E.ON macht FirstSpirit™ zum globalen Konzernstandard

Content Management System der e-Spirit AG für 120 Webauftritte und SAP Portalintegration
FirstSpirit High-End Content Management für E.ON (PresseBox) (Dortmund, ) Der Energiekonzern E.ON realisiert den Relaunch seiner weltweiten Webpräsenzen mit dem High-End Content Management System (CMS) FirstSpirit™. Mit der Lösung der e-Spirit AG wird E.ON die 60 Internetauftritte aller Market und Business Units sowie 60 Intranets einheitlich umsetzen und damit die bestehenden Systeme konzernweit durch FirstSpirit™ als Standard-CMS ablösen. Die Einführung und Vorlagenentwicklung inklusive des gesamten Application Managements und 24/7-Supports übernimmt die adesso AG. Die Lösung web in|MOTION von der adesso mobile solutions GmbH sorgt darüber hinaus für eine optimale Aufbereitung der über FirstSpirit™ gepflegten Inhalte für die Darstellung auf mobilen Endgeräten.

Mit dem Online Master Template Project (OMTP) hat E.ON die Grundlage zur Vereinheitlichung aller Internet- und Intranetauftritte des Unternehmens auf Basis zentraler Templates, Workflows und Veröffentlichungsprozesse geschaffen. Mit dem CMS als zentraler Content-Drehscheibe wird damit konzernweit eine optimale Wiederverwendbarkeit von Inhalten ermöglicht. „In unserem Konzept für die umfassende Überarbeitung der Webseiten stellen wir höchste Ansprüche an das Content Management System“, sagt Marco Thelen, einer von drei Projektleitern der E.ON AG. „Die Lösung soll sich nahtlos in das SAP NetWeaver Portal integrieren und ausgereifte Prozesse für eine flexible und dabei einfache Mehrfachverwendung von Content bereitstellen. Mehrsprachigkeit, Skalierbarkeit sowie ein hohes Maß an Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität setzen wir als selbstverständlich voraus“, ergänzt sein Kollege André Brüggemann.

In einem Auswahlverfahren mit abschließender dreiwöchiger Proof of Concept-Phase hatte FirstSpirit™ seine Qualitäten unter Beweis gestellt und insbesondere mit seiner nahtlosen Integration in die SAP NetWeaver Navigationsstruktur überzeugt. Da FirstSpirit™ Inhaltsobjekte direkt im Portal anlegt, können die Rollen- und Rechtekonzepte des Portals weiter verwendet und eine doppelte Datenhaltung vermieden werden. Durch die offene Architektur des CMS kann E.ON auch andere vorhandene IT-Systeme in FirstSpirit™ integrieren. Außerdem punktete das Paketverwaltungsmodul PackagePool. Dies erlaubt es, Vorlagen und Inhalte an zentraler Stelle zu pflegen und per Mausklick an alle angebundenen Projekte zu verteilen. Bei Bedarf können aber auch für einzelne Auftritte individuelle Anpassungen vorgenommen werden, wenn etwa spezielle Länderanforderungen dies nötig machen.

In der bereits abgeschlossenen Umsetzungsphase entwickelten e-Spirit und adesso die Core Plattform Version 1.0 mit allen Basisfunktionalitäten wie den Master Templates und speziellen Workflows, die die Grundlage für alle Webprojekte bilden werden.

Kontakt

e-Spirit AG
Stockholmer Allee 24
D-44269 Dortmund
Sandra Högemann
PR-Managerin
Oliver Jäger
Marketing & Communications
Jörg Stelzer
Schwartz Public Relations

Bilder

Social Media