CeBIT: Erweiterte Funktionen und Lösungen für das Enterprise-Content-Management-System windream

windream GmbH auf der CeBIT 2010: Halle 3, Stand J 20
(PresseBox) (Bochum, ) Mit einem breit gefächerten Ausstellungsprogramm wird die windream GmbH, Hersteller und Anbieter des gleichnamigen Enterprise-Content-Management-Systems, auch in diesem Jahr wieder auf der CeBIT an den Start gehen. Im Fokus der Messeaktivitäten stehen neue Funktionen und Lösungen für die windream-Version 5.0, eine Web-Applikation für das Business-Process-Management-System windream BPM sowie die neue Version der windream-Integration in den Microsoft Office Sharepoint Server MOSS. Gemeinsam mit dem windream-Partner Konica Minolta präsentiert der Bochumer ECM-Hersteller zudem hochintegrierte Lösungen, die Konica-Minolta-Multifunktionsgeräte mit dem ECM-System windream verbinden. Abgerundet wird das Ausstellungsprogramm am windream-Stand durch die von windream-Partnern entwickelten ECM-Lösungen. Darüber hinaus wird die windream GmbH mit zwei weiteren Arbeitsplätzen im "Showcase Digitale Postbearbeitung" des VOI e.V. vertreten sein.

Schnelle Dokumentsichtung mit dem "windream Aktenviewer"

Mit der brandneuen Anwendung "windream Aktenviewer" für die in Kürze erscheinende windream-Version 5.0 lassen sich beliebige, im windream ECM-System archivierte Dateien per Multiselektion im Windows Explorer auswählen und anschließend über einen entsprechenden Befehl des windream-Kontextmenüs automatisch in eine HTML-Ansicht überführen. Nach der Auswahl der gewünschten Dokumente zeigt die neue Software die Inhalte auf einer übersichtlichen HTML-Seite in einem Webbrowser an. Auf diese Weise lassen sich auch umfangreichere Dokumentbestände – zum Beispiel projektbezogene Informationen oder Akteninhalte jeglicher Art – in einer einzigen HTML-Datei schnell zur Ansicht öffnen, lesen und bequem auf unterschiedlichen Medien transportieren. Der Viewer konvertiert die Akteninhalte aus den selektierten Originaldokumenten automatisch und bindet sie in die HTML-Ansicht ein. Dies ermöglicht es Anwendern, mit dem Aktenviewer zu arbeiten, ohne gleichzeitig auch die Originaldokumente zu benötigen. So werden etwa Faksimiles gescannter Dokumente in die HTML-Ansicht als Images integriert; auch Powerpoint-Präsentationen, Word- oder Excel-Dateien sowie beliebige andere Dateitypen und assoziierte Metadaten kann der windream Aktenviewer direkt im HTML-Format abbilden.

Der windream Aktenviewer ist ein ideales Tool zum Beispiel für windream-Anwender, die einen schnellen und unkomplizierten Zugang zu Projektdaten, zu den Inhalten elektronischer Akten oder zu beliebigen Arbeitsmappen benötigen, ohne auf die einzelnen Originaldokumente in einem windream ECM-System direkt zurückgreifen zu müssen. Entscheidend ist in diesem Zusammenhang, dass die Dokumentinhalte einschließlich der verknüpften Attribute nicht als strukturlose Kollektion separater Originaldateien, sondern gesammelt in einer einzigen HTML-Datei zur Verfügung stehen.

Benutzerbezogene Papierkorbfunktion

windream 5.0 verfügt über eine erweiterte Papierkorbfunktion. Während es bisher nur Administratoren erlaubt war, von Anwendern gelöschte windream-Dokumente wiederherzustellen oder endgültig zu löschen, können Dokumente nun auch von windream-Nutzern direkt aus der Client-Applikation heraus in ihre persönlichen Papierkörbe verschoben und bei Bedarf von dort entweder wieder hergestellt oder endgültig gelöscht werden.

Virtuelle Aktenansicht

Die „Virtual Folders“-Anwendung ermöglicht es Anwendern, den Dokumentbestand eines windream-Systems individuell darzustellen – insbesondere in Fällen, in denen zum Beispiel verschiedene Abteilungen eines Unternehmens jeweils eine spezielle Sicht auf die in windream verfügbaren elektronischen Ordner benötigen. Dies kann zum Beispiel eine alphabetische Liste von Kundennamen mit den assoziierten Dokumenten sein, eine Sortierung nach Artikelnummern oder auch eine speziell angepasste Ansicht von Kunden- und Personalakten. Generell ermöglichen die virtuellen Ordner unterschiedliche Sichten auf denselben Dokumentbestand in windream. Die individuelle Konfiguration erlaubt es dem Anwender, wichtige Akten und Dokumente stets nach seinen persönlichen Anforderungen virtuell zu sortieren, ohne dabei die vorgegebene bzw. die im windream-System vorhandene Ordnerstruktur tatsächlich zu verändern. Die neuste Version der virtuellen Ordneransicht verfügt jetzt auch über ein Modul zur schnellen Dokumentvorschau und zur Anzeige der mit den Dokumenten verknüpften Indizes.

