Plasmon integriert Multifunktions-Laufwerke in seine DVD/CD-Jukeboxen

(PresseBox) () 30. Januar 2003 – Plasmon, der Marktführer für professionelle optische Archivierungslösungen, gab heute die Integration neuer Multifunktions-DVD/CD-Laufwerke (Multi-Drive) in seine gesamte Reihe von DVD- und CD-Jukeboxen bekannt.

Sowohl die Enterprise-D-Familie als auch die neuen D-Serie-Jukeboxen werden ab dem 3. März 2003 mit Multi-Drives ausgeliefert. Jedes Multi-Drive ist in der Lage, DVD-R-, DVD-RW-, DVD+R-, DVD+RW-, DVD-RAM-, CD-R- sowie CD-RW-Formate zu lesen und zu beschreiben. Außerdem wurden die neuen D-Serie-Jukeboxen erheblich aufgerüstet und noch weiter verbessert. Sie verfügen jetzt zum Beispiel über eine Standard-LVD-Schnittstelle, die größere SCSI-Kabellängen bietet. Die neuen D-Serie-Jukeboxen sind mit einer burgunderroten Frontüre erhältlich, die gleiche Farbe wie bei der kürzlich vorgestellten Enterprise-D-Serie.

Die Anzahl der Slots und die Kapazitäten der D-Serie-Jukeboxen reichen auch weiterhin von 80 Slots/376 GByte bis zu 480 Slots/4,1 Terabyte bei Verwendung von DVD-Medien. Die Enterprise-D-Serie bietet zwischen 750 Slots/7 Terabyte und industrieführenden 2175 Slots/20 Terabyte.

„Da die Multi-Drives eine breite Palette an optischen Medien unterstützen, werden unsere Speicherlösungen noch flexibler und kostengünstiger. Anwender können nun zwischen mehreren Formaten wählen, ohne sich Gedanken über den in der Jukebox integrierten Laufwerkstyp machen zu müssen“, sagte Stewart Vane-Tempest, Optical Product Director (EMEA) bei Plasmon. „Anwender von DVD-R-Medien können sich sowohl über die Preisreduzierung durch Integration des neuen Multi-Drives als auch über die verbesserte Aufzeichnungsgeschwindigkeit freuen. Die Enterprise-D- und die neuen D-Serie-Jukeboxen werden auch weiterhin die kostengünstigste und flexibelste skalierbare DVD/CD-Speicherlösung der Industrie sein.“

Plasmons D-Serie-Jukeboxen werden unterstützt von führenden Softwareanbietern (Independent Software Vendors – ISVs) und wichtigen Partner wie ADIC, Fuji Medical, GE Medical, Hitachi Medical, IXOS, K-PAR, KOM Networks, Legato Systems, Pegasus, PoINT Software, Philips Medical, QStar, SGL, Seven Ten Software, Siemens Medical, Toshiba Medical und Tivoli.

Kontakt

Prime Digital Optical Europe GmbH
Postfach 1176
D-84042 Wiesbaden
Social Media