Comarch Produktoffensive 2010: Neue Lösungen für ERP, BI, CRM, EDI und DMS

Comarch auf der CeBIT 2010: Halle 5, Stand E04
(PresseBox) (Dresden, ) Mit einer großen Produktoffensive startet Comarch in das Jahr 2010 und stellt auf der CeBIT zahlreiche Neuerungen vor. Die ERPII-Software Comarch Semiramis bietet im Release 5.0 eine wegweisende neue technische Infrastruktur zur komfortablen, Releaseunabhängigen Bereitstellung von Branchenlösungen und Zusatzapplikationen in Form eines App-Centers sowie ein neues Oberflächendesign. Die ERP-Lösung für Handels- und Dienstleistungsunternehmen Comarch Altum, die u.a. über eine neue EDI-Komponente verfügt, wird in Hannover als Teil einer Komplettlösung für Einzelhändler und Filialketten in einer Live-Demo "Shop der Zukunft" präsentiert. Als integraler Bestandteil aller betriebswirtschaftlichen Softwareprodukte von Comarch werden umfangreiche Business-Intelligence-Lösungen gezeigt. Für die B2B-Kommunikation wird Comarch ECOD als moderner Service angeboten. Komplett neuentwickelte Client-Applikationen bietet das Dokumentenmanagement-System InfoStore. Abgerundet wird das Angebotsportfolio durch Lösungen für IT-Infrastruktur und Outsourcing.

Comarch Semiramis 5.0: App-Center und neues Oberflächendesign

Die webbasierte ERPII-Software Comarch Semiramis wird auf der CeBIT erstmals mit dem neuen Release 5.0 präsentiert, das Ende März 2010 zum Vertrieb freigegeben wird. In der aktuellen Softwareversion verfügt Comarch Semiramis über eine neue AddOn-Infrastruktur, welche die Releaseunabhängige Einbindung von Branchenlösungen und Zusatzapplikationen, kurz Apps genannt, ermöglicht. Mit diesem wegweisenden neuen Konzept können Anwender jederzeit - ohne Releasewechsel - neue Semiramis-Applikationen herunterladen. Ähnlich wie bei den bekannten App Stores im Handy-Bereich bietet dieses Konzept eine Plattform, auf der Comarch und Semiramis-Partner eine schnell wachsende Zahl von Zusatzapplikationen für Comarch Semiramis zur Verfügung stellen werden. Auf der CeBIT werden unter anderem Semiramis Apps für Vertragsverwaltung und Service&Reparatur gezeigt.

Ein hervorragendes Merkmal von Comarch Semiramis ist die Benutzerfreundlichkeit, für welche die Software bereits mehrfach ausgezeichnet wurde. Diese Stärke ist weiter ausgebaut worden, indem das Design der Oberfläche und das Look&Feel durch neue Icons, perspektivische Gestaltung und Farbverläufe weiter aufgewertet wurden. Eine andere wichtige Neuerung in Comarch Semiramis 5.0 ist die erweiterte Anpassbarkeit der Oberflächen. Das Verschieben sowie die Neuanlage von Feldern kann von den Anwendern selbst vorgenommen werden.

Comarch Altum: EDI-Integration und "Shop der Zukunft"

Ebenfalls mit einem neuen Release wird die ERP-Software Comarch Altum auf der CeBIT präsentiert. Die flexible Lösung für kleine und mittlere Unternehmen, die auf Handels- und Dienstleistungsunternehmen ausgerichtet ist, deckt eine Vielzahl von Anwendungsbereichen und Anforderungen ab, die sonst in der Regel mit Zusatzlösungen erfüllt werden. So bietet Comarch Altum bereits im Standard Funktionen zur Verwaltung und Automatisierung von Geschäftsprozessen sowie voll integrierte Lösungen für Business Intelligence, E-Commerce und Mobile Computing. Dank ihrer flexiblen Architektur lässt sich die Software einfach und schnell an die besonderen Anforderungen des jeweiligen Unternehmens anpassen. Neu ist die Integration mit der EDI-Lösung Comarch ECOD, die eine umfassende B2B-Kommunikation mit Geschäftspartnern ermöglicht.

Als besonderes Highlight wird auf der CeBIT Comarchs Komplettlösung für Einzelhändler und Filialketten in einer Live-Demo präsentiert. Im "Shop der Zukunft" vermitteln Hardware und Software der neuesten Generation ein völlig neues Einkaufsgefühl. Besucher können Einblick nehmen in die von Comarch für den Einzelhandel angebotenen Retail-, ERP-, Loyalty- und EDI-Lösungen und miterleben, wie diese in Verbindung mit modernen Kassensystemen und Microsofts "Surface"-Technologie eine neue Ära des Einzelhandels einläuten. Während regelmäßig stattfindender Führungen durch den Shop der Zukunft wird gezeigt, wie die Prozesse eines Einzelhändlers - vom Laden über das Back-Office bis zur Zentrale - automatisiert ablaufen können.

Business Intelligence: Integrierte Frontend- und Datewarehouse-Lösungen

Auf der CeBIT zeigt Comarch verschiedene Neuentwicklungen im Bereich Business Intelligence (BI). Das BI-Portfolio von Comarch beinhaltet ein neues BI-Frontend, das Reportgenerierung, Erzeugung von Dashboards ebenso wie die Durchführung von Analysen und Planungen erlaubt. Neben Standardreports lassen sich damit auch individuelle Adhoc-Auswertungen generieren; die Analysen können per Drilldown bis hinunter zu Einzelbelegen führen. Dieses moderne BI-Frontend lässt sich in Verbindung mit allen betriebswirtschaftlichen Comarch-Produktlinien - Comarch Semiramis, Comarch Altum, Comarch SoftM Suite, Comarch DKS und Comarch Schilling - einsetzen und kann als Windows- ebenso wie Web-Client zur Verfügung gestellt werden.

