Klicken statt lesen: Mit Webvideos erfolgreich im E-Tourismus

Webvideos informieren und emotionalisieren auf einfache Weise. Kunden aus Tourismus und Stadtmarketing bestätigen den Mehrwert von Video-PR für eine aktive Direktbuchung bei Hotels und touristischen Angeboten. Studien belegen den Trend
Ihr Video im Netz (PresseBox) (Erlangen, ) "Ab 2010 geht bei uns die Online-Pressearbeit Hand in Hand mit dem Webvideo", erklärt Andrea Lachmuth, Inhaberin der PR-Agentur www.pr-beratung21.de. Der Trend, dass Medieninhalte visuell aufgenommen werden, verstärkt sich rasant. Die bundesweit repräsentative ARD/ZDF-Online-Studie 2009 belegt, dass mittlerweile 62 Prozent aller Internetnutzer Videos abrufen oder Fernsehsendungen im Internet schauen. Im letzten Jahr waren es dagegen noch 55 Prozent.

"Klicken statt lesen. Das ist ein Trend in der Informationsvermittlung, dem auch Kommunikationsverantwortliche folgen", beobachtet Andrea Lachmuth in ihrer PR-Praxis. Besonders offen für die Vernetzung von Webvideos mit dem eigenen Internetauftritt sind Kunden aus den Bereichen Hotel, Tourismus und Stadtmarketing. Christian Frank, Geschäftsführer des Erlanger Tourismus und Marketing Verein e.V., hat sich für Webvideos in der Öffentlichkeitsarbeit entschieden: "Video-PR komplettiert unsere Medienarbeit in der neuesten Form in einer wichtigen Phase des Web 2.0. Das Video informiert und emotionalisiert auf einfache Weise den Besucher und gibt die Chance zur aktiven Direktbuchung."

Die Praxis wird mit den Internetfacts 2009-III der Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung e.V. (AGOF) (http://www.agof.de/...) untermauert. Zu den Top Ten der im Internet gekauften Produkte gehören Hotelübernachtungen für Urlaubs- und Geschäftsreisende. Rund 50 Prozent der Internetnutzer informieren sich im Internet über Hotels, die Hälfte von ihnen bucht ihr Hotel auch online.

Ein Webvideo steigert die Quote bei Onlinebuchungen

Ludmilla Gutjahr, Sales & Marketing Manager der HOGASPORT Hotel-, Gastronomie- und Sportstätten-Betriebsgesellschaft mbH in Radeberg, bestätigt die positive Resonanz: "Seit wir ein Video auf unserer Webseite haben, ist die Quote bei unseren Onlinebuchungen gestiegen. Der Gast erlebt bereits im Video, was ihn erwartet. Er bekommt einen umfassenden und sympathischen Eindruck von unserem Angebot - eben ein gutes Bauchgefühl." Sind die Inhalte einer Hotel- oder Tourismuswebseite bewegt, dann erhöht das die Attraktivität und damit die Konversionsrate für die Buchung des touristischen Angebots. Aus einem Interessenten wird ein Käufer. Das Webvideo ist die Kommunikationsplattform für eine authentische und emotionale Unterstützung bei der Information der Internetbesucher. Das gute Bauchgefühl ist es, was das Video für emotional besetzte Themen zu einem interessanten Instrument in der Kundenansprache macht. Die einfache Vernetzung von Videos mit You-Tube und weiteren Videoportalen im Internet machen Bewegtinhalte auf der eigenen Webseite zusätzlich attraktiv. "Die Verlinkung bringt größere Aufmerksamkeit für touristisches Angebot und höhere Klickraten." Dies zeigen auch die Erfahrungen von Mario Eichelhardt, Marketingmanager vom Falkensteiner Hotel Grand Spa Marienbad in Tschechien.

Die zitierten Kunden der www.pr-beratung21.de bestätigen einstimmig den Trend, dass Video-PR die Quote der Buchungen steigen lässt. Der Kunde entscheidet, wo und wann er klickt, und er bildet sich am Ende seiner Reise durchs Netz eine Meinung. Diese führt bestenfalls zur Buchung des Onlineangebots. Wer die Alleinstellungsmerkmale seines Kunden kennt, kann diese in einem Video authentisch und sympathisch umsetzen. Hier stoßen Videoproduktionsgesellschaften oft an ihre Grenzen. "Klicken statt lesen" führt dann zum Geschäftserfolg, wenn Emotion und Information im Webvideo Hand in Hand gehen. Die steigende Anzahl von guten Klickraten bei kommerziellen Videos gibt dieser Entwicklung Recht.

Kontakt

PR-Beratung 21
Obere Heide 16
D-91056 Erlangen
Andrea Lachmuth
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media