Exponat der Luxusklasse

Die Karosse einer Mercedes-Benz C-Klasse wird Teil der Ausstellung im phanTECHNIKUM
(PresseBox) (Hamburg/Wismar/Düsseldorf, ) Ein ganz besonderes Geschenk macht das Mercedes-Benz Werk Hamburg dem phanTECHNIKUM in Wismar: Die Karosse einer Mercedes Benz C-Klasse wird als außergewöhnliches Exponat Teil der Museumsabteilung "Feuer verbindet - Geschichte und Gegenwart der Fügetechnik". Bereits Ende Januar begann die Reise der rund 700 Kilogramm schweren Karosse von Hamburg nach Wismar. Dort wird sie zunächst zwischengelagert, bis sie ihren Ehrenplatz im phanTECHNKIKUM einnehmen kann, das 2011 eröffnet werden wird.

"Die Karosse wird uns ohne Räder, Türen und Einrichtung geliefert", erklärt die Projektleiterin Dr. Kathrin Möller vom Technischen Landesmuseum Wismar. "Es geht allein um den Rahmen, der im Ausstellungsbereich zum Thema Schweißen beeindrucken wird." Denn anhand der vielen sichtbaren Schweißverbindungen am Objekt bekommen die zukünftigen Besucher des phanTECHNIKUMs einen spannenden Eindruck davon, welche Schweißverfahren in der Industrie zur Anwendung kommen. Vermittelt hat die Schenkung der Karosse Dipl.-Ing. Udo Osterhold, Vorsitzender des DVS-Landesverbandes Hamburg/Schleswig-Holstein und Produktionsleiter im Mercedes-Benz Werk Hamburg.

Die Abteilung "Feuer" wird im phanTECHNIKUM etwa 400 Quadratmeter umfassen, die der DVS - Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V. mit realen und virtuellen Exponaten der Fügetechnik ausstatten wird. Außerdem unterstützt der DVS das gesamte Museumsprojekt mit 250.000 Euro.

Weitere Informationen zum phanTECHNIKUM und zur Zusammenarbeit mit dem DVS gibt es unter: www.die-verbindungs-spezialisten.de und www.phantechnikum.de/blog

Kontakt

DVS - Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V.
Aachener Straße 172
D-40223 Düsseldorf
Uta Tschakert
Transfer und Netzwerk
Social Media