Paketdienst GLS verbessert gezielt die Anbindung neuer Wirtschaftsräume

(PresseBox) (Amsterdam, ) Indien, Hongkong, Russland, Nahost - GLS hat über neue Partnerschaften die Verbindung zu diesen Ländern und Wirtschaftsräumen gestärkt. Die Laufzeiten im Standard-Paketversand konnte GLS dadurch in mehrere Länder verkürzen. Transparenz und Qualität haben sich verbessert. Jetzt sind weitere Kooperationen in Vorbereitung.

Ein Paket nach Novosibirsk kommt in drei bis vier Tagen an, eine Sendung nach Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten ebenfalls - abgewickelt vom Paketdienst GLS, der sich beim Netzaufbau ganz auf Europa konzentriert. Ein Widerspruch? Keineswegs, findet Rico Back, CEO der GLS-Gruppe. "Wir sind über vertraglich gesicherte Allianzen mit der ganzen Welt verbunden. Vor allem in aufstrebende Wirtschaftsräume, die für unsere Kunden an Bedeutung gewinnen, haben wir die Anbindung über neue Partner verbessert."

Jüngstes Beispiel: Den Nahen Osten erschloss GLS 2009 durch eine Kooperation mit MIDEX INTERNATIONAL. Das IATA lizenzierte GLS Airport Office am Flughafen Frankfurt fertigt die Pakete aus Europa ab und bringt sie auf den Weg nach Dubai. Von dort aus übernimmt MIDEX die Verzollung und Verteilung auf der arabischen Halbinsel sowie Teilen der Levante und Nordafrikas.

Wenige Monate vorher fand GLS weitere leistungsstarke Partner: EMS Garantpost bedient die Russische Förderation, Gati Ltd. den indischen Subkontinent und TF Logistics Hongkong. "Mit unseren globalen Partnern tauschen wir Pakete aus, jeder nutzt die Stärke der flächendeckenden Netzwerke des anderen", sagt Rico Back. "Dabei legen jeweils beide Seiten Wert auf hohe Standards: hohe Verzollungskompetenz, kurze Laufzeiten, Sicherheit und Transparenz."

Kompetent in IT und Zoll

Der Einsatz moderner IT- und Kommunikationstechnologie gehört bei allen GLS-Partnern zum Standard. Die Track & Trace-Systeme der Unternehmen sind miteinander verbunden, so dass Versender den Weg ihrer Pakete von der Abholung bis zur Zustellung verfolgen können. Ebenfalls wichtig: die Zollkompetenz. GLS ist seit 2009 AEO (Authorized Economic Operator - Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter). Pakete, die per GLS in Länder außerhalb der Europäischen Union verschickt werden, profitieren dadurch bei der Zollabwicklung von kürzeren Durchlaufzeiten. Die Import-Zollabwicklung übernehmen die Partner in den jeweiligen Ländern.

Auch in Zukunft wird die GLS-Gruppe die globale Anbindung stärken. In Wirtschaftsräumen mit besonderer Bedeutung führt das Unternehmen bereits Verhandlungen mit potenziellen Partnern. "Unsere Kooperationspartner schätzen es, dass sich GLS beim Ausbau des eigenen Netzes konsequent auf Europa konzentriert. So entstehen keine Konkurrenzsituationen", so Rico Back. "Europa ist und bleibt unsere Kernkompetenz, doch über unsere Partner bieten wir unseren Kunden auch weltweit eine qualitativ hochwertige Paketdienstleistung."

Kontakt

General Logistics Systems Germany GmbH & Co. OHG
GLS Germany-Straße 1-7
D-36286 Neuenstein
Friederike Scholz
STROOMER PR Concept GmbH
Susan Quast
STROOMER PR Concept GmbH
Social Media