NAS und SAN verschmelzen - gemeinsame Initiative von HP und Microsoft

(PresseBox) () HP und Microsoft stärken ihre Allianz zur Vermarktung von unter Windows lauffähigen NAS-Lösungen, die auf HP-Hardware basieren.
Die gemeinsam vermarkteten Produkte ermöglichen die Konsolidierung von Server und Speicher. Gleichzeitig tragen sie zur Senkung der TCO (Total-Cost-of-Ownership) bei.

Nach einer Gartner Dataquest-Studie vom Juni 2002 umfasst der Markt für Network Attached Storage (NAS) 1,8 Mrd. US-Dollar. Der Markt für Lösungen zur Konsolidierung von Servern und Storage soll laut IDC (Enterprise Server Fundamentals: Server and Storage Consolidation Market Forecast and Analysis, 2001 - 2006 vom Juli 2002) bis 2006 von 5,2 auf 8,5 Mrd. Dollar wachsen. Nach Schätzungen der beiden Unternehmen stehen alleine bei HP-Kunden bis zu 1,2 Mio. File- und Printserver auf Basis von Windows NT und Betriebssystemen anderer Anbieter zur Ablösung an, darüber hinaus 400.000 Mailserver unter Exchange 5.5 und älteren Versionen

Windows-basierende NAS-Lösungen haben nach Aussagen der IDC (IDC Appliance Server Tracker for Q3 2002 vom Dezember 2002) in den zwei Jahren seit ihrer Einführung einen Marktanteil von 30 Prozent erobert. Eine wichtige Komponente der Partnerschaft mit Microsoft ist die von HP entwickelte Zusammenführung der NAS- mit der SAN-Technologie. Durch die SAN-NAS-Fusion lassen sich die Speicherkapazitäten eines Unternehmens als ein einziger großer Speicherpool nutzen. Computersysteme können auf diesen Pool sowohl auf File- als auch auf Block-Level zugreifen.

Die Windows-basierende Verwaltung dieser Speicherlösungen senkt Administrationskosten und vereinfacht das Management dieser Komponenten. Der Kunde profitiert von der vereinfachten Verwaltung und der vollen Integration in das Active Directory ebenso wie von den niedrigen Kosten pro Gigabyte, der Plug-and-play-Inbetriebnahme sowie der Unterstützung für Clustering und Replikation.

Unternehmen stehen heute vor der Herausforderung, wachsende Datenmengen und knappe IT-Ressourcen in Übereinstimmung bringen zu müssen. Microsoft wird deshalb die langjährige Partnerschaft mit HP weiter ausbauen, um die Kundenerwartungen im Bereich des NAS zu erfüllen sowie integrierte, leicht administrierbare und kostengünstige Lösungen anzubieten. Die neue Initiative eröffnet somit hervorragende Marktchancen für den künftigen Erfolg der Partnerschaft von HP und Microsoft.

Als Teil der neuen Initiative werden HP und Microsoft gemeinsame Vertriebs- und Marketingaktionen starten, unterstützt von Vertriebsschulungen und technischen Seminaren. Rechenzentren und Remote-office-Anwender werden durch Direktmarketing angesprochen, während für SMB (kleine und mittlere Unternehmen) und Abteilungskunden vor allem die Vertriebspartner zuständig sind. Schulungen, verkaufsfördernde Unterlagen und Marketingmaterial, die für die HP StorageWorks and Windows Powered NAS Initiative entwickelt wurden (darunter Migrationspläne und Fallstudien), werden den Partnern in den Vertriebskanälen, den Distributoren und den Systemhäusern von HP und Microsoft zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen zu HP StorageWorks NAS und die NAS-SAN-Zusammenführung finden sich unter http://www.hp.com/....

Kontakt

HP Inc.
Schickardstraße 32
D-71034 Böblingen
Social Media