März ragt in einem schwachen ersten Quartal heraus

Intentia gibt Quartalsergebnisse bekannt / Umsatz war rückläufig, Aussichten für den weiteren Verlauf 2004 positiv
Die negative Tendenz im Enterprise-Applications-Markt ist vorüber, ein Wachstum absehbar (PresseBox) (Hilden, ) Der Start ins Jahr 2004 verlief für den ERP-Anbieter Intentia verhalten - von einem starken März abgesehen. Die Quartalsergebnisse weisen einen Umsatzrückgang von 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum aus. Dabei ist aber der Gewinn pro Aktie um 0,24 Euro leicht gestiegen. Zudem ist die finanzielle Position von Intentia gestärkt. Im Dezember letzten Jahres stieg die Symphony Technology Group als Investor ein, an die im ersten Quartal neue Intentia-Aktien im Wert von rund 28 Millionen Euro ausgegeben wurden. "Die Ergebnisse des ersten Quartals spiegeln die aktuelle Situation im ERP-Markt wieder. Hier waren die ersten Monate in 2004 allgemein recht schwach", fasst Jan Nilsson, Geschäftsführer bei Intentia Deutschland, zusammen. Für den weiteren Verlauf des Jahres zeigt sich Nilsson, nicht zuletzt wegen der aktuellen Entwicklung laufender Projekte und aktuellen Vertriebserfolgen, optimistisch: Insbesondere der Monat März war für Intentia sehr stark, auch wenn das Jahr schwach begonnen hatte. Intentia Deutschland konnte Ende März die Christ Juweliere und Uhrmacher GmbH als neuen Kunden für die ERP-Lösung Movex gewinnen. Nach Einschätzung von Nilsson planen viele weitere Unternehmen eine Aufstockung ihrer IT-Investitionen, um die teilweise längst fällige Optimierung ihrer Geschäftsprozesse zu realisieren. Besonders im Lizenzgeschäft will Intentia daher in den nächsten Monaten weiter zulegen. Der Lizenzumsatz blieb im ersten Quartal mit 21,4 Millionen Euro hinter den Erwartungen und auch hinter dem Vorjahreswert zurück. Zahlreiche Investitionsentscheidungen seien von den Interessenten aber lediglich vom ersten ins zweite Quartal oder später verschoben worden. "Die negative Tendenz im Enterprise-Applications-Markt ist vorüber, ein Wachstum absehbar", so Jan Nilsson.

Kontakt

Infor Global Solutions Deutschland AG
Hauerstraße 12
D-66299 Friedrichsthal

Bilder

Social Media