windream auf der CeBIT 2003 (Halle 1, Stand 8i1)

(PresseBox) () windream GmbH präsentiert windream 3.5 sowie eine neue windream-Einzelplatzversion und windream Imaging

Bochum / Hannover. Mit einer neuen Version ihres Dokumentenmanagement- und Archivsystems windream präsentiert sich die windream GmbH auf der diesjährigen CeBIT. Im Vergleich zur Version 3.0 zeichnet sich die neue windream-Version 3.5 durch zahlreiche neue Funktionen aus, die den Leistungsumfang des Systems erheblich erweitern. Auf der Basis von windream 3.5 wird darüber hinaus eine neue windream-Einzelplatzversion vorgestellt.

Ein weiteres Highlight auf dem windream-Stand in Halle 1 ist windream Imaging, eine neue Lösung zum Scannen, Indizieren und Archivieren eingehender Papierdokumente, die in windream gespeichert und verwaltet werden. Die Lösung ist vornehmlich für Arbeitsgruppen in Netzwerken konzipiert und unterstützt insbesondere Multifunktionsgeräte von Konica, einem Partner der windream GmbH.

windream 3.5 mit neuen Features
Die windream-Version 3.5 umfasst zahlreiche Neuerungen:

·Mit der Funktion "Dokumente in Bearbeitung nehmen" können Dokumente und Dokument–Eigenschaften einem Anwender exklusiv zur Bearbeitung im DMS zur Verfügung gestellt werden. Auf diese Weise ist es möglich, Dokumente für andere Anwender zu sperren, dann direkt im DMS zu bearbeiten und nach Abschluss der Bearbeitung wieder freizugeben.
·windream 3.5 bietet Anwendern jetzt die Möglichkeit, Besitzerrechte auf Dokumente und Ordner im DMS zu vergeben bzw. zu übernehmen.
·Das DMS ermöglicht nun auch die Nutzung von Vektor-Indizes, die für alle Datentypen angelegt werden können. Als Vektorfelder angelegte Indizes ermöglichen Eingaben oder eine Mehrfach-Auswahl von Feldelementen zum Beispiel in Tabellen, Auswahllisten oder Listenfeldern. Ferner sind Auswahllisten nicht mehr auf Textfelder beschränkt, sondern können auch für alle anderen verfügbaren Datentypen angelegt werden.
·Neben dem bereits aus früheren Versionen bekannten "extrahierten Volltext" bietet windream 3.5 weitere Möglichkeiten, verschiedene Arten von Volltext zu erstellen. Es wird unterschieden zwischen manuellem Volltext, Volltext aus Volltext-suchbaren Indexfeldern und erweitertem ("privatem") Volltext. Darüber hinaus unterstützt windream Plugin-Module zur Erstellung von Volltexten aus Dokumenten.
·Indexfelder zur Indizierung von Dokumenten können nun auf mehreren Registerkarten gruppiert werden.
·windream 3.5 ermöglicht jetzt das Generieren und Anzeigen von Miniaturansichten für Dokumente. Miniaturansichten können für beliebige, in windream gespeicherte Dokumente automatisch oder manuell erzeugt werden. Sie lassen sich auf von windream generierten HTML-Seiten in einem gängigen Internet-Browser anzeigen.
·Mit windream DocView können in windream gespeicherte Dokumente in einer schnellen Vorschau anzeigt werden, ohne die verknüpfte Originalanwendung zu öffnen. Wenn die Dokument-Vorschau aus der Ergebnisliste einer windream-Suche geöffnet wird, so werden die gefundenen Fundstellen farblich unterlegt. Mit Hilfe der entsprechenden Befehle können Anwender im Text innerhalb der gefundenen Textstellen navigieren. DocView ermöglicht auch die Suche nach Textstellen in einer geöffneten Dokumentvorschau. Individuelle Konfigurationen von DocView lassen sich in einem eigenen Konfigurationsdialog festlegen.
·System-Monitoring: Mit Hilfe dieses neuen Administrationstools werden aktuelle Daten einer windream-Umgebung – zum Beispiel die Anzahl der gegenwärtig am System angemeldeten Benutzer – abgefragt und in Form einer Grafik ausgegeben. Dadurch erhalten Administratoren einen informativen Überblick über den aktuellen Status des gesamten windream-Systems.