Weiterhin umfasst das Comarch BI-Portfolio Datawarehousing-Lösungen für die einzelnen Produktlinien. Aus den ERP- und Finance-Anwendungen - bei Bedarf auch aus beliebigen anderen Quellen - werden Daten extrahiert und zu Cubes für die verschiedenen Unternehmensbereiche modelliert. Sie bilden die Basis für die fachspezifischen BI-Cockpits, in denen mit den genannten Frontend-Werkzeugen Reports, Analysen, Kennzahlensysteme und Dashboards für die jeweiligen Bereiche erzeugt werden. Dabei können auch beliebige andere Datenquellen einbezogen werden. Cockpits stehen unter anderem für Rechnungswesen, Controlling, Vertrieb, Beschaffung, Lager/Logistik und Produktion zur Verfügung. Auf der CeBIT sind unter anderem neue Cockpits für Comarch Semiramis (Bereich Produktion) und Comarch SoftM Suite (Bereich Vertrieb) zu sehen. Für die Finance-Lösungen Comarch DKS und Comarch Schilling stehen ebenfalls neue BI-Cockpits (Bereich Controlling) zur Verfügung. Neu bei Comarch DKS sind weiterhin ein Infomodul und Funktionen für das Finanzcontrolling.

Comarch ECOD: EDI as a Service

Das EDI-System Comarch ECOD (Electronic Center of Documents) vereinfacht und beschleunigt den elektronischen Daten- und Dokumentenaustausch zwischen Unternehmen. Statt über starre Punktzu-Punkt-Verbindungen kommuniziert der ECOD-Kunde mit dem zentralen Clearing-Center im Comarch-Rechenzentrum. Neue Geschäftspartner werden schnell und ohne zusätzlichen Aufwand für den Kunden angebunden. Die Implementierung von Inhouse-Konvertern entfällt. Für die ERP-Systeme Comarch Semiramis, Comarch Altum und Comarch SoftM Suite steht ECOD als integrierte Lösung zur Verfügung.

iReward24: SaaS-Lösung für Kundenbindung im Mittelstand

Bonuspunkte und Kundenkarten finden zunehmend ihren Weg in den Mittelstand. Damit auch kleine und mittlere Unternehmen ihre Kunden durch ITgestützte Marketingmaßnahmen an sich und ihre Produkte binden können, hat Comarch iReward24 entwickelt. Die flexible und intuitiv bedienbare Lösung, die im SaaS-Modell angeboten wird, enthält zahlreiche Funktionen zur Steuerung von Prozessen und Mechanismen, die zur Realisierung eines effektiven Kundenbindungsprogramms notwendig sind, wie u.a. zur Verwaltung von Kundenkonten, Berechnung und Einlösung von Bonuspunkten, zu personalisierter Kommunikation, Kundensegmentierung und Reporting.

InfoStore 10: Mit dem Apollo-Client in neue DMS-Dimensionen

Auf der CeBIT 2010 präsentiert die Solitas Informatik AG InfoStore 10 mit vollständig neuentwickelten Frontend-Applikationen und plattformunabhängiger Middleware. Mit dem nach neuesten ergonomischen Gesichtspunkten entwickelten "Apollo-Client" können die Anwender jetzt noch schneller und effizienter mit Dokumenten arbeiten. Eine in Java geschriebene Middleware ermöglicht die Kommunikation mit Archiven auf unterschiedlichen Betriebssystem-Plattformen. Durch Plugin-Technologie können Funktionen aus anderen Anwendungen, wie z.B. der Zugriff auf das Kreditorenkonto der Buchhaltungssoftware während der Rechnungseingangsprüfung, sehr einfach in den Apollo-Client integriert werden. Das integrierte Workflow-Modul erlaubt eine flexible Prozessgestaltung.

Comarch Workflow: Prozess-Modellierung und -Optimierung

Auf der CeBIT wird erstmals Comarch Workflow präsentiert, eine Lösung zur einfachen und verständlichen Modellierung von Entscheidungsprozessen. Comarch Workflow bietet eine leistungsfähige Workflow-Engine und graphische Editoren für die Prozessmodellierung sowie die Formular- und Dictionary-Gestaltung. Das System optimiert Erfassungs- und Bearbeitungsprozesse sowohl von eingehenden als auch von ausgehenden Dokumenten, erhöht die Arbeitseffizienz und Kontrolle der Prozesse, verbessert die Kommunikation ebenso wie die Dokumentationsqualität. Comarch Workflow ist hoch skalierbar und lässt sich in Verbindung mit allen gängigen Datenbanken einsetzen.

IT-Infrastruktur: Komfortable Ablösung optischer Archivsysteme

Als IT-Komplettanbieter, der Verantwortung für die gesamten Prozesse übernimmt, bietet Comarch auch umfassende Lösungen für die IT-Infrastruktur an. Das Angebotsspektrum reicht von Server- und Storagesystemen über Security-, Virtualisierungs- und Konsolidierungskonzepte bis zu Lösungen für Systemmanagement und IT-Outsourcing. Einen Schwerpunkt der Präsentation auf der CeBIT bildet ein Konzept zur komfortablen Ablösung optischer Archivsysteme auf Basis moderner Diskbasierender Speichersysteme - mit gesetzeskonformer WORM-Funktionalität.

Kontakt

Comarch Software und Beratung AG
Chemnitzer Str. 59b
D-01187 Dresden
Friedrich Koopmann
Pressereferent / Investor Relations
SoftM Software und Beratung AG
Social Media