CeBIT 2003: SAP SI stellt Integration und Mehrwert für den Kunden in den Mittelpunkt

(PresseBox) () Dresden, 5. Februar 2003. Unter dem Motto „Integration for customer value – we make it run“ präsentiert sich die SAP Systems Integration AG (SAP SI) auf der CeBIT 2003 in Hannover vom 12. bis 19. März in Halle 4, Stand E04. Gemeinsam mit ihren Technologiepartnern zeigt das IT-Beratungshaus, wie Unternehmen jeder Größe ihre vorhandenen Lösungen noch effizienter nutzen und bestehende Systemlandschaften mittels zukunftssicherer Technologie und übergreifender Integration optimieren können. Mehr denn je steht die Effizienzsteigerung der IT-Systeme mit Hilfe durchgängiger, unternehmensübergreifender Geschäftsprozesse im Vordergrund. Wie Finanzdienstleister davon profitieren können, stellt die SAP SI auf einem weiteren Stand in Halle 18 (Bank-Finanz-Systeme) vor. Auf welche Weise die Getränkewirtschaft den Herausforderungen verstärkter Globalisierung und Konzentration der Marktteilnehmer begegnen kann, präsentiert das SAP SI-Tochterunternehmen COPA. Zusätzlich ist die SAP SI in den Hallen 1 und 3 als Partnerunternehmen auf den Ständen von SUN und BMC vertreten.

In den Vordergrund ihres diesjährigen CeBIT-Auftritts stellt die SAP SI die gezielte Ausrichtung auf Schwerpunktbranchen und zeigt, mit welchen IT-Strategien sich insbesondere in der Konsumgüter- und Prozessindustrie, im produzierenden Gewerbe, in der Getränkewirtschaft, im Dienstleistungssektor sowie im Bankwesen Geschäftsabläufe optimieren und Kosten senken lassen. Weitere maßgebliche Themen sind in diesem Jahr die Anwendungsgebiete Business Intelligence (BI), Customer Relationship Management (CRM), Supply Chain Management (SCM), Enterprise Application Integration (EAI), Portale, Conversions und Product Lifecycle Management (PLM).


Im Rahmen des Veranstaltungsprogramms auf dem SAP & Partner Marktplatz in Halle 4 ist die SAP SI mit folgenden Kurzvorträgen vertreten:

Mi., 12. März, 14.45 Uhr:
„Basel II – Chancen für die IT?“ (Business Intelligence)

Do., 13. März, 12.15 Uhr:
„mySAP PLM effizient nutzen“ (Fertigungsindustrie)

Fr., 14. März, 15.30 Uhr:
„Customer Value Measurement – investieren Sie gezielt“ (CRM)

So., 16. März, 11.30 Uhr:
„Materialflussoptimierung: Alter Hut oder neue Chance“ (Prozessindustrie)

Mo., 17. März, 14.45 Uhr:
„SAP APO – Service, Projekte und Instandhaltung international steuern“ (SCM)

Di., 18. März, 12.30 Uhr:
„Wie binde ich mein CM-System an SAP-Software an?“ (Handel)

Mi., 19. März, 10.30 Uhr:
„Der Grüne Punkt via SAP“ und 12.30 Uhr „Was vom ASP übrig blieb...“ (Service)

Darüber hinaus findet am Freitag, 14. März, um 10.40 Uhr in Halle 18 (Bank-Finanz-Systeme), Forum B, ein Vortrag zum Thema „Implementierung der Financial Database als Grundlage der IAS und Basel II Lösungen“ statt.

SAP SI auf der CeBIT 2003

Halle 4 (Software & Services):
SAP SI, Hauptstand E 04
COPA GmbH, Stand E 04
Halle 1:
SUN, Stand 8a1/8a2
Halle 3:
BMC, Stand C55
Halle 18 (Bank-Finanz-Systeme):
Finanzdienstleister, Stand A24

SAP Systems Integration AG
Die SAP Systems Integration AG (SAP SI), Dresden, bietet mittleren bis großen Unternehmen branchenspezifische Dienstleistungen rund um ihre Informationstechnologie (IT). International tätig, realisiert und betreut SAP SI sowohl SAP- als auch SAP-fremde Lösungen. Spezialisiert auf Systemintegration optimiert SAP SI heterogene Systemlandschaften – auch über Unternehmensgrenzen hinweg. SAP SI beschäftigt weltweit rund 1.700 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2001 einen Umsatz von 268,8 Millionen Euro. Das IT-Beratungshaus ist im „Prime Standard“-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ISIN DE0005011118).
Weitere Informationen
Angelika Pfahler, SAP SI AG, +49 6257 95-1071, angelika.pfahler@sap.com

Kontakt

SAP Systems Integration AG (SAP SI)
St. Petersburger Str. 9
D-01069 Dresden
Social Media