Das windream Function Bundle

Begleitet wird das Release der Version 5.0 des windream ECM-Systems durch ein so genanntes "windream Function Bundle". Dabei handelt es sich um eine Sammlung kleinerer Applikationen bzw. Gadgets, die von der windream GmbH für unterschiedliche Einsatzbereiche und Anwendungsfälle entwickelt worden sind. Mit den Applets des Function Bundles lassen sich viele typische ECM-Jobs vereinfachen, indem sie beispielsweise häufig wiederkehrende Aufgaben – etwa bei der Erfassung, Indizierung und Archivierung von Dokumentbeständen – teilweise automatisieren und dem Anwender beim Management umfangreicher Dokumentbestände oder Archive hilfreich zur Seite stehen.

windream BPM jetzt mit Web-Anbindung

Die Business-Process-Management-Software windream BPM stellt Anwendern jetzt auch eine Web-Applikation zur Verfügung, mit der sich Geschäftsprozesse über das Internet starten und verwalten lassen. Mit windream BPM Web können Anwender, die windream BPM bereits einsetzen, somit auch unabhängig von ihrem stationären Arbeitsplatz auf Geschäftsprozesse zugreifen und Vorgänge bearbeiten. Neben der Web-Anwendung wird das Messeteam der windream GmbH auch die aktuelle Version der Geschäftsprozess-Management-Software windream BPM zeigen.

Neue Version der MOSS-Integrationslösung

Die aktuelle windream-Integration in den Microsoft Office Sharepoint Server (MOSS) bietet Anwendern eine gesetzeskonforme Ablage von Dokumenten direkt aus der MOSS-Umgebung heraus. Alle Dokumente, die über die MOSS-Site erstellt oder erfasst werden, lassen sich im windream ECM-System sicher speichern, bearbeiten, bei Bedarf versionieren und ohne Zeitverlust wieder aufrufen. In diesem Kontext ist eine neue Administrationsanwendung – der so genannte Storage Manager – in die MOSS-Lösung integriert worden. Über diesen Storage Manager können Systemverwalter die Archivierungsprozesse steuern und konfigurieren. So lassen sich zum Beispiel die Ablageorte der MOSS-Dokumente in windream individuell festlegen.

Gemeinsam mit Konica Minolta

Die windream GmbH wird auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit ihrem langjährigen Partner Konica Minolta auf der CeBIT vertreten sein. Das Ausstellungsprogramm der beiden Hersteller am windream-Partnerstand in Halle 3 stellt die Interaktion zwischen Konica-Minolta-Multifunktionsgeräten und dem ECM-System windream in den Vordergrund der Messepräsentation. Von besonderer Bedeutung ist dabei die Kooperation der Hard- und Software-Systeme beider Partner. So ist es etwa möglich, Papierdokumente nicht nur effektiv an einem Konica-Minolta-System zu digitalisieren, sondern die Dokumente auch im gleichen Arbeitsschritt zu indizieren und sie automatisch im ECM-System windream abzulegen.

Der windream-Partnerstand auf der CeBIT umfasst in diesem Jahr eine Grundfläche von mehr als 260 Quadratmetern. Interessierte Messebesucher finden den Stand in Halle 3, Standnummer J 20.

windream im "Showcase Digitale Postbearbeitung"

Neben den Messeaktivitäten am windream-Partnerstand wird die windream GmbH auch mit zwei weiteren Arbeitsplätzen im "Showcase Digitale Postbearbeitung" des Verbands Organisations- und Informationssysteme e.V. vertreten sein. Im Rahmen der Präsentationen der VOI-Mitgliedsunternehmen, zu denen auch die windream GmbH zählt, wird die aktuelle Version des windream ECM-Systems vorgestellt. An einem weiteren Präsentationsplatz erläutern Mitarbeiter des windream Messeteams, wie Unternehmen mit Multifunktionsgeräten von Konica Minolta und dem windream ECM-System Rechnungseingänge effektiv weiterverarbeiten und verwalten können. Der gesamte Prozess – vom Empfang der Dokumente bis hin zur endgültigen Archivierung – ist vollständig automatisiert. Er beginnt zunächst mit dem Scannen und der Digitalisierung eingehender Papierbelege im Stapel. Anschließend erfolgt eine vollautomatische Klassifizierung und Indizierung der Dokumente, gefolgt von der Übergabe an einen definierten Workflow. Nach der Bearbeitung des Vorgangs durch die verantwortlichen Stellen eines Unternehmens werden die bearbeiteten Belege abschließend im windream ECM-System gesetzeskonform archiviert. Der gesamte Prozess wird den interessierten Besuchern des "Showcase Digitale Postbearbeitung" live demonstriert. Der Stand befindet sich in Halle 3. Die Standnummer lautet A 20.

Kontakt

windream GmbH
Wasserstraße 219
D-44799 Bochum
Nicole Körber
good news! GmbH
Geschäftsführerin
Dr. Michael Duhme
windream GmbH
Pressesprecher
Social Media