Rheinbahn AG Düsseldorf entscheidet sich für E-Ticketing-Lösung von Höft & Wessel

540 Fahrscheindrucker mit integriertem Einstiegskontrollsystem
(PresseBox) (Hannover, ) Die Höft & Wessel AG hat von der Rheinbahn AG, dem ÖPNV-Diensleister für Düsseldorf und Umgebung, einen Auftrag zur Installation von Fahrscheindruckern und integriertem Einstiegskontrollsystem erhalten. Noch in 2010 werden in allen Bussen der Rheinbahn die neuen, kompakten Fahrscheindrucker installiert. Mit den Geräten vom Typ optima cl können sowohl kontaktlose E-Tickets nach VDV-KA als auch Tickets mit Barcode geprüft werden. Die Kosten für ein zusätzliches Kontrollgerät im Fahrzeug entfallen. An den Fahrscheindruckern erfolgt die Prüfung der elektronischen Fahrscheine schnell und einfach durch Vorhalten. Mit dem Lesen von 2D-Barcodes können auch über das Internet ausgedruckte oder an das Handy übermittelte Fahrkarten geprüft werden.

Darüber hinaus bietet das vom Fahrer bediente Gerät den Verkauf von Fahrkarten gegen Barzahlung und Geldkarte. Für die Datenkommunikation werden WLAN und UMTS unterstützt. Das besonders kompakte Gerät ist mit seiner kompletten technischen Ausstattung einfach in Fahrzeuge zu integrieren.

Der Fahrscheindrucker überzeugt neben seinen technischen Möglichkeiten durch seine perfekte Ergonomie. Er wurde deshalb mit dem Universal Design Award 2009 ausgezeichnet und für den Designpreis Deutschland 2010 nominiert.

Höft & Wessel gehört in Europa zu den führenden Anbietern kompletter Ticketing- und Telematiklösungen.

Kontakt

METRIC mobility solutions AG
Rotenburger Str. 20
D-30659 Hannover
Dr. Arnd Fritzemeier
Höft & Wessel AG
Leiter Investor Relations und Public Relations
Social Media