ZTE baut UMTS-Netz für COSMOTE in Rumänien

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Der chinesische Telekommunikations­ausrüster ZTE wird ein UMTS-Netz für COSMOTE Romania errichten - einer Tochtergesellschaft der COSMOTE-Gruppe, an der die Deutsche Telekom beteiligt ist. Unter Einsatz der SDR (Software Defined Radio)-Technologie von ZTE wird dieses Netz COSMOTE einen reibungslosen Übergang von GSM/UMTS zu HSPA+ und LTE ermöglichen. Für ZTE bedeutet dies den ersten Durchbruch im Bereich Mobilfunk-Systemtechnik bei einem großen Netzbetreiber der Deutschen Telekom-Gruppe.

Bereits im Januar 2010 hat ZTE begonnen, COSMOTE bei der Einführung von HSPA+ -Diensten zu unterstützen. Diese werden eine schnellere Datenübertragung in allen großen Städten Rumäniens ermöglichen. Während des Netzausbaus wird die maßgeschneiderte Netz-Upgrade-Lösung von ZTE auf Basis der EPLMN (Equivalent Public Land Mobile Network)-Technologie den Weiterbetrieb mit einem Minimum an Unterbrechungen für die derzeitigen Netzteilnehmer sicherstellen.

Die Deutsche Telekom ist mit einer Beteiligung von 30 Prozent der größte Anteilseigner der griechischen OTE-Gruppe. Deren Mobilfunktochter COSMOTE ist der größte multinationale Mobilnetzbetreiber in der Balkanregion. COSMOTE hat seinen Sitz ebenfalls in Griechenland und operiert im südosteuropäischen Raum, u. a. in Griechenland, Bulgarien, Albanien und Rumänien.

Dr. Peihong Hou, CTO von ZTE Deutschland und Managing Director der ZTE Business Unit Deutsche Telekom, freut sich über diesen Erfolg: "Der Entscheidung für die ZTE-Technologie sind umfangreiche Interoperability Tests von COSMOTE vorausgegangen. Wir sind stolz darauf, gemeinsam mit allen Beteiligten eine technisch und kommerziell überzeugende Lösung gefunden zu haben."

Die SDR-Plattform von ZTE erlaubt den parallelen Betrieb von Mobilfunknetzen der 2., 3. und 4. Generation auf einer einheitlichen Plattform und ist deswegen zukunftssicher. Sie wurde bereits in China, Hongkong, Indonesien, Vietnam, Indien sowie in vielen Ländern Europas erfolgreich eingeführt und unterstützt die betreffenden Betreiber bei der Reduzierung ihrer Betriebskosten (OPEX). Darüber hinaus führt ZTE derzeit Tests des 4-G-Standards LTE (Long Term Evolution) mit mehr als 10 Betreibern in aller Welt durch, u. a. mit Telefónica, Vodafone und Hongkong CSL.

Kontakt

ZTE Deutschland GmbH
Am Seestern 18
D-40547 Düsseldorf
Silvia Mattei
AxiCom GmbH
Susanne Baumann
ZTE Deutschland GmbH, Unternehmenskommunikation
Social Media