Klimawandel im Rechenzentrum: Anders & Rodewyk auf der CeBIT 2010

Halle 12, Stand B49 (bei APC)
(PresseBox) (Hannover, ) Klimawandel im Rechenzentrum - unter diesem Motto demonstriert Anders & Rodewyk auf der CeBIT seine umfassende Kompetenz für das Design und den Aufbau moderner Rechenzentren. Den Lösungsschwerpunkt legt das hannoversche Systemhaus auf die modulare InfraStruxure-Architektur von APC by Schneider Electric, mit der sich die Parameter von Serverräumen und Rechenzentren wie Stromversorgung, Kühlung und Racks zentral verwalten lassen. Messebesucher erfahren am CeBIT-Stand von APC bei Anders & Rodewyk, wie richtig eingesetzte Kühltechnik die Verfügbarkeit der IT steigert. Und nicht nur das: Die präzise Kühlung von einfachen Serverschränken über Computerräume bis hin zu Rechenzentren hilft Strom sparen und trägt in Organisationen jeder Größe zu einem effektiveren und effizienteren IT-Betrieb bei.

"Kühlung ist ein ernstes Problem in professionellen IT-Umgebungen", sagt Anders & Rodewyk Geschäftsführer Bernward Anders. "Der Platz ist vielerorts knapp, so dass Blade Server und dicht bestückte herkömmliche Server auf engstem Raum stehen. Ihre Verlustwärme lässt die Temperaturen im Raum und in den Schränken steigen. Die Folgen sind erhöhtes Ausfallrisiko, wachsende Stromkosten und oft genug eine überlastete Kühltechnik. Wir wollen CeBIT-Besucher über die Vorteile eines Klimawandels im Rechenzentrum informieren und zeigen, was mit moderner Rechenzentrumstechnologie Stand heute machbar ist."

Die Praxis demonstriert Anders & Rodewyk im Democenter der APC direkt auf dem Messestand. Hier werden neben der neuesten APC-Technik auch ModularPower Blade-Systeme von Anders & Rodewyk im Einsatz sein. Die kompakte Plattform inklusive integriertem SAN-Storage ist ideal für die Servervirtualisierung.

Lösungen für Kühlung, Server und Datenspeicher, Beratung, Planung, Umsetzung und Support gehören bei Anders & Rodewyk ebenso zum Angebot aus einer Hand wie die Leitung baulicher Maßnahmen. Das bislang größte Rechenzentrum, das der Integrationsspezialist unter anderem mit Kühlungslösungen von APC ausgestattet hat, betreibt die Medizinische Hochschule Hannover.

Während der CeBIT können Fachbesucher von 2. bis 5. März täglich ab 7.30 Uhr das beliebte Messefrühstück im Hause Anders & Rodewyk nutzen, um sich in ungezwungener Atmosphäre auf den Messetag und das Neueste aus Infrastruktur und Applikationen einzustimmen. Kurzvorträge von APC (modulare Infrastrukturen) und NetApp (Datenmanagement) gehören ebenso dazu wie Präsentationen rund um VMware, Exchange 2010 und Citrix aus dem eigenen Haus. Individuelle Gespräche zu allen Themen können kurzfristig vereinbart werden.

Die Vortragstermine des CeBIT-Messefrühstücks bei Anders & Rodewyk:

- NetApp: Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag
- APC: Dienstag und Donnerstag
- VMware (AR): Dienstag und Donnerstag
- Exchange 2010 (AR): Mittwoch und Freitag
- Citrix (AR): Mittwoch und Freitag Vortragsbeginn ist jeweils 8.30 Uhr

Weitere Informationen unter http://www.ar-hannover.de/...

APC by Schneider Electric, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Critical Power & Cooling Services, bietet Kunden aus Industrie, Großunternehmen sowie mittelständischen Unternehmen und dem Privatbereich leistungsstarke Software und Systeme für IT- und Prozessanwendungen. Hierzu zählen Produkte für Büros, Heimanwender, Rechenzentren und den Industriebereich. Durch die Stärke, Erfahrung und das breite Netzwerk von Schneider Electrics Critical Power & Cooling Services, liefert APC über den gesamten Lebenszyklus hinweg exakt geplante sowie einwandfrei installierte und gewartete Lösungen. Mit seiner beispiellosen Innovationsverpflichtung bietet APC wegweisende und energieeffiziente Systeme für kritische Technologien und industrielle Anwendungen. 2007 haben sich APC und MGE UPS Systems zum Bereich Critical Power & Cooling Services von Schneider Electric zusammengeschlossen, der mit 12.000 Mitarbeitern im Jahr 2008 weltweit einen Umsatz in Höhe von 2,6 Milliarden Euro erwirtschaftete. Zu den Produkten des Unternehmens gehören Lösungen zur unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) sowie Präzisionskühlungsgeräte, Racksysteme, Sicherheits- und Überwachungssoftware für die physikalische Infrastruktur sowie Design- und Managementsoftware. APC InfraStruxure® ist eine Architektur für Rechenzentren, die industrieweit das umfassendste Lösungskonzept für Energieabsicherung, Kühlung und Management bietet. Mit 114.000 Beschäftigten und Geschäftsverbindungen in 100 Ländern erzielte Schneider Electric 2008 einen Jahresumsatz von 18,3 Milliarden Euro. www.apc.com/de

Kontakt

Anders & Rodewyk Das Systemhaus für Computertechnologien GmbH
Brüsseler Str. 1
D-30539 Hannover
Social Media