SANavigator 3.5: erweiterte Sicherheitsfunktionen und bessere Kontrolle von Speichernetzwerken

(PresseBox) () BROOMFIELD/OTTOBRUNN, 4. Februar 2003. Mit zusätzlichen Sicherheitsfunktionalitäten, einem erweitertes Asset-Management, Business-Level-Views sowie verbesserten Diagnosefunktionen stellt die McDATA® Corporation (Nasdaq: MCDTA, MCDT), weltweit führender Anbieter offener und hoch verfügbarer Storage-Networking-Lösungen, Anwendern ab sofort die Version 3.5 seiner preisgekrönten Speichernetzwerk-Management-Software SANavigator zur Verfügung. Aufgrund ihrer neuen Features ermöglicht es die Software IT-Managern, ihre SAN-Infrastrukturen zentral zu kontrollieren und die IT-Bestände, Kosten und Datenzugriffe sowie die Risiken, die mit dem Unterhalt eines komplexen, heterogenen und geschäftskritischen Speichernetzwerks zusammen hängen, besser im Blick zu behalten.

Durch Funktionalitäten wie Multi-Vendor-Fabric-Zoning, Multi-Vendor-LUN-Management und Rollen-basierte Benutzerzugriffe erhöht SANavigator 3.5 nicht nur die Datensicherheit, sondern zentralisiert die Kontrolle der im Unternehmen gespeicherten Daten. Die Software ist eine der tragenden Bausteine innerhalb der EON™ (Extendable Open Network) –Architektur von McDATA, einer Plattform-basierten Lösung, welche die Intelligenz, das Design und die Funktionalität der Fabric und der Storage-Infrastruktur verbessert.

"McDATA arbeitet kontinuierlich an der Erweiterung seiner Speichernetzwerk-Management-Lösung SANavigator, um den Anforderungen in diesem Marktsegment genügen zu können. Mit Features wie Zugriffskontrolle, LUN-Masking und LUN-Management trägt SANavigator 3.5 zur Lösung der Probleme rund um Sicherheit, Performance und Kapazitätsmanagement bei", so Nancy Marrone, Senior Analyst bei The Enterprise Storage Group. "Außerdem zielt McDATA auf die Integration der SANavigator-Lösungen in bestehende Enterprise-Network-Management-Lösungen und gibt den Kunden umfassende Möglichkeiten zur Verwaltung seiner gesamten Netzwerk-Bestände an die Hand."

Die neuen Funktionalitäten von SANavigator 3.5 umfassen unter anderem: * erweiterte Sicherheitsfunktionen: Das Multi-Vendor-LUN-Management und die Rollen-basierte Zugriffskontrolle verbessert die Datensicherheit; * erweitertes Asset-Management: Die Software unterstützt auch neue Technologien wie FC-IP und iSCSI-Router, die in Fibre-Channel-SANs eingesetzt werden; * schnellere Response-Zeiten: Diese erreicht die Software durch eine erweiterte Interoperabilität mit anderen Netzwerk-Management-Systemen; * bessere Kontrolle: Die Benutzerschnittstelle lässt sich individuell anpassen; * intelligentere Entscheidungsfindung: Die weiter entwickelten Diagnose-Funktionalitäten (McDATAs Patented Template Registers) ermöglichen es, alle Quality-of-Service-Aufgaben durch detaillierte Untersuchungen des Netzwerk-Traffics zu lösen.

Indem sie mit Hilfe von SANavigator mit weniger Ressourcen mehr Aufgaben bewältigen können, sparen Unternehmen auf der ganzen Welt jedes Jahr Millionenbeträge. Denn aufgrund der Multi-Vendor- und Multi-Device-Unterstützung, der einfachen Handhabung sowie des proaktiven, Policy-basierten Managements können IT-Verantwortliche mit dieser Software mehr Daten mit weniger Aufwand verwalten und unnötige Ausgaben vermeiden.

