HP sorgt für Leistungsschub bei Industriestandard-Servern

(PresseBox) () Performance und Verfügbarkeit für aktuelle und künftige Anforderungen bietet der neue 8-Wege-Server HP ProLiant DL760 G2. Neu ist auch der vier Höheneinheiten große (4U-) Server HP ProLiant DL740, der ebenfalls auf acht Prozessoren ausgebaut werden kann.
Beide Server arbeiten mit den neuen Intel Xeon MP-Prozessoren (Gallatin), die mit bis zu 2 GHz getaktet sind, über ein bzw. zwei MB Level 3 Cache verfügen und Hyperthreading unterstützen. Durch die HP Advanced Memory-Protection-Technologie und Hot-Plug-RAID-Memory erreichen die neuen Server höchste Fehlertoleranz für geschäftskritische Applikationen.

Der HP ProLiant DL760 G2 basiert auf dem von HP entwickelten 8-Wege-Chipsatz F8, der eine Weiterentwicklung des erfolgreichen Profusion-Chipsatzes ist. In einer SMP-Architektur werden die Prozessoren über elf 100-MHz-Busse mit den I/O- (Ein/Ausgabe-) Systemkomponenten und über fünf Busse mit dem Hauptspeicher verbunden. Dadurch skalieren die neuen Serversysteme bis auf acht Prozessoren nahezu linear.

Die Hot-Plug-RAID-Memory-Technologie ermöglicht den Tausch und das Hinzufügen von Speichermodulen im laufenden Betrieb. Die Verfügbarkeit des Gesamtsystems erhöhen darüber hinaus der integrierte Smart-Array-Controller sowie Hot-Plug-Festplatten, redundante Lüfter und redundante Netzteile. Den Investitionsschutz sichern neben der hohen Flexibilität des Servers modulare, werkzeuglose Upgrades von allen früheren 8-Wege-ProLiant-Servern im 7U-Formfaktor.

Der 8-Wege-Server im 4U-Format HP ProLiant DL740 ist ebenfalls mit aktuellen Intel Xeon MP-Prozessoren ausgestattet. Der HP ProLiant DL740 hat sechs I/O-Steckplätze und verfügt über zusätzliche integrierte Komponenten, wie integrated Lights-Out (iLO) Management und zwei integrierte Gigabit-Ethernet-Netzwerkkarten.

Kontakt

HP Inc.
Schickardstraße 32
D-71034 Böblingen
Social Media