Neues Grenzflächenmikrofon gehört zu den Highlights von Audio-Technica's Präsentation auf der ISE2010 in Amsterdam

U843R (PresseBox) (Wiesbaden, ) Audio-Technica enthüllt auf der ISE2010 ein neues 3-Kanal-Grenzflächenmikrofon als jüngstes Mitglied der Unipoint-Serie. Das extrem vielseitig einsetzbare U843R Kondensatormikrofon wurde speziell für alle Anwendungen entwickelt, bei denen Mikrofone fest auf Oberflächen montiert werden sollen. Daher eignet es sich hervorragend für Audio- und Video-Konferenzen.

Drei Kondensatorelemente mit der Richtcharakteristik Niere sind im Gehäuse des U843R untergebracht. Standardmäßig sind diese in einem Winkel von 120 Grad zueinander konfiguriert, um so insgesamt eine Schallfeldabnahme aus 360 Grad zu ermöglichen. Für zusätzliche Flexibilität können zwei der drei Kapseln individuell neu ausgerichtet werden. Dadurch können z. B. Winkelverhältnisse von 90/90/180 Grad zwischen den Kapseln eingestellt werden - diese Ausrichtung ist beispielsweise dazu geeignet, um das Mikrofon an einem Ende eines langen Konferenztisches zu positionieren. Die Kapseln können zudem auch einzeln oder in Kombination angeschaltet und genutzt werden.

Zusätzlich zum neuen U843R zeigt Audio-Technica auf der ISE vier weitere neue Mikrofone, die erst kürzlich als Erweiterungen der 40er Mikrofonserie vorgestellt worden sind.

Die Mikrofone AT4080 und AT4081 sind die allerersten Bändchenmikrofone von Audio-Technica. Dabei wurde das Bändchen-Konzept für Mikrofone von Grund auf neu gestaltet, um die üblichen Probleme der mangelnden Robustheit und der geringen Ausgangsleistung dieses Mikrofontyps überzeugend zu lösen. Sowohl das AT4080 mit Dual-Bändchen, als auch das AT4081 mit einfachem Bändchen liefern einen weichen und präzisen Klang für Aufnahmen sowie Rundfunk- und Live-Anwendungen.

Die Neuvorstellungen in Reihen der 40er Mikrofonserie werden durch die Modelle AT4050ST und AT4047MP komplettiert. Diese beiden Mikrofone liefern jeweils Stereoaufnahmen und ein Vintage-Klangspektrum, wobei das AT4047MP dem Anwender eine Auswahl zwischen den Richtcharakteristiken Kugel, Niere und Acht ermöglicht.

Schließlich präsentiert Audio-Technica auf der ISE noch das ATCS-60 Infrarot-Konferenzsystem. Die Infrarot-Kommunikation zwischen Delegierten-Sprechstellen und einer Präsidenten-Einheit bietet im Vergleich zur UHF-Funkübertragung und den 2,5 GHZ-Systemen ein höheres Maß an Sicherheit, da es für die übertragenen Signale unmöglich ist, die vier Wände des Konferenzraums zu verlassen. Der Funktionsumfang des ATCS-60 umfasst die einfache Konfiguration von groß angelegten Konferenzen - bis zu 150 Teilnehmer können im manuellen Modus bedient werden, wobei durch flexibles Routing und den Multikanal-Betrieb sogar die Simultanübersetzung einer Muttersprache in drei Fremdsprachen mit inbegriffen ist.

Kontakt

Audio-Technica Ltd. Niederlassung Deutschland
Lorenz-Schott-Str. 5
D-55252 Mainz-Kastel

Bilder

Social Media