Im Spital und in der Klinik: alle Dokumente im Griff

(PresseBox) () TOREX-Laufenberg integriert InfoStore for Windows in HOSPIS PROSIGHT

Buchs, den 04.02.2003 - InfoStore for Windows wird ab sofort als Modul von HOSPIS PROSIGHT für die elektronische Archivierung und das Docu-ment Management in Spitälern und Krankenhäusern vermarktet. Die Lösung des DMS-Spezialisten Solitas steht dabei als OEM-Modul zunächst für die Kunden von TOREX Laufenberg, der schweizerischen Tochter der international agierenden TOREX-Gruppe, zur Verfügung. Geplant ist, InfoStore von Soli-tas künftig auch international in die Lösungen von TOREX ein-zubinden. TOREX gehört mit mehr als 1.000 Mitarbeitern zu den führenden europäischen Softwareanbietern für den Bereich Healthcare. „Nachdem wir in der Schweiz bereits mehrfach bei unseren Kunden auf Solitas und InfoStore gestoßen sind, lag es nahe, die Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Document Management zu intensivieren. Zumal wir so die Zuverlässigkeit und Funktionalität des Systems aus direkter Anschauung beurteilen konnten“, so Peter Reuteler, Geschäftsführer von TOREX-Laufenberg. Mit dem neuen DMS-Modul für HOSPIS PROSIGHT werden sowohl die Prozesse im administrativen Bereich, bei-spielsweise bei der Verwaltung von Eingangs- und Ausgangsrechnungen unterstützt, als auch in der Patientenverwaltung. Hier gilt es vor allem, die kompletten Patientenakten elektronisch zu verwalten, inklusive der Bilddaten, etwa in Form von Röntgenaufnahmen. Auf diese Weise wird mit Hilfe von Info-Store der Zugriff auf alle wichtigen Informationen zum Patienten stark vereinfacht und beschleunigt, da diese komplett und übersichtlich auf dem Bildschirm zur Verfügung stehen.

Die Unterstützung integrierter und innovativer Management-Modelle für Krankenhäuser, Krankenhaus- und Zentrallabore, Arbeitsmedizini-sche Dienste und niedergelassene Ärzte - dies ist Ziel und Anspruch des europaweit zweitgrößten Anbieters von Gesundheitssoftware. Hervorgegangen ist das Unternehmen aus dem Zusammenschluss der zwei erfolgreichsten europäischen Firmen auf diesem Sektor: der britischen Aktiengesellschaft TOREX PLC und dem führenden deutschen Softwareanbieter im Gesundheitswesen, der Bochumer Laufenberg-Gruppe. Allein in Deutschland und der Schweiz umfassen die TOREX Laufenberg-Installationen derzeit 264 Krankenhaus-Informationssysteme, 466 Laborinformationssysteme, 33 Arbeitsmedizinische Informationssysteme und 2 Arzt-Krankenhaus-Netze. Derzeit erwirt-schaften 1050 TOREX-Mitarbeiter einen Jahresumsatz von rund 112 Mio EURO.

Kontakt:

Schweiz:
Solitas Schweiz AG, Buchs – Simeon Zimmermann
Tel.: +41 81 755 55 00 – info@solitas.ch

Spital-Informationssysteme Laufenberg GmbH & Co. KG
Sonnenbergstrasse 72 - CH-8603 Schwerzenbach
Tel.: +41 1 806 11 11 - Fax: +41 1 806 11 12
E-Mail: laufenberg.schweiz@laufenberg.ch

Deutschland:
Solitas Informatik GmbH, München – Thomas Gottstein
Tel.: +49 89 666 109-60 – info@solitas.de

Österreich:
Solitas Informatik GmbH, Wien – Michael Földiak
Tel.: +43 1 219 73 30 – info@solitas.at

Kontakt

Comarch Swiss AG
Bahnhofstraße 21b
CH-9471 Buchs
Social Media