Infineons Geminax-ADSL-Lösung von Siemens ICN für XpressLink-DSLAMs ausgewählt

(PresseBox) () München – 11. Dezember 2002 – Infineon Technologies gab heute bekannt, dass Siemens Information and Communication Networks (ICN) den Geminax (Global Enhanced Multiport Integrated ADSL Transceiver)-Chipsatz für Hochleistungs-ADSL-Linecards in seinem XpressLink-DSL-Access-Multiplexer (DSLAM)-System einsetzen wird.

Anbieter von Breitbandzugangssystemen verwenden den Geminax-Chipsatz, um vollständige ADSL Transceiver-Lösungen sowohl für reine Daten- als auch für kombinierte Sprach/Daten-Linecards zu implementieren. Aufgrund der außergewöhnlichen Flexibilität in Kombination mit hohen Datenraten und großer Reichweite zwischen Vermittlungsamt und Endteilnehmer ist der Chipsatz die ideale Lösung für die weltweit in hohen Stückzahlen eingesetzten ADSL-Linecards.

„Der hohe Integrationsgrad des ADSL-Chipsatzes von Infineon erlaubt uns die Implementierung einer 64-kanaligen ADSL-Linecard für Datenkommunikation, die unseren aggressiven Kosten-, Platz- und Leistungsanforderungen entspricht“, sagte Dr. Hermann Rodler, Vice President Access Solutions von Siemens ICN.

„Wir freuen uns, dass Siemens ICN als ein weltweit führender Anbieter von DSLAM-Systemen unsere Geminax-ADSL-Lösung für seine XpressLink-Systeme gewählt hat“, sagte Christian Wolff, Vice President des Geschäftsbereiches Drahtgebundene Kommunikation und General Manager der Access Business Unit von Infineon. „Die Entscheidung für unseren Geminax-Chipsatz ist eine weitere Bestätigung unserer Produkt-Roadmap und festigt unseren Markterfolg als xDSL-Lieferant für ADSL-, SHDSL- und VDSL-Lösungen.“

Der Geminax-Chipsatz ist eine universelle programmierbare Hardware-Plattform für Linecards mit reinen Daten-ADSL-, kombinierten Sprach/Daten- sowie POTS-Kanälen. Er ist sowohl kompatibel zu allen Standards der International Telecommunications Union (ITU) wie auch zu regionalen Spezifikationen für ADSL- und ADSL2-Datenverbindungen. Weiterhin bietet Geminax einen nahtlosen Übergang auf den künftigen ADSL+-Standard und ermöglicht Geräteherstellern, eine einzige Linecard für den weltweiten Einsatz zu verwenden.

Über Infineon. Infineon Technologies AG, München, bietet Halbleiter- und Systemlösungen für die Automobil- und Industrieelektronik, für Anwendungen in der drahtgebundenen Kommunikation, sichere mobile Lösungen sowie Speicherbauelemente. Infineon ist weltweit tätig und steuert seine Aktivitäten in den USA aus San Jose, Kalifornien, im asiatisch-pazifischen Raum aus Singapur und in Japan aus Tokio. Mit weltweit rund 30.400 Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2002 (Ende September) einen Umsatz von 5,21 Milliarden Euro. Das DAX-Unternehmen ist in Frankfurt und New York (NYSE) unter dem Symbol „IFX“ notiert. Weitere Informationen unter www.infineon.com

Glossar:
DSLAM – Digital Subscriber Line Access Multiplexer
ADSL – Asymetric Digital Subscriber Line
SLIC – Subscriber Line Interface Circuits
POTS – Plain Old Telephone Service

Kontakt

Infineon Technologies AG
Am Campeon 1-12
D-85579 Neubieberg
Telefon: +49 (89) 234-0
Social Media