Nordhessens größter Solarpark wird feierlich eröffnet

Solarpark mit 1,2 MWp produziert umweltfreundlichen Solarstrom
Astronomisch nachgeführte Solarbäume im Solarpark Edertal / Lieschensruh mit 30 Modulen des Typs Suntech 270 (PresseBox) (Edertal, ) In nur vier Monaten wurde Nordhessens größter Solarpark in Edertal-Lieschensruh errichtet und in Betrieb genommen. Über 150 Solarbäume mit einer Gesamtleistung von 1,2 MWp erzeugen seit Jahresende 2008 umweltfreundlichen Solarstrom und versorgen nun mit moderner und effizienter Technik über 450 Haushalte mit dem durchschnittlichen Tagesbedarf an Strom.

Trotz des engen Zeitplans von September 2008 bis zur Fertigstellung Ende Dezember 2008 konnte die Solarpark Edertal GmbH die Arbeiten rechtzeitig abschließen und den Solarpark durch den regionalen Energieversorger abnehmen lassen. Die Inbetriebnahme erfolgte somit planmäßig zum zugesagten Termin vor Jahresende. "Die enge Abstimmung mit den am Projekt beteiligten Unternehmen und Lieferanten und die sorgfältige Planung haben einen reibungslosen Ablauf ermöglicht", so beschreibt die Projektleiterin Hannelore Arendt die effektive Durchführung.

Nachgeführte Anlagen für maximalen Ertrag

Das Kölner Systemhaus Energiebau lieferte für den Solarpark den weitaus größten Teil der Anlagenkomponenten, bestehend aus zweiachsigen aktiven Nachführsystemen, Solarmodulen und Wechselrichtern. Die eingesetzte Technik wurde den Gegebenheiten des Geländes entsprechend gewählt: Im Solarpark Edertal | Lieschensruh kommen zwei verschiedene Typen von Tracking- Systemen zum Einsatz. 75 der 150 nachgeführten Anlagen verfügen über eine astronomische Nachführung - die übrigen 75 Tracker sind mit einer sensorischen Nachführung ausgestattet. Die Modulflächen werden fortwährend nach dem Stand der Sonne ausgerichtet, so dass die Tracker im Vergleich zu statischen Anlagen einen Mehrertrag von bis zu 40% erzielen können. Die unterschiedliche Nachführungstechnik macht sich auch in der weiteren Durchführung bemerkbar, denn es kommen verschiedene Wechselrichter des Marktführers SMA zum Einsatz (SMA 7000HV und 7000TL). Auch in puncto Solarmodule gibt es Unterschiede: die sensorisch nachgeführten Tracker sind mit 42 Solarmodulen des Typs Suntech 175 ausgestattet, die astronomisch nachgeführten Bäume mit 30 Modulen des Typs Suntech 270. Beide Typen verfügen über eine Modulfläche von rund 60 m².

Mit dieser Ausstattung erzielen die Tracker 8,1 kWp bzw. 7,35 kWp.

Solarenergie bewegt

Das starke Engagement der Gemeinde Edertal und der Solarpark Edertal GmbH hat maßgeblich zur regionalen Entwicklung zur Solargemeinde Edertal beigetragen. Nach Inbetriebnahme des neuen Solarparks konnte die Gemeinde Edertal - sportlich gesehen - in der Solarbundesliga auf den ersten Platz der Landeswertung vorrücken. Es werden nun durch die beiden Solarparks im Edertal rund 2000 MWh/Jahr Strom erzeugt. "Der neue Solarpark ist ein gutes Beispiel für sichere und zukunftsfähige Investitionen", so der Geschäftsführer der Solarpark Edertal GmbH Alexander Eysert, und er fügt hinzu: "Es gibt bereits jetzt schon einige Interessenten, die sich für die Durchführung vergleichbarer Projekte in Nordhessen stark machen."

Offizielle Eröffnung

Am 24. April 2009 wird der Solarpark Edertal | Lieschensruh feierlich eröffnet. In Anwesenheit der am Projekt beteiligten Unternehmen, der politischen Vertreter und Investoren werden die Tore des Bürgersolarparks erstmals offiziell geöffnet. Am 25./26. April 2009 haben auch interessierte Besucher die Möglichkeit, sich über das Projekt vor Ort ausführlich zu informieren.

Über die Solarpark Edertal GmbH:

Die Solarpark Edertal GmbH mit den Geschäftsführern Axel Bänsch und Alexander Eysert ist seit 2004 als Betreiber des ersten Solarparks in Nordhessen tätig.

Weitere Informationen: www.solarpark-edertal.de

Kontakt

Energiebau Solarstromsysteme GmbH
Heinrich-Rohlmann-Str. 17
D-50829 Köln
Timo Glatz
Energiebau Solarstromsysteme GmbH
Pressereferent
Simon Hallenberger
Solarpark Edertal GmbH

Bilder

Social Media