt: SAS ist führend bei Business-Intelligence-Tools für ETL (Extraction, Transformation, Loading)

Stabile und ausgereifte Produkte, breiter Plattform-Support und erstklassige Unternehmens-Performance bringen SAS an die Spitze
(PresseBox) (Heidelberg, ) SAS gehört zu den Marktführern für ETL (Extraction, Transformation, Loading). Das geht aus einer aktuellen Untersuchung der META Group hervor (www.metagroup.com/...). In dieser so genannten METAspectrum-Studie bewertet das Marktforschungsunternehmen verschiedene Anbieter von ETL-Tools für den Aufbau und die Ausstattung von Data Warehouses, Data Marts und operationale Datenbanken. Die Experten positionieren SAS hier wegen seiner stabilen und ausgereiften Produkte und aufgrund des breiten Plattform-Supports im Leadership-Segment. Außerdem sprechen für SAS die finanzielle Stärke des Unternehmens, seine weltweite Präsenz und die unumstrittene Position als Innovationsmotor der Branche.

SAS hat vor kurzem SAS9 vorgestellt, seine neue Business-Intelligence-Plattform – und die bedeutendste Suite in der 28-jährigen Unternehmensgeschichte von SAS. SAS Enterprise ETL Server – ein Kernelement der SAS9 Intelligence-Plattform – bereinigt Daten aus unterschiedlichen Quellen und Plattformen und integriert sie in einem einheitlichen Repositorium. Zusammen mit dem zentralen Metadaten-Management sichert dieses die unternehmensweite Datenkonsistenz und garantiert, dass überall im Unternehmen mit den selben Informationen gearbeitet wird. Mehr Informationen zu den ETL-Technologien von SAS gibt es unter http://www.sas.com/.... Interessenten können sich außerdem eine Broschüre zum SAS Enterprise ETL Server aus dem Internet laden: http://www.sas.com/... oder die Print-Version per E-Mail bei SAS anfordern: info@ger.sas.com.

„Das Ergebnis der META-Group-Studie ist die Bestätigung dafür, dass wir mit der Tiefe und der Breite unseres ETL-Angebots richtig liegen“, erklärt Rob Stephens, Director of Technology Strategy bei SAS. „SAS ist nicht nur ein Pionier in Sachen Datenqualität im ETL-Prozess, unsere Lösungen erleichtern darüber hinaus auch den Datenzugriff – ganz gleich aus welcher Quelle oder welcher Plattform die Informationen kommen. In Kombination mit unseren bewährten Business-Intelligence- und Analyse-Stärken entsteht so ein durchgängiges und nahtlos integriertes System, von dem unsere Kunden profitieren.“

„Es gibt zwar eine ganze Reihe von ETL-Anbietern auf dem Markt, aber nur bei SAS finden wir die Stabilität, die Skalierbarkeit und den Nutzwert, den wir brauchen, um für Marktveränderungen oder Anforderungen durch unsere Kunden immer gewappnet zu sein“, meint Tony Vallin, Global IT Director bei Transitions Optical aus Florida/USA. „Mit seinen voll integrierten Funktionen für die Metadatenverwaltung und die Sicherung der Datenqualität sind die ETL-Lösungen von SAS absolut einmalig, und sie gehen weit über bloße Data-Warehousing-Anforderungen hinaus.“

„SAS ist dafür bekannt, dass das Unternehmen seinen Kunden zuhört und auf die Anregungen der Kunden reagiert“, ergänzt Tho Nguyen, Manager of Data Integration bei SAS. „Durch den Austausch mit unseren Kunden wissen wir, dass sie großen Wert auf Skalierbarkeit und integrierte Analysefunktionen legen – zwei Schlüsselelemente in unseren äußerst anwenderfreundlichen und leicht zu verwaltenden ETL-Lösungen. Vom ersten Moment des Business-Intelligence-Prozesses an helfen wir unseren Kunden, ihre Betriebskosten zu senken und den Return on Investment zu stärken.“

circa 3.310 Zeichen

Diesen Text können Sie von http://www.haffapartner.de oder http://www.sas.de herunterladen.

Kontakt

SAS Institute GmbH
In der Neckarhelle 162
D-69118 Heidelberg
Social Media