CEBIT 2003: Integrierte Branchensoftware BAU financials mit Wissensmanagement und neuer BauTechnik (Halle 5 A04)

(PresseBox) () Wer strategisch richtig entscheiden will, braucht eine sichere und stets aktuelle Basis von Informationen. ‚Wissen’ bestimmt immer stärker über die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Die meisten Baube-triebe stehen bei der Bewältigung dieser Prozesse gerade erst am An-fang. Oft wird Wissensmanagement auf die Ablage und Auswertung von speziellen Bautechniken und Kompetenzen beschränkt. Im Bau-prozess gibt es jedoch sehr viel mehr Ansatzpunkte, vorhandene In-formationen als Wissensbasis gewinnbringend zu nutzen. Nemet-schek Bausoftware bietet dafür die passende Software.

Die bautechnischen Module der Produktfamilie BAU financials werden in neuer Version vorgestellt. Neben der Angebots-, Auftrags- und Ar-beitskalkulation unterstützen sie Aufmaß, Rechnungsschreibung und technisches Baustellen-Controlling. Anregungen aus dem Anwender-kreis stimulierten die Softwareentwicklung. Das Resultat - noch kom-fortabler, noch ergonomischer; erweiterte Filter- und Gruppierungs-funktionen. Mit dem ‚Berichtsdesigner' lassen sich nun die kompletten Druckausgaben individuell anpassen, erweitern oder nach eigenem Konzept neu erstellen.
Einige weitere Highlights:
- LV-Positionen auf allen definierten Ebenen gemäß der Vorgabe aus dem Datenaustausch GAEB
- Jederzeit freie Strukturanpassungen und Nummerierungen (z.B. Ein-fügen von Ebenen)
- Optimierte Lupenfunktion zur Positions- und Titelsuche
- Einstell- und auswählbare Projektelement-Preise alternativ zu Stammpreisen
- Im Projekt vordefinierte Stammelemente-Preisstufe zur Kalkulation von Ansätzen
- Frei wählbare Anzahl von Kalkulationsstadien
- Vergabe von Pauschalen im LV
- Definition von Vergabegrenzwerten
- Grafische Darstellung von Kostensummen (Balken mit Zoom/Säulen/Kreis)
- Einbindung von DocuWare mit Recherche und Ausgabe in die Ar-chive
- Freie Anzahl von Positionsvariablen zur Ansatzberechnung
- Direkte Anwahl von Positionen per Kurzwahl oder auch Stichwort
- Definition der Nachtrags-Stati aus GAEB2000 mit Zuordnungsoption der alten Stati
- Erweiterung der Integration mit den baukaufmännischen Bausteinen:
- Übernahme der Ist-Werte aus der BBA
- Übernahme aller Zahlungen aus den FIBU- Mandaten
- Zentraler, Bereiche übergreifender Einkauf

Der Programmteil „AVA“ wurde ebenfalls ausgebaut.
Neu ist das Modul „Baustellen-Controlling“. Dieses Werkzeug stellt die Ist-Werte des baukaufmännischen Teils den Leistungsständen der verschiedenen Berichtszeiträume gegenüber. Das ermöglicht Progno-sen, Auswertungen, Kosten- und Stunden-Soll-/-Ist-Vergleiche. Im Baustellencontrolling werden „eigene“ Zuschläge verwaltet, Leis-tungsmeldungen für die einzelnen, frei definierbaren Berichtszeiträu-me komfortabel erfasst, gepflegt und die Leistungsstände ermittelt. Die Leistungsmeldungen lassen sich sowohl auf Positions- als auch auf Titel-Ebene erfassen. Dabei können Anteile der Leistungspositio-nen (prozentuale oder auf den Preis bezogenen Werte) zugeordnet werden. Bei den Positionen ist es möglich, zusätzlich Aufmaße zu be-rücksichtigten. Die Vorgabe des Ebenenwertes veranlasst dann eine anteilige Rückrechnung auf die Positionen.

Am Demopunkt der Nemetschek Bausoftware GmbH (Gemein-schaftsstand der Navision Solution Center, Halle 5 A04) können sich Interessenten selbst von diesem Rationalisierungspotenzial überzeu-gen.



Über das Unternehmen:
Die Nemetschek Bausoftware GmbH - eine Tochter der Nemetschek AG - entstand durch Fusion aus IBD und Henke & Partner. Beide Firmen zählten seit den 80ern zu den renommiertesten deut-schen Herstellern von EDV-Lösungen für die Bauwirtschaft - Experten, die das Bauwesen und seine Anforderungen kennen.
Das Angebot: Integrierte datenbankbasierte Gesamt-Systeme, deren Module sich an jedes Tätig-keitsfeld und jede Struktur-, Organisations- und Marktänderung anpassen lassen.

Name: Nemetschek Bausoftware GmbH
Stammkapital: 350.000 €
Gesellschafter: Nemetschek AG, Werner Henke, Ralf-Jürgen Bischoff, Wolfgang Götz, Prof. U. Blecken
Firmensitz: Im Finigen 3, D-28832 Achim bei Bremen
Kommunikation:
Tel.: +49-4202-989-0
Fax: +49-4202-989-111
info@bausoftware.de
www.bausoftware.de
Ansprechpartner (CH) Norbert Weber
Niederlassungen Karlsruhe, Hamburg, Dortmund, Stuttgart, München, Aarburg (CH), Her-renschwanden (CH)
Geschäftsführung Michael Homscheid, Ralf-Jürgen Bischoff, Wolfgang Götz
Aufsichtsrat: Werner Henke, Uwe Wassermann, Gerhard Weiss
Produkte:
BAU financials
TRAB financials
Bau für Windows
rivera – Projekt-Management
iPunkt – Informations-Management
Zielmarkt:Bauhauptgewerbe und Bauindustrie in D, A, CH
Unternehmensgröße ab 20 Mitarbeiter

Kontakt

NEVARIS Bausoftware GmbH
Im Finigen 3
D-28832 Achim
Social Media