procilon präsentiert Neuentwicklungen der ProGOV Suite auf Branchenmessen

Recherche und Verwaltung öffentlicher Schlüssel sowie Authentifizierung an Portalen sind die neuen Themen, die mit den Erweiterungen der ProGOV Suite aufgegriffen werden. Vorgestellt werden sie zu den Messen KOMCOM Nord, KOMCOM NRW und E-world
(PresseBox) (Taucha bei Leipzig, ) Mit den beiden neuen Modulen ProGOV KVZ und ProGOV Authentifizierung präsentiert die procilon neue Trends und Lösungsansätze für öffentliche Verwaltungen und Energieversorger.

Neben den etablierten Signaturkarten kann mit der ProGOV Suite auch der neue Personalausweis zur Authentifizierung in beliebigen Webanwendungen eingesetzt werden. Gleichzeitig bietet der Registrierungsservice auf Basis ProGOV 3 neue Funktionen zur sicheren Kommunikation zwischen Markteilnehmern und Partnern im Internet. Über das Modul ProGOV KVZ können Abfrage und Aktualisierung öffentlicher Schlüssel und zugehöriger Kontaktdaten registrierter Nutzer automatisiert werden.

Mit der Verschmelzung der Internetprozesse des Identitymanagements und der sicheren Zustellung von Nachrichten auf einer Plattform wird die Komplexität für den Anwender reduziert und dem Investitionsschutz Rechnung getragen.

Die OSCIkonforme Integrationsplattform ProGOV 3 übernimmt die Verschlüsselung und Signatur von E-Mails, den Versand von umsatzsteuerrelevanten Rechnungsdaten mit einer qualifizierten Signatur, die Anbindung bestehender Archivsysteme und auch die ArchiSigkonforme Langzeitarchivierung von Signaturen. Darüber hinaus können weitere elektronische Prozesse abgebildet werden, zum Beispiel: E-Payment, Authentifizierung und die Anbindung von Portalen / Formularservern. Die Integration von Fachapplikationen und IT-Systemen wird über Module realisiert.

procilon auf den Messen:

09.-11.2.2010 - Eworld energy & water 2010 (Essen) Halle 3 - Stand 539
09.-10.2.2010 - KOMCOM Nord (Hannover) Stand E 02
23.-24.3.2010 - KOMCOM NRW (Essen) Stand N 03

Kontakt

procilon GROUP
Leipziger Straße 110
D-04425 Taucha bei Leipzig
Dr. Corrina Herold
Presse
Social Media