Neue Weblication CMS PHP API reduziert Projektkosten

Content-Management-Lösung von Scholl gewährleistet mit komfortabler Integration von Standardfunktionen deutliche Zeit- und Kostensenkung - PHP-Entwicklerbereich jetzt online unter www.dev.weblication.de
(PresseBox) (Kehl, ) Innerhalb des seit März 2004 verfügbaren Release 4.5 ihres Content Management Systems (CMS) Weblication CMS bietet Scholl Communications AG, in Kehl ansässiger Spezialist für webbasierte Software, mit der neuen PHP API (Application Programming Interface) den Programmierern erstmals die Möglichkeit, die Funktionen des leistungsstarken Weblication PHP Frameworks zu nutzen. Diese Technologie reduziert zeitintensive Programmierarbeiten und Kosten, indem sich bewährte Standardfunktionen aus Weblication CMS in eigene PHP-Entwicklungen nahtlos integrieren und nutzen lassen. Besonders vorteilhaft ist dies beispielsweise bei Listenfunktionen, Navigationen, personalisierter Ausgabe, Benutzer-/Rechteverwaltung oder auch Datenbanken. Die Pflege der User erfolgt dabei über das Interface, während Personalisierung und Berechtigungsprüfungen zur Laufzeit über die PHP API vollzogen werden.

Interessierte PHP-Developper finden im neuen Entwicklerbereich unter www.dev.weblication.de wichtige Informationen und Tipps zur Nutzung der neuen PHP API.


Integrierte Funktionalitäten nutzen

In Zeiten knapper Kassen scheuen viele Unternehmen die Kosten für zusätzliche Programmierleistungen. Bei Content-Management-Lösungen besteht jedoch über Standardfunktionalitäten wie die integrierte User Management Funktion, mit der die verschiedenen Webautoren und Gruppen administriert werden, die Möglichkeit, diese für eigene Zwecke zu nutzen. Das leistet die Weblication CMS PHP API mit der Freigabe des Zugriffs auf die bewährte Benutzer- und Gruppenverwaltung. Auf Benutzerebene unterscheidet das System dabei zwischen Pflege-, öffentlichen und anonymen Usern; zusätzlich lassen sich Gruppen und Untergruppen beliebig einrichten. Mit wenigen Funktionsaufrufen können Programmierer auf diese Weise ein ausgereiftes und standardisiertes Benutzer- und Berechtigungskonzept für ihre Eigenentwicklungen übernehmen. Hat sich ein User schon im CMS eingeloggt, muss er sich nicht noch einmal zusätzlich in selbst programmierten Anwendungen registrieren. Besonders in Unternehmen steigt dadurch die allgemeine Akzeptanz dieser Lösung, denn Mehrfachanmeldungen entfallen komplett. Das Management der Benutzer geschieht dabei wie gewohnt über das Weblication CMS User Interface oder innerhalb der Präsenz durch den einzelnen User selbst.


Kombination von Flexibilität und Bedienkomfort

Durch die Verwendung vorhandener Funktionen über die PHP API lässt sich der notwendige Entwicklungsaufwand vielfach um entscheidende Stunden und damit Zusatzkosten reduzieren. Davon profitiert auch die Akzeptanz des beim Kunden eingesetzten Systems, denn weitgehend standardisierte Oberflächen zur Datenadministration und -pflege erleichtern die Arbeit und das Verständnis auf allen Seiten. Auch in Zukunft wird der Umfang der PHP API mit dem des Weblication Frameworks weiter ansteigen. Entwicklungsziel ist es, über den heutigen Umfang hinausgehende Funktionen und Ressourcen über die API zur Verfügung zu stellen.

Kontakt

Scholl Communications AG
Elsässer Straße 74
D-77694 Kehl
Youri Mesmoudi
Geschäftsleitung
Social Media