"SANavigator hat HealthPartners geholfen, Zeit und Geld zu sparen. Zum einen hat SANavigator es uns ermöglicht, unseren Storage über die Herstellergrenzen hinweg zu konfigurieren und zu managen. So war es nicht notwendig, zusätzliche Server und Storage-Komponenten zu bestellen", so Alan Abramson, Senior Vice President und Chief Information Officer bei HealthPartners Inc. "Darüber hinaus haben das Event Monitoring der Policy Engine und die automatischen Warnungen von SANavigator die Lösung auftretender Probleme beschleunigt. Das hat unsere operative Effizienz enorm verbessert und bietet auch unseren Mitglieder und Patienten große Vorteile. Dass SANavigator IP-basierte Produkte unterstützt, macht uns zuversichtlich, dass unsere Investitionen sich auch zukünftig auszahlen werden, etwa wenn sich unsere Storage-Anforderungen aufgrund neuer Technologien verändern."

"Unternehmen, die SANavigator 3.5 einsetzten, haben die Komplexität ihrer Speichernetze und die zunehmenden Kontrollaufgaben besser im Griff. Das schlägt sich sofort in niedrigeren IT-Kosten, einer optimalen Ausnutzung der Storage-Ressourcen, einem einfacheren Management und einer deutlichen Verringerung der Geschäftsrisiken nieder", erklärt Gary Gysin, Vice President und General Manager of Software bei McDATA. "Mit dieser Version kommen unsere Kunden dem Storage-Networking-Ideal einer automatisierten, Policy-basierten Infrastruktur, die eine IT-Organisation von einem Kostenträger in ein Profit-Center verwandelt, deutlich näher. McDATA zeigt hier wieder einmal, dass wir auf dem besten Weg sind, diese Vision zu verwirklichen."

SANavigator ist weltweit über inzwischen 190 Reseller verfügbar.

Branchenstimmen zu SANavigator 3.5:

Mitsubishi Corp.: "Die Benutzerschnittstelle des SANavigator individuell anpassen zu können, hat es uns ermöglicht, die Komplexität unseres Storage Networks zu reduzieren und zu managen", so Ting C. Chen, Manager of Network Planning and Implementation bei Mitsubishi. "Nun können wir das Look&Feel von SANavigator 3.5 auf unsere individuellen Anforderungen anpassen und unsere Operationen überaus effizient gestalten. Die hohe Effizienzsteigerung bei der Verwaltung unseres Storage Networks ist SANavigators flexibler, leicht anzupassender Oberfläche und seiner erweiterten Diagnosetools zu verdanken."

Aberdeen Group: "Durch die Verwendung des Multi-Vendor-LUN-Managements und des Rollen-basierten Zugriffs hat McDATA die SAN-Sicherheit insofern erhöht, als dadurch der Datenbestand im Unternehmen abgeschirmt werden kann", erklärt Dan Tanner, Director of Storage Research bei der Aberdeen Group. "Zudem", so Tanner weiter, "kombiniert McDATA mit seinem Multi-Protokoll-Support sowohl IP- als auch Fibre Channel und sorgt dadurch für größere Wirtschaftlichkeit."

The Clipper Group, Inc.: "Auf dem heiß umkämpften SAN-Management-Markt erwartet man hohe Funktionalität", so Mike Kahn, Managing Director bei The Clipper Group, Inc., ein Technologie-Akquise und –Consulting-Unternehmen mit Sitz in Wellesley, Massachusetts. "SANavigator 3.5 bietet genau da ein Mehr an Funktionalität, wo es darauf ankommt: höhere Sicherheit im heterogenen Storage-Umfeld, erweitertes Asset-Management für neue Technologien wie IP-Router, erweiterte Network-Management-Framework-Interoperabilität, verbesserte Flexibilität beim Management sowie intelligentere Entscheidungsfindung."

