Bitboys Oy setzt das SCM-System von Perforce bei der Entwicklung von Visualisierungs-Hardware ein

Perforce zeichnet sich durch enorme Schnelligkeit und Benutzerfreundlichkeit im Hardware-Design-Prozess aus
(PresseBox) (München, ) Perforce Software gibt bekannt, dass sich Bitboys Oy, die finnische 3D-Hardwareschmiede, für das Software-Configuration-Management-System (SCM) Perforce entschieden hat. Bitboys entwickelt Hardware-ASICs und IP-Lösungen zur Grafik-Beschleunigung von mobilen und Embedded-Anwendungen. Bitboys hat Perforce gewählt, da insbesondere bei der Verwaltung der umfangreichen VHDL Hardware Description Files, die während des Hardware Design Prozesses entstehen, ein schnelles und benutzerfreundliches SCM-System benötigt wird.

Die Entwickler bei Bitboys können über ein drahtloses Netzwerk im Unternehmen auf den zentralen Perforce-Server zugreifen. Für externe Arbeitsplätze ist eine sichere Dial-Up-Verbindung garantiert. Die spezielle Client/Server-Architektur von Perforce ermöglicht den Entwicklern sowohl über LAN- als auch über Dial-Up-Verbindung eine gleichmäßig hohe Performance beim Zugriff auf den Perforce-Server.

Als wichtigstes Entwicklungs-Tool nutzt Bitboys insbesondere P4Win, das Graphical User Interface von Perforce für Windows. P4Win ist einfach in der Anwendung und bietet eine vielfältige Funktionalität. Selbst Entwickler, die noch nicht mit Perforce gearbeitet haben, können mit minimalem Training in kürzester Zeit mit dem Tool arbeiten.

Marko Laiho, Chief Software Architect von Bitboys kommentiert: "Nachdem wir einige Lösungen evaluiert hatten, hat uns Perforce v. a. durch sein 'Look and Feel' und die hervorragende Funktionalität vollkommen überzeugt. Es war nicht schwer, unsere Entwickler von Perforce zu begeistern, da jeder das Tool auf Anhieb versteht und man sofort damit arbeiten kann. Insbesondere die hohe System-Stabilität von Perforce ist wichtig für uns: bis zum Jahresende 2004 erwarten wir bis zu 400 GB Datenmenge in unserem Depot."

Bitboys ist ein Platinum-Partner von Symbian und seine On-Chip Grafik-Engine wird seit kurzem in die Handy-Display-Module von NEC Electronics eingebaut. Diese Grafik Engine ist die erste, die ein Kurven-Rendering ermöglicht.

"Bitboys ist der Vorreiter im Bereich 3D-Hardware-Design und wir freuen uns, dass Bitboys Perforce für das Management seines Hardware-Design-Prozesses ausgewählt hat. Mit Bitboys können wir eine weiteres namhaftes Unternehmen aus dem Bereich Hardware-/Software-Entwicklung zu unseren Kunden zählen, wie auch u. a. nVidia, Philips Electronics, National Semiconductor, PalmOne, AMD, STMicroelectronics und Cypress Microsystems", so Dave Robertson, Director of European Operations bei Perforce Software.


Über das Perforce SCM-System

Perforce ist ein umfassendes SCM-System (Software Configuration Management) zur Rationalisierung des Softwareentwicklungsprozesses in Unternehmen, die mit verschiedenen Betriebssystemen an mehreren Standorten arbeiten. Perforce bietet alle wichtigen Funktionen eines leistungsfähigen SCM-Systems - wie Versionskontrolle, Workspace-Management und Atomic-Change-Transaktionen - und es lässt sich einfach bedienen. Die Client/Server-Architektur des Produkts verwaltet Workspaces auf lokalen Festplatten, so dass ein Ausfall des Netzwerkes die Anwender niemals von ihrer Arbeit abschneidet. Die Hochverfügbarkeits-Datenbank von Perforce ermöglicht Online-Backups, was für Unternehmen praktisch keine Ausfallzeiten bedeutet, ganz gleich, wo sie sich befinden.

Kontakt

Perforce Software
West Forest Gate, Wellington Road, Wokingham
-RG402AQ Berks
Social Media