Interessenten können eine vollständige Liste aller neuen Funktionen mit detaillierten Erläuterungen unter der Internetadresse http://www.windream.com/... herunterladen.

Neue windream-Einzelplatzversion
Auf Basis der Version 3.5 ist eine neue windream-Einzelplatzversion entwickelt worden, die dem Messepublikum auf der diesjährigen CeBIT erstmals präsentiert wird. Die Einzelplatzversion nutzt die Microsoft Desktop Engine als Datenbank.

Digitalisierung und Verwaltung eingehender Papierdokumente mit windream Imaging

Mit windream Imaging stellt die windream GmbH eine neue Lösung vor, mit der Anwender eingehende Papierdokumente scannen, indizieren und in windream archivieren können. Die Lösung ist speziell für den Einsatz in Netzwerk-Arbeitsgruppen konzipiert und unterstützt insbesondere Multifunktionsgeräte von Konica, die nahtlos in windream Imaging integrierbar sind. Es können jedoch auch Geräte anderer Hersteller ohne Funktionseinschränkung verwendet werden.

Ein spezielles Leistungsmerkmal von windream Imaging besteht darin, dass die Software sowohl die Ablagestruktur der Dokumente im DMS als auch bereits gescannte Dokumente, die in windream erfasst werden sollen, sowie das Dialogfeld für die Indexdaten in einer Arbeitsumgebung gleichzeitig auf dem Bildschirm darstellt.

Die windream Imaging-Software startet einen Scanvorgang, um eingehende Dokumente zu digitalisieren. Anschließend lassen sich die Scans in einem Arbeitsgang bearbeiten, indizieren und inklusive der Indexdaten in windream importieren. Optional kann beim Importvorgang eine optische Zeichenerkennung (OCR, Optical Character Recognition) durchgeführt werden. Dabei extrahiert das System die Textelemente der gescannten Dokumente und speichert sie als Volltext automatisch mit den Dokumenten im DMS.


Über das Dokumentenmanagementsystem windream
windream gilt als technologisch führende Lösung für die Erfassung, Verwaltung und Archivierung elektronischer Dokumente. Mit windream wurde weltweit zum ersten Mal ein DMS vollständig in das Windows-Betriebssystem integriert.

Nach der anfänglichen Entwicklung einer Einzelplatzversion im Jahre 1998 und einer anschließenden netzwerkfähigen Mehrplatzversion ist windream seit dem Frühjahr 2001 in der Version 3.0 erhältlich. Diese Version wird sowohl in der Standard Edition von kleineren und mittelständischen Unternehmen als auch in der Business Edition von Großunternehmen eingesetzt. Zur CeBIT 2003 wird die windream GmbH die neue Version 3.5 und eine neue Einzelplatzversion vorstellen.

Über die windream GmbH:
Die windream GmbH entwickelt und vertreibt das Dokumentenmanagement- und Archivsystem windream. Das Unternehmen beschäftigt zur Zeit rund 30 Mitarbeiter in den Bereichen Entwicklung, Partner- und Kundensupport, Vertrieb sowie Marketing und verfügt über ein europaweites Partnernetz von ca. 200 Vertriebs-, Integrations- und Kooperationspartnern. Zum Kundenkreis zählen international operierende Unternehmen wie zum Beispiel ThyssenKrupp, der Landwirtschaftsmaschinenhersteller John Deere und die Deutz AG. Gesellschafter der windream GmbH sind Roger David (geschäftsführender Gesellschafter) und die Hanseatische Venture Capital GmbH (HVC), Bremen.

Ihre Redaktionskontakte:

windream GmbH
Sabine Schönewald
Leiterin Marketing
Wasserstraße 219
D-44799 Bochum
Telefon +49 (0)234 9734-549
Telefax +49 (0)234 9734-520
s.schoenewald@windream.com
http://www.windream.de

Good News! GmbH
Nicole Körber
Geschäftsführerin
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon:+49 (0)451 88199-12
Telefax: +49-(0)451 88199-29
nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de

Kontakt

windream GmbH
Wasserstraße 219
D-44799 Bochum
Social Media