Data Mobility Group: "Viele Hersteller verfolgen beim Speichnetz-Management den Ansatz, dass eine Lösung für alle Anwendungen passen soll. Dabei gibt es bei den SAN-Implementierungen der Kunden viele und vielschichtige Unterschiede", sagt John Webster, Senior Analyst und Gründer der Data Mobility Group. "Das höhere Maß an Flexibilität, das die individuell konfigurierbare Benutzerschnittstelle bietet, wird von McDATA Kunden sicher gut aufgenommen."

The Evaluator Group: "McDATA hat mit der Version 3.5 ein solides Update von SANavigator auf den Markt gebracht. Der enorm wichtige Aspekt SAN-Sicherheit wurde mit Rollen-basierten administrativen Privilegien und der direkten Unterstützung des Storage-Array-LUN-Maskings deutlich gestärkt", so Dan Tanner, Analyst bei The Evaluator Group. "Administratoren und Nutzer erhalten eine größere Flexibilität, indem die Benutzerschnittstelle auf die jeweiligen Anforderungen zugeschnitten werden kann. Durch die Unterstützung der maßgeblichen Enterprise-Management-Applikationen, der IP-basierten Storage-Routern und den erweiterten Diagnosefunktionen passt SANavigator bestens in eine breite Palette an Storage-Umgebungen."

Yankee Group: "Firmenkunden benötigen in zunehmendem Maße Storage-Network-Management-Tools, die den hohen Anforderungen hinsichtlich Sorage-Sicherheit, Policy und Asset-Management entsprechen und außerdem über fortgeschrittliche Diagnose-Tools verfügen, um Kunden bei der Unterstützung ihrer Service-Level-Agreements zu unterstützen," erklärt Jamie Gruener, Senior Analyst bei The Yankee Group. "McDATAs SANavigator bietet neue und fortschrittliche Storage-Network-Sicherheits-Features, Trouble-Shooting-Management-Konsolen sowie einen erweiterten Support für IP- wie auch FC-Switches. Dadurch ist die Software gut positioniert, um 2003 einen Marktanteil zu erreichen."

Berbee: "Die neuesten Version des SANavigator von McDATA erlaubt es unseren Kunden, mehr als nur ihre Speichernetze zu beherrschen", so Dan Zehnpfennig von Berbee. "Durch das LUN-Management können meine Kunden jetzt ihre gesamte Arbeit in einer einzigen ‘gläsernen’ Oberfläche konsolidieren anstatt ihre für ihre unterschiedlichen Storage-Devices über verschiedene Managementkonsolen zu erreichen. Die erweiterte Asset-Management-Funktionalität von SANavigator 3.5 versetzt Kunden nun außerdem in die Lage, ihre IP-Storage-Router zusammen mit ihren Fibre-Channel-SANs zu verwenden."

TidalWire: "Die erweiterten Features von SANavigator 3.5 bieten Schlüsselfunktionalitäten in Sachen Sicherheit, Asset Management, Performance und einfacher Bedienung in der gesamten SAN-Umgebung", erklärt Jeff Brandes, General Manager von TidalWire, einem McDATA-Vertriebspartner. "Diese Features sind für unsere Storage-Networking-Integrations-Kunden von außerordentlichem Wert. Insofern stellt SANavigator 3.5 eine wichtige Ergänzung unserer Produktpalette dar."


McDATA Technology Systems GmbH
Georg R. Bartz
Postfach 10 31
D-85501 Ottobrunn
Deutschland
Tel.: +49-89-60 73 97 76
Fax: +49-89-60 73 97 75
Internet: www.mcdata.com

Pressekontakt: Konzept PR GmbH
Dieter Rieken
Karolinenstraße 21
D-86150 Augsburg
Deutschland
Tel.: +49-821-343 00 22
Fax: +49-821-343 00 77
E-Mail: d.rieken@konzept-pr.de
Internet: www.konzept-pr.de

Kontakt

McDATA Technology Systems GmbH
Ludwig-Bolkow-Allee Tor 2 / Postfach 10 31
D-85501 Ottobrunn
Telefon: +4989/60739776
Social Media